Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen

herbstlicher Früchtekuchen mit Walnuss und Kernen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen: Genuss an kalten Tagen

Ein Herbstkuchen mit fruchtigen Zutaten. Dies ist ein Früchtekuchen Rezept, das Früchte wie Orangen, Äpfel und Feigen enthält, sowie Walnüsse und Kerne wie z.B. Kürbis- oder Sonnenblumenkerne. Es kann in einer Kastenform oder Springform gebacken werden und mit Zimt und anderen Gewürzen gewürzt werden. Optional kann man auch Honig oder Ahornsirup hinzufügen.

Das klingt doch nach einem leckeren und saisonalen Kuchenrezept. Der Kombination aus Früchten, Walnüssen und Kernen sowie Gewürzen und Honig oder Sirup verspricht eine interessante und gesunde Geschmackskombination.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Dieser herbstliche Früchtekuchen ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch eine wahre Geschmacksexplosion. Die Kombination von saftigen Äpfeln, Birnen, Feigen, Beeren und den knackigen Walnüssen sowie Kürbiskernen verleiht diesem Kuchen eine einzigartige Note. Die zarte Süße des Teigs harmoniert perfekt mit der Frische der Früchte und dem herzhaften Aroma der Nüsse. Dieses Rezept ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch für die Sinne.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Butter – Die Seele des Teigs: Die Butter in diesem Rezept sorgt nicht nur für eine zarte Konsistenz des Teigs, sondern auch für einen herrlich butterigen Geschmack. Beachten Sie, die Butter auf Zimmertemperatur zu bringen, um eine geschmeidige Teigzubereitung zu gewährleisten.

Walnüsse und Kürbiskerne – Knackige Gesundheit: Nüsse und Kerne sind nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern auch gesundheitlich wertvoll. Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, während Kürbiskerne eine Quelle von Magnesium und Zink sind. Genießen Sie also nicht nur den Geschmack, sondern auch die gesundheitlichen Vorzüge dieser köstlichen Zutaten.

Verschiedene Früchte – Farbenfrohe Vielfalt: Die verschiedenen Früchte in diesem Rezept bringen nicht nur eine bunte Farbpalette auf den Kuchen, sondern auch eine Vielzahl von Nährstoffen. Äpfel und Birnen liefern Ballaststoffe, während Beeren reich an Antioxidantien sind. Eine gesunde und leckere Kombination!

orientalischer Apfelkuchen mit Joghurtteig

*auch lecker

Orientalischer Apfelkuchen mit Joghurtteig
Orientalischer Apfelkuchen mit Joghurtteig – damit teile ich mit euch ein schönes und einfaches Apfelkuchen-Rezept, das ich von einer Freundin habe. Bestes kinderleichtes Apfelkuchenrezept mit einem besonderen Zuckerguss…
Zum Rezept
orientalischer Apfelkuchen mit Joghurtteig
orientalischer Apfelkuchen mit Joghurtteig

Die Geschichte von “Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen”: Hinter jedem Rezept verbirgt sich eine Geschichte, und auch dieser herbstliche Früchtekuchen hat seine eigene Erzählung. Dieses Rezept hat seinen Ursprung in den gemütlichen Küchen des Herbstes, in denen Familien sich versammeln, um gemeinsam die köstlichsten Leckereien zu zaubern. Die Idee, die Wärme des Herbstes in einem Kuchen einzufangen, führte zur Entstehung dieses einzigartigen Rezepts.

Wie man “Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Den Ofen vorheizen Bevor wir in die Magie des Kuchens eintauchen, heizen Sie Ihren Ofen vor. Je nach Herdtyp empfehlen wir eine Temperatur von 180 °C (Elektro-Herd), 160 °C (Umluft) oder Stufe 2 (Gasherd).

Schritt 2: Die Teigmischung zaubern In einer Schüssel vermengen Sie die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillezucker, abgeriebener Zitronenschale, Eiern, Backpulver und Mehl zu einer glatten Teigmischung. Dieser Teig wird die Grundlage für den himmlischen Geschmack Ihres Kuchens.

Schritt 3: Die Form vorbereiten Legen Sie eine Springform (26 cm ø) mit Backpapier aus und füllen Sie den Teig hinein. Formen Sie dabei einen kleinen Rand, der dem Kuchen nicht nur eine besondere Note gibt, sondern auch beim Backen für die perfekte Konsistenz sorgt.

Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen
belege den Kuchen mit frischen Früchten.

Schritt 4: Die Früchte arrangieren Schälen Sie Äpfel oder Birnen und schneiden Sie sie in Spalten. Entfernen Sie die Schale einer Orange und schneiden Sie die Filets heraus. Feigen werden entstielt und geviertelt. Andere Früchte wie Blaubeeren und Johannisbeeren werden gewaschen und abgetropft. Verteilen Sie die Früchte kunstvoll auf dem Teig.

Schritt 5: Nüsse und Kerne für den Crunch Streuen Sie gemahlene Walnüsse und Kürbiskerne über die Früchte und drücken Sie sie leicht an. Pinseln Sie die Früchte mit zerlassener Butter ein – das verleiht dem Kuchen eine goldene Kruste und zusätzlichen Geschmack.

Schritt 6: Backen und vollenden Der Kuchen wandert nun für etwa 50 Minuten in den Ofen. Lassen Sie ihn nach dem Backen abkühlen und streuen Sie kurz vor dem Servieren etwas Zucker und Zimt darüber. Dieser letzte Schliff verleiht dem Kuchen eine verführerische Süße. Servieren Sie den herbstlichen Früchtekuchen mit einer großzügigen Portion frischer Schlagsahne und lassen Sie sich von den Aromen verzaubern.


Insgesamt ist dieser herbstliche Früchtekuchen nicht nur ein Rezept, sondern eine Reise durch die Aromen des Herbstes. Von der Wärme des Ofens bis zur bunt gefüllten Früchtepalette – dieser Kuchen ist ein Fest für die Sinne. Gönnen Sie sich dieses kulinarische Erlebnis und tauchen Sie ein in die Welt des herbstlichen Genusses!

Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen
Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Kunst der Teigzubereitung: Der Teig ist das Herzstück jedes Kuchens. Damit er besonders luftig und geschmackvoll wird, ist es wichtig, die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit sie Zimmertemperatur erreicht. Beim Rühren des Teigs sollten die Zutaten gut miteinander vermengt werden, um eine homogene Masse zu erhalten. Ein Geheimtipp: Verwenden Sie echte Vanille und frischen Zitronenabrieb für ein intensiveres Aroma.

Die perfekte Obstauswahl: Die Vielfalt der Früchte macht diesen Kuchen besonders. Experimentieren Sie mit verschiedenen Obstsorten wie Äpfeln, Birnen, Orangen, Feigen und Beeren. Dadurch entsteht nicht nur ein optisch ansprechendes Bild, sondern auch eine Geschmacksexplosion.

Der knusprige Crunch: Walnüsse und Kürbiskerne verleihen dem Kuchen eine herrliche Textur. Um das volle Aroma der Nüsse zu entfalten, können Sie die Walnüsse vor dem Hinzufügen kurz rösten. Dadurch wird der Geschmack intensiver und die Konsistenz knuspriger.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten. Besonders bei den Nüssen und Kernen ist die Qualität entscheidend für den Geschmack des Kuchens. Frische, ungesalzene Nüsse und Kerne aus vertrauenswürdigen Quellen garantieren ein unvergleichliches Genusserlebnis.

Lagern & Aufwärmen

Damit Sie auch in den nächsten Tagen noch von Ihrem herbstlichen Früchtekuchen zehren können, ist die richtige Lagerung entscheidend. Bewahren Sie den Kuchen in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Beim Aufwärmen empfehlen wir, den Kuchen kurz im Ofen zu erwärmen, um die Frische der Früchte und den knusprigen Charakter der Nüsse zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Die Vielseitigkeit dieses Rezepts ermöglicht zahlreiche Variationen und Ergänzungen. Probieren Sie, den Teig mit einer Prise Zimt oder einer Handvoll getrockneter Früchte zu verfeinern. Für eine extravagante Note können Sie sogar einen Schuss Rum oder Amaretto hinzufügen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Kuchen einfrieren?
Ja, Sie können den herbstlichen Früchtekuchen problemlos einfrieren. Achten Sie darauf, ihn gut einzupacken, um Geschmack und Textur zu erhalten. Beim Auftauen im Kühlschrank bleibt er frisch und saftig.

Welche Früchte eignen sich am besten?
Die Auswahl der Früchte ist flexibel. Verwenden Sie saisonale Früchte für den besten Geschmack. Äpfel, Birnen, Orangen, Feigen, Beeren – alles ist erlaubt!

Kann ich den Kuchen auch glutenfrei zubereiten?
Ja, Sie können glutenfreies Mehl verwenden, um den Kuchen für Personen mit Glutenunverträglichkeit anzupassen. Beachten Sie dabei die jeweiligen Backeigenschaften des Mehls.

herbstlicher Früchtekuchen mit Walnuss und Kernen
herbstlicher Früchtekuchen mit Walnuss und Kernen

Fazit: Insgesamt bietet unser herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen nicht nur einen Gaumenschmaus, sondern auch ein Fest für die Sinne. Die Kombination aus fruchtiger Frische, knusprigen Nüssen und dem Aroma von Zitrone macht diesen Kuchen zu einem wahren Highlight. Experimentieren Sie mit den Zutaten, passen Sie das Rezept an Ihre Vorlieben an und genießen Sie diesen herbstlichen Leckerbissen in vollen Zügen. Vertrauen Sie auf Qualität, lagern Sie ihn richtig, und Sie werden auch noch nach Tagen das volle Aroma dieses köstlichen Kuchens erleben können. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben diesen herbstlichen Genussmoment – es lohnt sich!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen

herbstlicher Früchtekuchen mit Walnuss und Kernen
Der Herbst hat Einzug gehalten, die Blätter färben sich bunt, und die Temperaturen sinken. Was gibt es Schöneres, als sich an einem frostigen Tag mit einem köstlichen Herbstkuchen zu verwöhnen? Unser herbstlicher Früchtekuchen mit Walnüssen und Kernen ist genau das Richtige, um gemütliche Stunden zuhause zu verbringen
Backzauber
5 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Kuchen / Gebäck
Küche deutsch
Portionen 26 cm Springform

Zutaten
  

  • 125 g Butter - Zimmertemperatur
  • 100 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker*
  • Abrieb einer Zitrone
  • 3 Eier
  • ½ Backpulver
  • 175 g Mehl*
  • 100 g Walnüsse - gemahlen
  • 50 g Kürbiskerne*
  • 1 Apfel - und/oder Birne, Orange…
  • 2 Feigen - frisch
  • versch. Früchte - Blaubeeren, Johannisbeeren,…
  • 30 g Preiselbeeren - getrocknet
  • 5-6 Datteln*
  • 50 g Walnüsse - grob gehackt
  • 30 g Butter - zerlassen

optional:

  • Zucker und Zimt - zum bestreuen
  • Schlagsahne

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Backofen vorheizen (Elektro-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gasherd: Stufe 2).
  • Zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillezucker, abgeriebener Zitronenschale, 3 Eiern, Backpulver und Mehl zu einem glatten Teig verrühren.
  • Eine Springform (26 cm ø) mit Backpapier auslegen und den Teig hinein geben und dabei einen kleinen Rand formen.
  • Früchte wie Apfel oder Birne schälen und in Spalten schneiden.
  • Von einer Orange die Schale inkl. dem Weißem mit einem Messer entfernen. Die Orangenfilets ausschneiden.
  • Von den Feigen den evtl. harten Stiel entfernen und vierteln bzw. achteln.
  • Andere Früchte wie Blaubeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
  • Früchte auf dem Teig verteilen. Walnüssen und Kürbiskerne darüber streuen und leicht andrücken. Früchte mit zerlassener Butter einpinseln.
  • Im Backofen etwa 50 Minuten backen.
  • Kuchen abkühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit etwas Zucker und Zimt bestreuen.
  • Mit frischer Schlagsahne servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Stk.Calories: 400kcalCarbohydrates: 35gProtein: 6gFat: 25g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

herbstlicher Früchtekuchen mit Walnuss und Kernen
herbstlicher Früchtekuchen mit Walnuss und Kernen

Inspiration für ein weiteres Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen