Indische Möhrencremesuppe • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Indische Möhrencremesuppe

Indische Möhrencremesuppe

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Indische Möhrencremesuppe: Ein Hauch von Indien in deiner Schüssel

Diese indische Möhrencremesuppe ist eine Verkörperung von Komfort und Exotik in einem Gericht. Mit ihrer cremigen Textur, den köstlichen Gewürzen und dem unverwechselbaren Geschmack von Kokosmilch und Curry bringt sie den Zauber Indiens direkt auf Ihren Tisch.

*auch lecker

Linsen-Senf-Curry mit gefüllten Gemüse-Puffern aus Reismehl
Veganes, herrlich aromatisches Gericht. Getoppt mit Kokoschutney aus Ingwer, gerösteten Kokosflocken, Kurkuma, Chili….
Zum Rezept

Ein unerwartetes Abenteuer im Supermarkt

Es war ein ganz gewöhnlicher Tag im Supermarkt, als ich mich auf die Suche nach Zitronengras begab, einem exotischen Gewürz, das ich schon lange mal wieder benutzen wollte. Während ich die Regale durchstöberte und nach dem gesuchten Produkt Ausschau hielt, bemerkte ich einen kleinen vietnamesischer Jungen, der ratlos vor den Gewürzregalen stand. Sein Blick schweifte suchend von einer Packung zur nächsten, und es war offensichtlich, dass er nach etwas Bestimmtem suchte, aber nicht fand.

Ich näherte mich ihm und fragte freundlich, ob ich ihm helfen könne. Der Junge, mit einem Hauch Schüchternheit in den Augen, antwortete mir nicht, sondern zeigte mir ein Bild auf dem Handy. Das hat ihn sicher seine Mutter mitgegeben, um Zitronengras zu besorgen. Da er offenbar nicht wusste wonach er genau suchen sollte und ich berührt war, von seiner Entschlossenheit seiner Mutter zu helfen, beschloss ich ihm zu helfen, um das gesuchte Gewürz zu finden. Also gingen wir gemeinsam auf die Suche.

Zusammen durchkämmten wir die Regale der Gemüseabteilung und fanden schließlich das begehrte Zitronengras. Der Junge hielt die Packung voller Stolz in den Händen und ich konnte sehen, wie sehr es ihm bedeutete, seiner Mutter zu helfen.

In diesem Moment wurde mir klar, dass Essen nicht nur Nahrung ist, sondern auch eine Brücke zwischen Kulturen und Menschen darstellen kann. Die Freude des Jungen, das Zitronengras gefunden zu haben, berührte mein Herz und ich beschloss mit diesem Gewürz diese köstliche indische Möhrencremesuppe zuzubereiten.

Diese kleine Begegnung im Supermarkt erinnerte mich daran, wie wichtig es ist, einander zu helfen und wie bereichernd es sein kann, fremde Kulturen und Geschmacksrichtungen zu entdecken. Und so fand das Zitronengras seinen Weg in meinen Einkaufswagen und in mein Herz, als Symbol für die kleinen Abenteuer und die wunderbaren Verbindungen, die das Leben uns immer wieder schenkt.

Indische Möhrencremesuppe: Ein Hauch von Indien in deiner Schüssel
Indische Möhrencremesuppe: Ein Hauch von Indien in deiner Schüssel

Die Magie der exotischen Zutaten

Die Basis dieser Suppe bilden frische Möhren, die sorgfältig geschält und in Stücke geschnitten werden. Zusammen mit Zwiebeln, Ingwer und Zitronengras bilden sie ein aromatisches Fundament für diese Suppe. Ein Hauch Zucker und eine großzügige Portion Currypulver sorgen für die charakteristische indische Würze und verleihen der Suppe eine leichte Süße und einen angenehmen Kick.

Die Zubereitung der indischen Möhrencremesuppe

In einem Topf werden die Möhren, Zwiebeln, Ingwer und das Zitronengras in Öl angedünstet, bis sie schön aromatisch sind. Der Zucker und das Currypulver verleihen der Mischung eine tiefgoldene Farbe und einen reichen Geschmack. Dann wird Gemüsebrühe hinzugefügt, um die Möhren sanft zu garen, bis sie weich sind.

Das Topping: Kokosmilch und Lauchzwiebeln

Das Topping dieser Suppe ist das i-Tüpfelchen, das sie unvergesslich macht. Die Kokosmilch wird schaumig geschlagen und verleiht der Suppe eine cremige Textur und eine dezente Süße. Die fein geschnittenen Lauchzwiebelringe verleihen dem Gericht Frische und einen angenehmen Crunch.

Indische Möhrencremesuppe
Indische Möhrencremesuppe

Die Vollendung

Die Suppe wird sorgfältig püriert, bis sie seidig glatt ist, und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Sie wird heiß in Schalen serviert und mit Kokosschaum und Lauchzwiebelringen garniert. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch eine Prise Curry darüber streuen.

Diese indische Möhrencremesuppe ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine Reise für die Sinne. Sie verbindet die Aromen und Gewürze Indiens zu einem harmonischen Geschmackserlebnis, das Sie immer wieder genießen werden. Egal, ob an einem kühlen Abend oder als Vorspeise für ein festliches Mahl, diese Suppe wird Sie mit ihrem unwiderstehlichen Charme verzaubern. Guten Appetit!

Verleihen Sie Ihrer Suppe die gewünschte Konsistenz:

Nachdem die Möhren weich gekocht sind und die Aromen sich harmonisch vereint haben, ist es Zeit, Ihre Suppe in eine samtige Köstlichkeit zu verwandeln. Sie haben zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

Mit dem Pürierstab: Verwenden Sie einen Pürierstab direkt im Topf, um die Suppe zu pürieren. Dies ist eine einfache und praktische Methode, um eine cremige Konsistenz zu erzielen.

Mit einem Mixer: Alternativ können Sie die Suppe portionsweise in einen Mixer geben und zu einer gleichmäßigen, samtigen Textur verarbeiten. Achten Sie darauf, die Suppe in kleinen Chargen zu mixen, um Spritzer zu vermeiden.

Für diejenigen, die es besonders fein mögen, gibt es eine zusätzliche Option: Sie können die pürierte Suppe durch ein feines Sieb streichen. Dies verleiht der Suppe eine seidige Glätte und entfernt eventuelle Fasern oder grobe Partikel, um ein raffiniertes Finish zu erzielen.

Ganz gleich, für welche Methode Sie sich entscheiden, das Ziel bleibt dasselbe: eine samtige, köstliche Möhrencremesuppe, die Ihre Sinne verwöhnt und Ihre Gäste beeindruckt.

Die perfekte Portionierung:

Die in diesem Rezept angegebene Menge ergibt eine großzügige Portion für zwei Personen, die sich an dieser wohlschmeckenden Möhrencremesuppe satt essen können. Alternativ eignet sich diese Suppe auch hervorragend als Vorspeise für eine größere Runde von 4 bis 5 Personen. Ob als herzhafter Hauptgang oder als köstlicher Vorgeschmack auf ein opulentes Mahl, diese Suppe passt sich ganz nach Ihren Bedürfnissen an und bleibt stets ein Genuss.

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Exotische Köstlichkeit: Indische Möhrencremesuppe

Indische Möhrencremesuppe
Inspiriert von den Aromen Indiens präsentieren wir Ihnen unsere verlockende Möhrencremesuppe mit einer delikaten Mischung aus Gewürzen und exotischem Zitronengras. Diese Suppe ist ein wahres Geschmackserlebnis, das Sie auf eine kulinarische Reise mitnehmen wird. Genießen Sie den Hauch von Indien in jeder herzhaften Schüssel dieser köstlichen Suppe.
DELi
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche indisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 frischen Ingwer - etwa walnussgroß
  • 1 Zitronengras
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1-2 Esslöffel Currypulver
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz*
  • Pfeffer* - aus der Mühle
  • Saft einer halben Zitrone

Topping:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Beginnen Sie damit, die Möhren zu säubern, zu schälen und in handliche Stücke zu schneiden.
  • Schälen Sie die Zwiebel und den Ingwer und schneiden Sie sie in kleine Würfel.
  • Nehmen Sie das Zitronengras und klopfen Sie es leicht flach, beispielsweise mit der Rückseite eines Messers.
  • Erwärmen Sie in einem großen Topf 2 Esslöffel Öl. Geben Sie die gewürfelten Zwiebeln, Möhren, Ingwer und das Zitronengras hinzu und dünsten Sie sie unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten an.
  • Bestäuben Sie die Gemüsemischung mit Zucker und Curry und rühren Sie gut um. Lassen Sie den Zucker leicht karamellisieren.
  • Gießen Sie die Gemüsebrühe ein und gießen Sie die Hälfte der Kokosmilch dazu. Decken Sie den Topf ab und lassen Sie alles etwa 20 bis 25 Minuten sanft köcheln, bis die Möhren zart sind.
  • Währenddessen spülen Sie die Lauchzwiebeln ab und schneiden sie in feine Ringe. Das Grüne der Lauchzwiebeln beiseite stellen, das Weiße kann gerne mit in den Suppentopf gegeben werden.
  • In der Zwischenzeit erhitzen Sie die restliche Kokosmilch in einem kleinen Topf und schlagen sie mit einem Milchaufschäumer schaumig.
  • Nehmen Sie die Suppe vom Herd, fischen Sie das Zitronengras heraus und pürieren Sie alles zu einer feinen Konsistenz. Schmecken Sie die Suppe mit Limettensaft, Salz und Pfeffer ab.
  • Servieren Sie die heiße Suppe in Schalen und garnieren Sie sie mit dem Kokosschaum und den Lauchzwiebelringen. Wenn Sie mögen, können Sie auch eine Prise Curry darüber streuen, um das Geschmackserlebnis zu vollenden. Guten Appetit!

Notizen

Die hier beschriebe Menge, reicht um 2 Personen satt zubekommen oder für 4 bis 5 Personen als kleines Vorspeisen-Süppchen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 349kcalCarbohydrates: 17gProtein: 8gFat: 21g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Suppen-Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Indische Möhrencremesuppe: Ein Hauch von Indien in deiner Schüssel
Indische Möhrencremesuppe: Ein Hauch von Indien in deiner Schüssel
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen