Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch: Eine Gaumenfreude der besonderen Art

Herbstliche Aromen, herzhaftes Kasseler und der unverkennbare Geschmack von Hokkaido-Kürbis vereinen sich in diesem Rezept zu einem wahren Fest für die Sinne. In unserem Herzhaften Kürbis-Kasseler-Gulasch entfalten sich die Aromen von Thymian und gerösteten Haselnüssen zu einer köstlichen Symphonie. Dieses Gericht ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine Hommage an die Vielfalt der regionalen Küche. Tauchen Sie mit uns ein in die kulinarische Welt dieses einzigartigen Gulaschs!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht dieses Gulasch so besonders? Die herzhafte Kombination aus Kasseler und Kürbis verleiht dem Gericht eine unverwechselbare Note. Die zarten Kürbiswürfel, die saftigen Kasseler-Stücke und die knackigen Haselnusskerne sorgen für eine perfekte Balance zwischen Texturen und Geschmacksrichtungen. Dieses Gulasch ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch für die Augen. Die lebendigen Farben der Paprika und die herbstliche Note des Hokkaido-Kürbis machen dieses Gericht zu einem Highlight auf jedem Teller.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Hokkaido-Kürbis: Reich an Vitaminen und Ballaststoffen, bringt der Hokkaido-Kürbis nicht nur Geschmack, sondern auch gesundheitliche Vorteile mit sich. Seine orange Farbe deutet auf einen hohen Gehalt an Beta-Carotin hin, einem Vorläufer von Vitamin A, das wichtig für die Augengesundheit ist.

Kasseler Nacken: Das saftige und zarte Fleisch des Kasselers liefert hochwertiges Eiweiß und wichtige Nährstoffe. Durch die Zubereitung im Gulasch entfaltet es seinen vollen Geschmack und wird herrlich zart.

Thymian: Nicht nur aromatisch, sondern auch gesundheitsfördernd. Thymian enthält ätherische Öle, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Verdauung unterstützen können.

Haselnüsse: Eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und gesunden Fetten. Die gerösteten Haselnüsse verleihen dem Gulasch nicht nur eine knusprige Textur, sondern auch einen zusätzlichen Geschmackskick.

Kasseler-Spargel-Topf, dazu Basmatireis und einen Kräutermix

*auch lecker

Kasseler-Spargel-Topf: Ein Gaumenschmaus aus zarten Aromen
Tauchen Sie ein in die Welt der kulinarischen Genüsse mit unserem Rezept für den Kasseler-Spargel-Topf. Dieses Gericht vereint das herzhafte Aroma von Kasseler mit der Frische grünen Spargels und dem vollen Geschmack von Pilzen. Begleitet von einem Kräutermix und serviert auf einem Bett von Basmatireis ist dieser Topf nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch ein Beweis dafür, dass einfache Zutaten zu einem Meisterwerk der Aromen werden können.
Zum Rezept
Kasseler-Spargel-Topf, dazu Basmatireis und einen Kräutermix
Kasseler-Spargel-Topf, dazu Basmatireis und einen Kräutermix

Die Geschichte von Herzhaftem Kürbis-Kasseler-Gulasch: Die Entstehung dieses Rezepts ist eine Reise durch die regionalen Aromen und kulinarischen Traditionen. Inspiriert von der herbstlichen Fülle und der Liebe zu deftigen Gerichten, kombiniert dieses Gulasch gekonnt die regionale Spezialität des Kasselers mit dem vielseitigen Hokkaido-Kürbis. Eine Hommage an die ländliche Küche, in der die Jahreszeiten den Speiseplan bestimmen.

Wie man Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Vorbereitung der Zutaten Beginnen Sie mit der sorgfältigen Vorbereitung der Zutaten. Waschen Sie den Hokkaido-Kürbis gründlich, halbieren Sie ihn und entfernen Sie die Kerne. Schneiden Sie den Kürbis in kleine Spalten oder Würfel, um die perfekte Größe für jedes Bissen zu gewährleisten. Die roten Paprikaschoten sollten ebenso gewaschen, halbiert, entkernt und in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Pellen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in feine Streifen. Schälen Sie die Knoblauchzehen und hacken Sie sie fein. Waschen Sie den Thymian gründlich.

Schritt 2: Vorbereitung des Kasseler-Fleischs Schneiden Sie das Kasseler-Fleisch in etwa 2×2 cm große Würfel. Diese Größe gewährleistet, dass das Fleisch während des Schmorens zart und saftig bleibt. Die sorgfältige Auswahl des Kasseler-Nackens, nicht zu fett, ist entscheidend, um den perfekten Geschmack zu erzielen.

Schritt 3: Anbraten und Anschwitzen Erhitzen Sie das Pflanzenöl in einem Bräter und braten Sie die Kasseler-Würfel darin an, bis sie eine goldbraune Farbe annehmen. Fügen Sie die Paprikastreifen und Zwiebeln hinzu und braten Sie sie mit dem Kasseler an. Geben Sie das Tomatenmark hinzu und lassen Sie es leicht anschwitzen. Würzen Sie die Mischung mit Thymianzweigen, Lorbeerblättern, gehacktem Knoblauch und Paprika edelsüß.

Schritt 4: Ablöschen und Schmoren Löschen Sie die Mischung mit trockenem Rotwein ab und gießen Sie dann 1 Liter Wasser dazu. Lassen Sie alles einmal aufkochen und reduzieren Sie die Hitze. Decken Sie den Bräter zu und lassen Sie das Gulasch etwa 35 bis 45 Minuten schmoren. Während dieser Zeit gelegentlich umrühren, um die Aromen optimal zu vermengen. Fügen Sie 10 Minuten vor Ende der Garzeit die schwarzen Oliven hinzu, um ihnen genügend Zeit zu geben, sich in das Gulasch einzubringen.

Schritt 5: Servieren und Genießen Richten Sie das Kasseler-Kürbis-Gulasch auf vorgewärmten Tellern an und garnieren Sie es mit frischen Thymianblättchen sowie gehackten, gerösteten Haselnusskernen. Diese sorgen nicht nur für eine ansprechende Optik, sondern setzen auch geschmacklich Akzente. Als Beilage eignet sich Kartoffelpüree oder Sie können grob gewürfelte Kartoffeln die letzten 20 Minuten mit im Gulaschtopf kochen lassen, um die Aromen perfekt zu vereinen. Jetzt ist Ihr Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch bereit, serviert und genossen zu werden. Tauchen Sie ein in den herzhaften Genuss dieses einzigartigen Gerichts!


Insgesamt ist unser Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Reise durch die kulinarische Vielfalt regionaler Zutaten. Dieses Rezept lädt dazu ein, die köstlichen Aromen des Herbstes in vollen Zügen zu genießen. Gönnen Sie sich diese Gaumenfreude und entdecken Sie die einzigartige Fusion von Kürbis und Kasseler in einem herzhaften Gulasch, das nicht nur den Magen, sondern auch die Sinne verwöhnt. Tauchen Sie ein in die Welt des Herzhaften Kürbis-Kasseler-Gulaschs – ein kulinarisches Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten!

Tipps & Tricks zum Rezept! So wird Ihr Gulasch perfekt!

Bevor Sie sich in die Zubereitung stürzen, lohnt es sich, einige Tipps und Tricks zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass Ihr Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch ein voller Erfolg wird:

  • Kürbis-Auswahl: Verwenden Sie einen Hokkaido-Kürbis für eine süße und nussige Note im Gulasch. Die Kombination mit Kasseler sorgt für eine harmonische Geschmacksexplosion.
  • Gewürze richtig dosieren: Achten Sie darauf, die Gewürze, insbesondere den Thymian und das edelsüße Paprikapulver, in der richtigen Menge zu verwenden, um das Gulasch perfekt abzustimmen.
  • Langanhaltendes Aroma: Durch das Schmoren des Gulaschs bei niedriger Hitze und das Hinzufügen von Rotwein entwickeln sich die Aromen intensiv. Geben Sie dem Gericht die Zeit, die es braucht, um alle Geschmacksnuancen zu entfalten.

Extra Tip

Kasseler – Die richtige Wahl für herzhaften Genuss
Ein Vertrauens-Tipp, der dieses Rezept zu etwas Besonderem macht, ist die Verwendung von Kasseler. Wählen Sie Kasseler Nacken oder Knochen, der nicht zu fett ist, um eine perfekte Balance zwischen zartem Fleisch und herzhafter Würze zu erreichen. Das Kasseler verleiht dem Gulasch eine besondere Note und macht es zu einem wahren Gaumenschmaus.

Lagern & Aufwärmen

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie mehr zubereiten, als Sie auf einmal genießen können. Das Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch lässt sich problemlos lagern und aufwärmen. Bewahren Sie es in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf, um die Frische zu bewahren. Beim Aufwärmen empfiehlt es sich, das Gulasch langsam bei niedriger Hitze zu erhitzen, um die zarten Aromen zu erhalten.

Variationen & Ergänzungen

Variieren Sie das Grundrezept nach Ihrem Geschmack und experimentieren Sie mit zusätzlichen Zutaten:

Vegetarische Variante: Ersetzen Sie das Kasseler durch geräucherten Tofu oder Pilze für eine vegetarische Version.

Exotische Note: Fügen Sie gehackte getrocknete Früchte wie Aprikosen oder Feigen hinzu, um dem Gulasch eine süßliche Nuance zu verleihen.

Pikanter Touch: Voegn Sie etwas Chili oder Cayennepfeffer hinzu, um dem Gulasch eine angenehme Schärfe zu verleihen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Gulasch einfrieren?
Ja, Sie können das Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch problemlos einfrieren. Portionieren Sie es vor dem Einfrieren, um es später bequem aufzutauen und zu genießen.

Welche Beilage passt am besten zu diesem Gulasch?
Das Gulasch harmoniert perfekt mit Kartoffelpüree oder grob gewürfelten Kartoffeln, die die letzten 20 Minuten mitgekocht werden.

Kann ich das Rezept für eine größere Gruppe anpassen?
Ja, das Rezept lässt sich leicht skalieren. Passen Sie die Zutaten entsprechend an und zaubern Sie dieses herzhafte Gulasch für eine gesellige Runde.

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch
Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch

Fazit: Genussvolle Herbstmomente mit Kürbis-Kasseler-Gulasch! Abschließend lässt sich festhalten, dass das Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch nicht nur eine kulinarische Offenbarung ist, sondern auch Raum für Kreativität und individuellen Geschmack bietet. Mit den hier vorgestellten Tipps und Tricks, dem Vertrauens-Tipp rund um das Kasseler, Hinweisen zur Lagerung und Aufwärmung, möglichen Variationen sowie schnellen Antworten auf häufige Fragen steht einem gelungenen Gulasch-Erlebnis nichts im Wege. Entdecken Sie die Vielfalt dieses Rezepts, experimentieren Sie nach Herzenslust und genießen Sie herbstliche Genussmomente mit dem Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch: Kulinarischer Genuss mit herbstlichem Flair

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch
Die kalte Jahreszeit hat ihren festen Platz in unseren Herzen erobert, und mit ihr kommen auch die köstlichen Gerichte, die uns von innen wärmen. Ein Rezept, das besonders heraussticht, ist das Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch.
Lina
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- /Backzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Fleisch & Geflügel
Küche südeuropäisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 rote Paprika
  • 3 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 700 g Kasseler - Nacken o. Knochen, nicht zu fett
  • 1 kl. Bund Thymian
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblatt*
  • 1 Teelöffel Paprika edelsüß
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 125 ml Rotwein - trocken
  • 700 g Kartoffeln - festkochend (optional)
  • 50 g Oliven - schwarz ohne Stein
  • 60 g Haselnusskerne - geröstet und gehackt

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne auskratzen. Schneiden Sie den Kürbis in kleinere Spalten oder Würfel.
  • Die rote Paprika ­waschen, halbieren, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebeln pellen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Thymian waschen.
  • Kasseler-Fleisch in Würfel (etwa 2×2 cm groß) schneiden.
  • Das Pflanzenöl in einem Bräter erhitzen. Kasseler darin an­braten. Paprika-Streifen und Zwiebeln dazu geben und mit anbraten.
  • Tomatenmark hinzu geben und anschwitzen. ­Mit Thymianzweigen, ­Lorbeerblättern, Knoblauch und Paprika­pulver würzen. Mit Rotwein ablöschen und dann 1 Liter Wasser angießen. Lassen Sie alles einmal aufkochen und dann zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 35 bis 45 Minuten schmoren. Gelegentlich umrühren und 10 Minuten vor Ende der Garzeit die schwarzen Oliven zum Gulasch geben.
  • Kasseler-Kürbis-Gulasch auf vorgewärmten Tellern servieren. Mit Thymianblättchen, gehackten Haselnusskernen genießen.
  • Dazu pass Kartoffelpüree oder Sie kochen grob gewürfelte Kartoffeln die letzten 20 Minuten mit im Gulaschtopf.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 690kcalCarbohydrates: 45gProtein: 45gFat: 33g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch
Herzhaftes Kürbis-Kasseler-Gulasch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen