veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry

veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Gesund genießen mit einem köstlichen veganen Ayurveda-Schmorgurken-Curry

Willkommen in der Welt der köstlichen Aromen und gesunden Genüsse! Heute entführe ich dich in die faszinierende kulinarische Reise des veganen ayurvedischen Schmorgurken-Currys. Ein Gericht, das nicht nur den Gaumen verzaubert, sondern auch Körper und Geist in Einklang bringt. Lass uns gemeinsam in die Tiefen dieses einzigartigen Rezepts eintauchen und die Geheimnisse seiner Zutaten und ihrer gesundheitlichen Vorteile entdecken.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Dieses vegane Schmorgurken-Curry ist nicht nur eine Geschmacksexplosion, sondern auch eine Hommage an die Vielfalt und Wohltaten der Natur. Die harmonische Kombination von Süßkartoffeln, Schmorgurken und sonnengereiften roten Paprika wird durch sorgfältig ausgewählte ayurvedische Gewürze ergänzt. Das Ergebnis ist ein Gericht, das nicht nur vegan und köstlich ist, sondern auch das Gleichgewicht im Körper fördert. Hier vereinen sich Geschmack und Gesundheit zu einem wahren Fest für die Sinne.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten – eine Quelle der Gesundheit

Süßkartoffeln: Reich an Vitaminen und Ballaststoffen, fördern sie eine gesunde Verdauung und bieten langanhaltende Energie.

Schmorgurken: Mit einem hohen Wassergehalt sind sie erfrischend und unterstützen die Hydratation des Körpers.

Rote Paprika: Vollgepackt mit Vitamin C und Antioxidantien, stärken sie das Immunsystem und fördern eine strahlende Haut.

Ayurvedische Gewürze (Ingwer, Schwarzkümmel, Madras Curry, Senfkörner, Kreuzkümmel, gemahlener Koriander, Asafoetida, Muskat): Jedes Gewürz spielt eine wichtige Rolle in der ayurvedischen Lehre und trägt dazu bei, den Körper ins Gleichgewicht zu bringen. Ingwer unterstützt die Verdauung, Schwarzkümmel wirkt entzündungshemmend, und die anderen Gewürze bieten eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen.

*auch lecker

Das Comeback der Schmorgurke: Gurkencurry mit Kokosmilch und Basmatireis

Entdecke die perfekte Fusion von Schmorgurken, Kokosmilch und Basmatireis in unserem Gurkencurry. Ein aromatisches Abenteuer, das Frische, Gewürze und Knusprigkeit vereint – ein Fest für deine Sinne!
zum Rezept …

Die Geschichte vom Veganen Ayurvedischen Schmorgurken-Curry! Die Ursprünge des veganen ayurvedischen Schmorgurken-Currys reichen tief in die indische Küche und die jahrhundertealte ayurvedische Tradition. Diese kulinarische Kreation vereint nicht nur die besten Aromen der Natur, sondern spiegelt auch die Weisheit wider, wie Lebensmittel unsere Gesundheit beeinflussen können. Ein Gericht, das nicht nur den Hunger stillt, sondern auch eine Reise zu den Wurzeln der ausgewogenen Ernährung darstellt.

Wie man „Veganes Ayurvedisches Schmorgurken-Curry“ zubereitet: Schritt für Schritt

Vorbereitung der Zutaten:
Schäle die Süßkartoffeln, Schmorgurken und den Ingwer. Wasche die roten Paprika und den Koriander. Bereite alle Gewürze vor.

Gemüse schneiden:
Schneide die Süßkartoffeln in kleine Würfel, die Schmorgurken in mundgerechte Stücke und die Paprika in Streifen.

Gewürze anbraten:
Erhitze Kokosöl in einem Topf. Röste die Senfkörner, füge Ingwer und die ayurvedischen Gewürze hinzu, um ihre Aromen zu entfalten.

Gemüse dünsten:
Füge die Paprikastücke hinzu und lasse sie kurz anbraten. Danach die Gurkenwürfel und schließlich die Süßkartoffeln dazugeben. Lasse alles sanft schmoren.

Vollendung mit Kokosmilch und Mango-Chutney:
Gieße Kokosmilch und Mango-Chutney ein, lasse es aufkochen und schmecke das Curry mit einer Prise Salz ab.

Servieren:
Garniere das Schmorgurken-Curry mit frisch gehacktem Koriandergrün und genieße diese aromatische Köstlichkeit.


Tauche ein in die Welt des veganen ayurvedischen Schmorgurken-Currys, wo Geschmack, Gesundheit und Tradition auf dem Teller verschmelzen. Ein Fest für die Sinne und eine Hommage an die Vielfalt der natürlichen Zutaten. Erforsche dieses Rezept, experimentiere mit den Aromen und erlebe die Freude einer ausgewogenen und köstlichen Mahlzeit. Denn Essen soll nicht nur sättigen, sondern auch inspirieren und nähren – Körper, Geist und Seele gleichermaßen. Bon Appétit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Das vegane Ayurvedische Schmorgurken-Curry vereint eine Fülle von Aromen und gesundheitsfördernden Zutaten. Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass dieses Gericht perfekt gelingt:

  • Frische Zutaten verwenden: Wähle hochwertige und frische Produkte, um die besten Aromen zu gewährleisten. Dies gilt insbesondere für den Koriander, der dem Curry eine frische Note verleiht.
  • Gewürze individuell anpassen: Ayurvedische Küche betont die Anpassung von Gewürzen an individuelle Bedürfnisse. Experimentiere mit den Mengen der Gewürze, um den Geschmack nach deinem persönlichen Vorlieben anzupassen.
  • Schmoren für Geschmackstiefe: Lass das Curry langsam schmoren, damit sich die Aromen vollständig entfalten können. Dies gibt den Süßkartoffeln und den Schmorgurken die perfekte Textur und verleiht dem Gericht eine tiefe Geschmackstiefe.
  • Kokosmilch als Geheimwaffe: Die Zugabe von Kokosmilch sorgt nicht nur für eine cremige Konsistenz, sondern bringt auch eine delikate Süße in das Curry. Sei großzügig bei der Zugabe, um die Aromen zu intensivieren.

Bonus Ratschlag

Dieses vegane Ayurvedische Schmorgurken-Curry ist nicht nur ein kulinarisches Erlebnis, sondern auch ein Vertrauensschub für deine Gesundheit. Die sorgfältig ausgewählten Zutaten und die ayurvedische Philosophie hinter dem Rezept unterstützen nicht nur den Geschmack, sondern auch das Wohlbefinden.

Lagern & Aufwärmen

Für eine stressfreie Mahlzeitvorbereitung kannst du das Ayurvedische Schmorgurken-Curry problemlos vorbereiten und aufbewahren. Lagere es in luftdichten Behältern im Kühlschrank, um die Frische zu bewahren. Beim Aufwärmen empfehle ich, es auf dem Herd langsam zu erhitzen, um die Aromen zu revitalisieren.

Variationen & Ergänzungen

Möchtest du das Rezept an deine Vorlieben anpassen? Hier sind einige Ideen:

  • Proteinzusatz: Füge Tofu, Kichererbsen oder Linsen hinzu, um dem Curry eine proteinreiche Komponente hinzuzufügen.
  • Basmatireis als Beilage: Serviere das Schmorgurken-Curry über aromatischem Basmatireis für eine vollständige Mahlzeit.
  • Knusprige Kokoschips als Topping: Streue knusprige Kokoschips über das Curry, um eine interessante Textur hinzuzufügen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich dieses Curry einfrieren?

Ja, du kannst Reste des Ayurvedischen Schmorgurken-Currys problemlos einfrieren. Achte darauf, es gut zu verpacken, um die Frische zu bewahren.

Kann ich die Kokosmilch durch eine andere Milchalternative ersetzen?

Ja, du kannst Mandel-, Soja- oder Hafermilch als alternative Optionen verwenden.

Gibt es eine glutenfreie Variante des Currys?

Das Rezept ist bereits glutenfrei, achte jedoch darauf, dass die Gewürze keine glutenhaltigen Zusatzstoffe enthalten.

veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry
veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry

Fazit: Insgesamt ist das vegane Ayurvedische Schmorgurken-Curry nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch eine Hommage an die ayurvedische Küche. Die sorgfältig ausgewählten Zutaten, die sanfte Zubereitung und die Vielseitigkeit des Rezepts machen es zu einer Bereicherung für jede Küche. Tauche ein in die Welt der Aromen und lass dich von diesem veganen Meisterwerk der ayurvedischen Küche verzaubern. Bon Appétit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

die harmonische Welt des Ayurvedischen Schmorgurken-Currys

Veganes Schmorgurken-Curry, ist eine köstliche Kombination aus Schmorgurke, Süßkartoffel, sonnengereifte roter Paprika und vereint somit eine Fülle von Aromen und gesundheitsfördernden Gewürzen.
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Ayurvedische Gerichte, Gemüsecurry, Gemüserezepte
Küche deutsch, fusion, indien
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Süßkartoffeln schälen und in etwa 1×1 cm Würfel schneiden.
  • Schmorgurken schälen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Würfeln, in etwa so groß wie die Süßkartoffeln.
  • Paprika waschen, halbieren, entkernen, Trennhäutchen entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Ingwer schälen und fein reiben.
  • In einem weiten Topf des Kokosöl erhitzen. Senfkörner anschwitzen bis sie anfangen zum Springen, Jetzt geriebenen Ingwer, Schwarzkümmel und die übrigen Gewürze hinzufügen und etwas anschwitzen, so das sie Ihre Aromen frei geben..
  • Hitze reduzieren und die Paprikastücken 2-3 Minuten dünsten.
  • Gurkenwürfel dazugeben und weitere 3 Minuten dünsten. Nun die Süßkartoffeln dazu geben und etwa 15 Minuten leise schmoren lassen.
  • Geben Sie dann Kokosmilch und Mango-Chutney dazu, lassen alles noch einmal kurz aufkochen und schmecken dann das Schmorgurken-Curry mit Salt ab.
  • Mit frisch gehacktem Koriandergrün bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 560kcalCarbohydrates: 65gProtein: 12gFat: 28g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry
veganes ayurvedisches Schmorgurken-Curry

Schmorgurken mal indisch. Veganes Schmorgurken-Curry, ist eine köstliche Kombination aus Schmorgurke, Süßkartoffel und sonnengereifter roter Paprika. Dazu mischen wir himmlische und verdauungsfördernde ayurvedischen Gewürze und etwas Kokosmilch. Ein großer Sommergenuss.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen