Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Ein sonniger Tag, ein Teller Pasta und selbstgemachte Tomatensauce: Tipps und Tricks für den perfekten Genuss

Ein sonniger Tag, ein Teller dampfender Pasta und ein Löffel, der sich in eine köstliche Tomatensauce taucht. Ein verlockender Gedanke, oder? Stell dir vor, wie diese köstliche Sauce nicht aus einem Glas kommt, sondern aus deiner eigenen Küche, zubereitet mit frischen, sonnengereiften Tomaten und duftenden Kräutern. Heute möchte ich dir ein unvergleichlich leckeres Rezept vorstellen – ein Grundrezept für selbstgemachte Tomatensauce, das dich in kulinarische Verzückung versetzen wird. Und das Beste daran? Du kannst damit nicht nur deine Geschmacksnerven verwöhnen, sondern auch SEO-freundliche Zutaten, die Suchmaschinen zum Schwärmen bringen!

Wenn du in den Genuss einer authentischen selbstgemachte Tomatensauce kommen möchtest, ist der Schlüssel das richtige Ausgangsmaterial. Die Basis dieses Rezepts sind 2 kg frische und vollreife Tomaten. Wenn die Sonne ihre Magie gewirkt hat und die Tomaten ihren vollen Geschmack entfaltet haben, dann ist es Zeit, diese Schätze in deine Sauce zu verwandeln. Natürlich ist uns allen bewusst, dass frische Tomaten nicht immer zur Hand sind. Keine Sorge, greife einfach zu Dosentomaten – sie können genauso gut in dieses Rezept integriert werden und bieten eine wunderbare Alternative.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Was macht dieses Tomatensaucenrezept so besonders? Hier sind einige Gründe, warum du es lieben wirst:

  • Frische, sonnengereifte Tomaten: Die Basis dieser Sauce sind 2 kg frische und vollreife Tomaten. Die Sonne hat ihnen ihren vollen Geschmack eingehaucht, und das schmeckt man in jeder Biss.
  • Aromatischer Tanz von Zwiebeln und Knoblauch: Die Mischung aus fein gehackten Zwiebeln und Knoblauch, angebraten in Olivenöl, verleiht der Sauce einen unwiderstehlichen Geschmackskick.
  • Frische Kräuter als Geheimwaffe: Ein Bund frischer Basilikum sorgt für Frische und Aroma, das nicht nur den Gaumen, sondern auch Suchmaschinen begeistert.
  • Die perfekte Balance von Süße und Würze: Mit Tomatenmark, Zucker, Salz und Pfeffer erreichst du eine ausbalancierte Geschmacksnote, die süße und würzige Elemente harmonisch vereint.
DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Tomaten: Diese saftigen roten Früchte sind nicht nur köstlich, sondern auch reich an Antioxidantien wie Lycopin. Lycopin ist bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und seinen Beitrag zur Herzgesundheit.

Zwiebeln und Knoblauch: Beide Zutaten gehören zur Familie der Allium-Gemüse und sind dafür bekannt, das Immunsystem zu stärken. Knoblauch enthält zudem Allicin, das antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften aufweist.

Olivenöl: Gesunde Fette sind wichtig, und Olivenöl ist eine ausgezeichnete Quelle davon. Es enthält ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken können.

Basilikum: Nicht nur ein Geschmacksverstärker, sondern auch eine Quelle von Vitamin K und Eisen. Basilikum hat auch antimikrobielle Eigenschaften, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen können.

Zucker: In Maßen verwendet, fügt Zucker eine angenehme Süße hinzu. Beachte, dass ein übermäßiger Zuckerkonsum vermieden werden sollte, um eine ausgewogene Ernährung aufrechtzuerhalten.

Ein Ausflug in die DDR-Küche: Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce

*auch lecker

Ein Ausflug in die DDR-Küche: Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce
Einer kulinarischen Zeitreise in die DDR-Küche! In diesem Rezept entdecken wir gemeinsam das nostalgische Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce. Ein köstliches Gericht, das nicht nur an die guten alten Zeiten erinnert, sondern auch den Gaumen mit seinem herzhaften Geschmack verwöhnt. Lass uns gemeinsam in die Welt der DDR-Schulspeisung eintauchen.
Zum Rezept
Ein Ausflug in die DDR-Küche: Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce
Ein Ausflug in die DDR-Küche: Jägerschnitzel mit Nudeln und selbstgemachte Tomatensauce

Wie man “selbstgemachte Tomatensauce” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Vorbereitung der Tomaten Die Tomaten werden gekreuzt eingeschnitten, der Strunk entfernt und dann mit kochendem Wasser überzogen. Nach dem Abziehen der Haut werden sie fein gewürfelt.

Schritt 2: Zwiebeln und Knoblauch In einem erhitzten Topf mit Olivenöl werden die gehackten Zwiebeln und der Knoblauch goldbraun angebraten. Zucker und Tomatenmark sorgen für eine karamellisierte Note.

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben
Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, dann Zucker und Tomatenmark

Schritt 3: Tomaten und Kochzeit Die gewürfelten Tomaten werden hinzugefügt, optional mit Weißwein, und mindestens 30 Minuten sanft gekocht. Das Salz und der Pfeffer sorgen für den perfekten Geschmack.

Schritt 4: Frische Kräuter Zum Schluss wird der grob gehackte Basilikum hinzugefügt, um der Sauce eine duftende Frische zu verleihen.

Schritt 5: Genießen Die selbstgemachte Tomatensauce ist nun bereit, genossen zu werden. Lass die Aromen auf der Zunge tanzen und tauche ein in die sonnige Verlockung dieses köstlichen Gerichts.

Mit diesem Rezept erlebst du nicht nur den Genuss einer hausgemachten Tomatensauce, sondern auch eine kulinarische Reise durch sonnige Aromen und gesunde Zutaten. Gönn dir dieses Geschmacksabenteuer und lass dich von der Magie der selbstgemachten Küche verzaubern!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Das Geheimnis der Tomatenwahl

Der Schlüssel zu einer perfekten Tomatensauce liegt in der Wahl der Tomaten. Frisch und vollreif sollten sie sein, damit sich ihr volles Aroma entfalten kann. Alternativ können Dosentomaten verwendet werden, wenn frische Tomaten nicht verfügbar sind. Dies sorgt für eine köstliche Sauce unabhängig von der Jahreszeit.

Der magische Dreiklang: Zwiebeln, Knoblauch und Olivenöl

Das Aroma von Zwiebeln und Knoblauch, langsam in Olivenöl angebraten, bildet die Basis für eine reiche und tiefe Tomatensauce. Der goldbraune Glanz, den diese Zutaten der Sauce verleihen, ist ein Garant für geschmackliche Höhepunkte. Ein Tipp: Lass die Zwiebeln und den Knoblauch langsam anschwitzen, um ihr volles Aroma zu entfalten.

Frische Kräuter als Geheimwaffe

Ein Bund frischer Basilikum ist das Geheimnis einer unvergesslichen Tomatensauce. Die frischen Kräuter fügen nicht nur einen intensiven Geschmack hinzu, sondern auch eine frische Note, die die Sinne verführt. Oregano oder Rosmarin sind ebenfalls willkommene Variationen, um der Sauce eine individuelle Note zu verleihen.

Süße und Würze im Einklang

Die perfekte Balance zwischen Süße und Würze macht eine selbstgemachte Tomatensauce unwiderstehlich. Tomatenmark verstärkt die Tiefe, während Zucker eine ausbalancierte Süße hinzufügt. Salz und Pfeffer runden den Geschmack harmonisch ab. Experimentiere mit den Mengen, um den perfekten Geschmack nach deinem Gusto zu erreichen.

Zeit ist der Schlüssel

Die Zubereitung einer guten selbstgemachte Tomatensauce erfordert Geduld. Lass die Aromen bei mittlerer Hitze mindestens 30 Minuten miteinander verschmelzen. Dieser Zeitraum ermöglicht es den Zutaten, sich zu einer harmonischen Einheit zu entwickeln und die Sauce zu einem wahren Gedicht zu machen.

Extra Tip

Vertraue auf die Qualität der Zutaten. Frische, hochwertige Tomaten, erstklassiges Olivenöl und aromatische Kräuter sind die Basis für eine erstklassige Tomatensauce. Wenn möglich, wähle Bio-Produkte, um den Geschmack und die Nachhaltigkeit deiner Sauce zu optimieren. Vertrauen in die Zutaten führt zu Vertrauen in den Geschmack – ein Geheimnis, das jede selbstgemachte Tomatensauce zu einem kulinarischen Highlight macht.

Lagern & Aufwärmen

Die selbstgemachte Tomatensauce kann in luftdichten Behältern im Kühlschrank aufbewahrt werden. So bleibt ihre Frische und Qualität erhalten. Eine weitere Option ist das Einfrieren in portionierten Behältern, um die Sauce für späteren Gebrauch bereitzuhalten.

Beim Aufwärmen auf dem Herd langsam erhitzen und gegebenenfalls mit einem Schuss Wasser verdünnen, um die Konsistenz zu bewahren.

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben
selbstgemachte Tomatensauce leise fertig kochen lassen

Variationen & Ergänzungen

Mediterrane Note mit Oliven

Für eine mediterrane Variation füge entkernte und in Ringe geschnittene schwarze Oliven hinzu. Dies verleiht der Sauce eine leicht salzige Note und einen zusätzlichen Biss. Eine perfekte Ergänzung zu Nudelgerichten oder als Dip für knuspriges Brot.

Feurige Schärfe mit Chili

Liebhaber von scharfen Saucen können durch Zugabe von fein gehacktem frischem Chili oder Chiliflocken eine pikante Note erzielen. Diese Variation verleiht der Tomatensauce einen aufregenden Kick und passt gut zu Gerichten, die eine zusätzliche Schärfe vertragen.

Gemüsevielfalt mit Paprika und Zucchini

Erweitere das Gemüseprofil deiner Tomatensauce, indem du bunte Paprika und Zucchini in kleine Würfel schneidest und sie zusammen mit den Tomaten köcheln lässt. Dies verleiht der Sauce nicht nur eine farbenfrohe Optik, sondern auch eine zusätzliche Geschmacksebene.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich frische Tomaten durch Dosentomaten ersetzen?

Ja, das ist durchaus möglich. Wenn frische, sonnengereifte Tomaten nicht verfügbar sind, können hochwertige Dosentomaten eine hervorragende Alternative darstellen. Achte darauf, geschälte und ganze Dosentomaten zu verwenden, um die Qualität deiner Sauce zu gewährleisten.

Wie lange sollte die Sauce kochen?

Die ideale Kochzeit beträgt mindestens 30 Minuten. Dies ermöglicht es den Aromen, sich zu entfalten und eine reichhaltige Tomatensauce zu kreieren. Längeres Kochen ist ebenfalls möglich, um eine noch intensivere Geschmacksentwicklung zu erreichen.

Kann ich die Sauce einfrieren?

Ja, die Tomatensauce eignet sich hervorragend zum Einfrieren. Portioniere die Sauce in luftdichten Behältern, um sie bei Bedarf aufzutauen. Beachte jedoch, dass die Konsistenz nach dem Auftauen leicht variieren kann. Bei Bedarf mit einem Schuss Wasser wieder verfeinern.

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben
Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben

Fazit: In einem Genussvolles Grundrezept für selbstgemachte Tomatensauce haben wir die Kunst der Vereinigung von einfachen Zutaten zu einem kulinarischen Meisterwerk erkundet. Die Sonne, die süße Würze und das aromatische Spiel von Zwiebeln und Knoblauch verschmelzen zu einer Sauce, die nicht nur den Gaumen, sondern auch die Sinne verführt.

Die Tipps und Tricks zeigen, dass die Wahl hochwertiger Zutaten, das richtige Aroma-Spiel und die perfekte Balance von Süße und Würze den Unterschied zwischen einer guten und einer großartigen Tomatensauce ausmachen. Die Vertrauens-Tipps betonen die Bedeutung von Qualität und Vertrauen in die Zutaten, um einen authentischen Geschmack zu gewährleisten.

Die Lagerung und Aufwärmen-Tipps ermöglichen es, die selbstgemachte Tomatensauce länger zu genießen, während die Variationen und Ergänzungen kreative Möglichkeiten bieten, das Grundrezept individuell anzupassen. Die schnell beantworteten Fragen bieten zusätzliche Hilfestellung und Sicherheit bei der Zubereitung.

Insgesamt ist die selbstgemachte Tomatensauce nicht nur ein Rezept, sondern ein Erlebnis. Es ist die Freude, frische Zutaten zu verwenden, die Geduld, Aromen miteinander verschmelzen zu lassen, und die Kreativität, das Grundrezept nach eigenem Gusto zu gestalten. Mach dich also bereit für einen sonnigen Tag, eine dampfende Pasta und

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben
Aromatische Tomatensauce aus reifen und leckere sonnengereifte Tomaten. Hat man diese nicht zur Hand dürfen Sie auch zu Dosentomaten greifen. Dazu frischen Kräutern.
Abby
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Gemüserezepte, Grundrezepte, Pasta & Nudeln, Saucen
Küche italien
Portionen 2 Liter etwa

Zutaten
  

  • 2 kg Tomaten - frisch und vollreif
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 4 Esslöffel Olivenöl*
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 30 ml Weißwein - optional
  • 1 kl. Bund frischen Basilikum* - oder Oregano, Rosmarin…
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Salz*
  • Pfeffer*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Zuerst werden die Tomaten gehäutet. Die Tomaten dafür oben kreuzweise einschneiden und unten den Strunk herausschneiden. Anschließend die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen. Jetzt mit enem kleinen Messer die Haut der Tomaten langsam entfernen.
  • Nun die Tomaten fein würfeln.
  • Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und fein hacken.
  • Nun einen Topf erhitzen. Olivenöl hineingeben und Zwiebeln und Knoblauch dazugeben. Glasig anschwitzen. Zucker und Tomatenmark dazu geben und leicht karamellisieren lassen.
  • Jetzt die gewürfelten Tomaten dazu geben und wenn du möchtest den Weißwein. Dann mindestens 30 Minuten, bei mittlerer Hitze, kochen lassen.
  • Salzen und Pfeffern.
  • Zum Ende den Basilikum grobhacken und dazu geben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

TiPP: Das Geheimnis einer guten Tomatensauce ist die lange Kochzeit. Aromen müssen sich verbinden – und das braucht Zeit.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 379kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Dieses Rezept ist der perfekte Beweis dafür, dass die Schönheit der einfachen, frischen Zutaten und die Liebe zur Kochkunst wunderbare Ergebnisse liefern können. Verwöhne dich selbst und deine Lieben mit diesem Aromenfest, das so viel mehr ist als nur eine Sauce.

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben
Genussvolles Grundrezept für Selbstgemachte Tomatensauce: Sonnengereifte Aromen zum Verlieben

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen