vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade

vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade: Ein Fest für Gaumen und Sinne

Willkommen zurück, liebe Foodies! Heute entführe ich euch in die Welt der Aromen und Farben mit einem Rezept, das nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch die perfekte vegane Alternative für Grillabende oder als herzhafte Beilage zu anderen Köstlichkeiten darstellt. Die Rede ist von den köstlichen „Veganen Gemüsespießen mit Oregano-Marinade aus dem Backofen.“ Diese farbenfrohen Leckerbissen sind nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch ein Augenschmaus. Begleitet mich auf eine kulinarische Reise, die eure Geschmacksknospen zum Tanzen bringen wird!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht diese Vegane Gemüsespieße so besonders? Nun, abgesehen von der Leichtigkeit der Zubereitung und der delikaten Oregano-Marinade sind sie vollgepackt mit gesunden und frischen Zutaten. Gemüse in seiner besten Form – gegrillt, saftig und mit einem Hauch mediterraner Würze. Diese Spieße sind nicht nur für Veganer ein Genuss, sondern für alle, die eine bunte Vielfalt auf dem Teller lieben. Ob als Beilage oder Hauptgang, diese Vegane Gemüsespieße werden eure Sinne verzaubern.

Ich bin mit Beilagen-Gemüse aufgewachsen. Das gab es zu fast jeder Mahlzeit, ob zum Mittag oder zum Abendessen. Selbst wenn es ums das Grillen im Garten ging gab es eine Gemüsebeilage. Wenn ich ein schnelles Abendessen mit gegrillter Hähnchenbrust, perfekt saftige gegrillte Lammkoteletts oder gesundem gegrilltem Lachs mache, schließe ich immer gegrilltes Gemüse mit ein.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Bevor wir in die Zubereitung eintauchen, werfen wir einen Blick auf die gesundheitlichen Vorzüge der Hauptdarsteller dieses Rezepts – das Gemüse! Zucchini, Paprika, Zwiebeln und Co. sind nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen, sondern auch voller antioxidativer Kraft. Die Oregano-Marinade bringt nicht nur einen herrlichen Geschmack, sondern auch antibakterielle Eigenschaften mit sich. Gesund essen war nie leckerer!

*auch lecker

Genussvolle Vielfalt: Gemüse-Tofu-Bowl auf marinierten Udon

Die Gemüse-Tofu-Bowl auf marinierten Udon ist ein wahrer Gaumenschmaus, der zu jeder Jahreszeit eine köstliche Option darstellt. Ob als leichtes Mittagessen, nährstoffreiches Abendessen oder beeindruckende Mahlzeit für Gäste – diese Bowl verspricht nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch eine gesunde Portion Vielfalt auf dem Teller.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade“! Jedes Rezept hat seine eigene Geschichte, und diese Vegane Gemüsespieße sind da keine Ausnahme. Inspiriert von meiner Kindheit, in der Beilagen-Gemüse eine feste Größe auf dem Speiseplan war, entstand die Idee, diese Tradition mit einer veganen Note fortzusetzen. Die Liebe zur Vielfalt und die Leidenschaft für gesundes Essen flossen in die Kreation dieser Gemüsespieße ein. Eine Hommage an die kulinarischen Erinnerungen, die uns prägen.

Wie man „Vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade“ zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Die Vorbereitung
Bevor es ans Spießen geht, müssen die Holzspieße in Wasser eingeweicht werden. Das verhindert, dass sie im Ofen verbrennen. Währenddessen bereiten wir das bunte Gemüse vor – Paprika, Zwiebeln, Zucchini und Knoblauch.

Schritt 2: Die Oregano-Marinade
In einer Schüssel vereinen sich Olivenöl, gehackter Knoblauch, getrockneter Oregano, Agavendicksaft (oder Honig), dunkler Balsamicoessig (oder Zitronensaft), Salz und Pfeffer zu einer aromatischen Marinade.

Schritt 3: Das Spießen
Das vorbereitete Gemüse wird abwechselnd auf die eingeweichten Spieße gesteckt und in eine Grillpfanne oder Auflaufform platziert.

Schritt 4: Das Rösten
Die Gemüsespieße werden großzügig mit der vorbereiteten Marinade bestrichen und kommen dann in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen. Nach 10 bis 15 Minuten werden sie gewendet und nochmals für 10 Minuten geröstet – bis sie goldbraun und köstlich duftend sind.

Schritt 5: Der Joghurt-Dip
Während die Gemüsespieße im Ofen garen, bereiten wir einen erfrischenden Joghurt-Dip vor. Gurke raspeln, Minze fein hacken und beides mit Sojajoghurt vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6: Das Finale
Die fertigen Gemüsespieße werden mit dem Joghurt-Dip serviert und bei Bedarf mit einem Spritzer Balsamico verfeinert. Voilà, das kunterbunte Festmahl ist bereit!


Schon beim Anblick dieser leckeren Gemüsespieße steigt die Vorfreude auf den ersten Biss. Der aromatische Duft, der beim Rösten durch die Küche zieht, verspricht ein Geschmackserlebnis, das man nicht verpassen sollte.

In meiner Familie sind diese Gemüsespieße zu einem festen Bestandteil geworden, sei es als Hauptgericht oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch. Sie sind vielseitig, gesund und einfach unwiderstehlich. Und nun lade ich euch ein, diese köstlichen Vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade in eure eigene kulinarische Tradition aufzunehmen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen dieses farbenfrohen Gaumenschmaus!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Einweichen der Holzspieße: Bevor Sie mit der Zubereitung beginnen, sollten Sie die Holzspieße mindestens 15 bis 20 Minuten in Wasser einweichen. Dadurch verhindern Sie, dass sie beim Grillen im Backofen verbrennen. Die Einweichzeit hängt von der Größe der Spieße ab, also planen Sie dies entsprechend ein.

Die perfekte Marinade: Die Oregano-Marinade verleiht den Gemüsespießen einen unverwechselbaren Geschmack. Stellen Sie sicher, dass Sie die Marinade gut verrühren, damit sich alle Aromen gleichmäßig verteilen. Experimentieren Sie mit den Mengen, um Ihren persönlichen Geschmack zu treffen – vielleicht mögen Sie etwas mehr Oregano für einen intensiveren Kräutergeschmack!

Kreative Gemüsevariationen: Obwohl das Rezept bereits eine leckere Kombination aus Paprika, Zwiebeln und Zucchini vorschlägt, können Sie kreativ sein und Ihr Lieblingsgemüse hinzufügen. Champignons, Kirschtomaten oder sogar kleine Blumenkohlröschen passen hervorragend zu dieser Marinade.

Bonus Ratschlag

Bei der Zubereitung der Gemüsespieße im Backofen können Sie die oberste Schiene verwenden, um sicherzustellen, dass das Gemüse gleichmäßig gart. Denken Sie daran, die Spieße während des Röstens einmal zu wenden, damit sie von allen Seiten perfekt gegart sind. Wenn Sie eine knusprige Textur mögen, können Sie die Grillfunktion Ihres Backofens für die letzten Minuten einschalten.

Lagern & Aufwärmen

Die Gemüsespieße eignen sich hervorragend für die Zubereitung im Voraus. Nach dem Grillen können Sie überschüssige Gemüsespieße im Kühlschrank aufbewahren. Erwärmen Sie sie bei Bedarf im Backofen oder in der Mikrowelle. Beachten Sie jedoch, dass die Textur möglicherweise nicht mehr so knusprig ist wie frisch zubereitet.

Variationen & Ergänzungen

1. Tofu für mehr Proteine: Wenn Sie die Gemüsespieße proteinreicher gestalten möchten, können Sie Tofuwürfel zwischen das Gemüse stecken. Tofu nimmt die Aromen der Marinade gut auf und sorgt für eine zusätzliche Geschmacksdimension.

2. Exotischer Touch mit Ananas: Für eine fruchtige Note können Sie zwischen die Gemüsestücke Ananaswürfel auf die Spieße stecken. Der süße Kontrast der Ananas harmoniert wunderbar mit der würzigen Oregano-Marinade.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich die Gemüsespieße auch auf dem Grill zubereiten?

Absolut! Die Gemüsespieße eignen sich hervorragend für den Grill im Freien. Achten Sie darauf, sie regelmäßig zu wenden, damit sie gleichmäßig garen. Der rauchige Geschmack des Grills wird das Aroma des Gemüses noch intensivieren.

Kann ich die Marinade im Voraus zubereiten?

Ja, die Marinade kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dadurch sparen Sie Zubereitungszeit, wenn Sie die Gemüsespieße spontan grillen möchten.

Welches Gemüse eignet sich gut zum Grillen?

Das beste Gemüse zum Grillen am Spieß: Zucchini, Zwiebeln, Paprika, Pilze, Mais, Blumenkohl, Brokkoli, Tomaten…

vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade
vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade

Fazit: Die veganen Gemüsespieße mit Oregano-Marinade sind nicht nur eine köstliche Beilage, sondern auch eine kreative Möglichkeit, Gemüse auf den Tisch zu bringen. Die Vielseitigkeit des Rezepts ermöglicht es, je nach Vorlieben und saisonaler Verfügbarkeit, Variationen vorzunehmen. Ob im Backofen oder auf dem Grill zubereitet – diese Gemüsespieße sind ein Fest für den Gaumen und ein Highlight auf jeder Grillparty. Nutzen Sie die Tipps und Tricks, um das Rezept Ihren eigenen Vorlieben anzupassen, und erleben Sie, wie Gemüse zu einem unverzichtbaren Bestandteil Ihrer Mahlzeiten wird. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade: Ein Fest für Gaumen und Grill

Vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade aus dem Backofen sind einfach und lecker. Oder beim nächsten Grillabend als Beilage oder vegane Alternative vom Grill.
deli berlin
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Gemüsebeilage, Gemüserezepte
Küche mediterran
Portionen 3 als Beilage

Zutaten
  

für die Gemüsespieße:

Joghurt-Dip:

  • ¼ Salatgurke
  • 250 g Sojajoghurt
  • 1 kl. Bund Minze
  • Salz*
  • Pfeffer* - aus der Mühle

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Holzspieße mindestens 15 bis 20 Minuten in Wasser einweichen. Wie viele Spieße Sie benötigen hängt davon ab, wie groß Sie die Gemüsestücke schneiden. Ich habe 6 Spieße gemacht, in der Größe wie sie auf den Bildern zusehen sind (Stücke etwa 3×3 cm).
  • Paprika halbieren, entkernen, weiße Trennhäutchen entfernen und in Stücke schneiden.
  • Zwiebeln oder Schalotten pellen, halbieren oder in Scheiben schneiden.
  • Zucchini in scheiben schneiden.
  • Knoblauch pellen und fein hacken oder reiben.
  • Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Für die Marinade – verquirlen Sie in einer Schüssel Olivenöl, gehackten Knoblauch, Oregano, Agavendicksaft, Essig, Salz und Pfeffer.
  • Stecken Sie das Gemüse abwechselnd auf die Spieße und legen Sie in eine Grillpfanne oder Auflaufform.
  • Das Gemüse von allen Seiten mit der Marinade bestreichen.
  • Gemüsespieße in den Backofen stellen (ich benutze gern die Oberste Schiene) und 10 bis 15 Minuten rösten. Dann alle Spieße einmal wenden und noch einmal 10 Minuten rösten.
  • In der Zwischenzeit die Gurke grob raspeln und die Minze fein hacken. Beides mit dem Soja-Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fertige Gemüsespieße mit Joghurt-Dip und wenn Sie mögen einigen Spritzern Balsamico servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 319kcalCarbohydrates: 35gProtein: 6gFat: 18g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade
vegane Gemüsespieße mit Oregano-Marinade

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen