frischer Spargel in Pergament gegart, mit Blutorangen-Hollandaise – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

frischer Spargel in Pergament gegart, mit Blutorangen-Hollandaise

frischer Spargel in Pergament gegart, mit Blutorangen-Hollandaise

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Frischer Spargel in Pergament gegart: Ein Gesundheitsbewusstes und Geschmackvolles Gaumenvergnügen

Wenn Sie auf der Suche nach einer köstlichen und gesunden Möglichkeit sind, frischen Spargel zuzubereiten, dann ist das Rezept „Frischer Spargel in Pergament gegart“ genau das Richtige für Sie. Dieses Gericht kombiniert die zarten Aromen von frischem Spargel mit einer verlockenden Blutorangenhollandaise und frischem Kerbel. Es ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine hervorragende Wahl für alle, die auf ihre Gesundheit achten.

Die Gesundheitsvorteile von Spargel

Spargel ist nicht nur köstlich, sondern auch äußerst gesund. Er ist reich an Nährstoffen und hat nur wenige Kalorien, wodurch er eine hervorragende Wahl für Menschen ist, die ihre Ernährung im Auge behalten. Spargel ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamine, insbesondere Vitamin K, das wichtig für die Blutgerinnung ist, sowie Vitamin A, das gut für die Augen ist. Außerdem enthält er Vitamin C, das das Immunsystem stärkt, und Folsäure, die für die Zellteilung unerlässlich ist.

Darüber hinaus ist Spargel reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern und ein Sättigungsgefühl erzeugen, wodurch er sich ideal für eine gesunde Ernährung eignet. Er enthält auch Antioxidantien, die die Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen können.

Die Zubereitung von Spargel in Pergament

Die Zubereitung von Spargel in Pergamentpapier ist nicht nur geschmackvoll, sondern auch eine gesunde Option. Der Spargel wird in Pergamentpapier verpackt und im Ofen gegart, wodurch er seinen vollen Geschmack behält und die Nährstoffe bewahrt werden. Das Pergamentpapier sorgt dafür, dass der Spargel im eigenen Saft schmort und dadurch besonders zart und aromatisch wird.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Sie schälen den Spargel und schneiden die Enden ab. Anschließend legen Sie ihn auf vorbereitete Pergamentpapierbögen, geben etwas Butter, Meersalz, Zitronensaft und eine Prise braunen Zucker hinzu. Das Pergamentpapier wird dann zu einem Päckchen verschlossen, um sicherzustellen, dass der austretende Saft nicht ausläuft. Der Spargel wird im vorgeheizten Ofen gegart, bis er noch einen leichten Biss hat und sein bestes Aroma entfaltet. Dies ist wichtig, um die Nährstoffe und den Geschmack des Spargels zu bewahren.

Blutorangen-Hollandaise: Eine köstliche Ergänzung

Die Blutorangenhollandaise, die zu diesem Gericht gereicht wird, ist eine geschmackvolle Ergänzung, die die Aromen des Spargels hervorhebt. Sie wird aus frischer Butter, Eiern, Weißwein, Blutorangensaft und Gewürzen zubereitet. Die Butter wird geschmolzen und aufgekocht, bevor sie langsam unter die geschlagenen Eigelb gerührt wird. Schließlich wird der Blutorangensaft hinzugefügt, und die Hollandaise wird mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abgeschmeckt. Diese Soße verleiht dem Spargelgericht eine angenehme Frische und eine fruchtige Note.

*auch lecker

Orangen-Kardamom-Sinfonie: Vegetarische Spargelplatte mit Basilikum-Drillingen
Tauchen Sie ein in die harmonische Melodie von frischem Spargel, begleitet von einer verführerischen Orangen-Kardamom-Hollandaise. Unsere vegetarische Spargelplatte mit zarten Basilikum-Drillingen und gerösteten Pinienkernen ist ein Fest für die Sinne. Lassen Sie sich von den folgenden Schritten leiten, um dieses kulinarische Meisterwerk in Ihrer eigenen Küche zu komponieren. Ein Geschmackserlebnis, das die Sinne verzaubert und den Gaumen jubilieren lässt!
Zum Rezept
Spargelplatte Orangen-Hollandaise
Spargelplatte Orangen-Hollandaise

Geschichte und Herkunft des Gerichts

Die Geschichte des Spargels reicht weit zurück, und er wurde schon von den alten Ägyptern und Römern geschätzt. In Europa wurde Spargel im 16. Jahrhundert populär und war insbesondere in Frankreich und Deutschland sehr beliebt. In Deutschland gibt es sogar eine Spargelsaison, die traditionell am 24. Juni, dem Johannistag, beginnt und Ende Juni oder Anfang Juli endet.

Die Idee, Spargel in Pergamentpapier zu garen, stammt wahrscheinlich aus der französischen Küche, die für ihre raffinierten Zubereitungsmethoden bekannt ist. Die Verwendung von Pergamentpapier ermöglicht es, die Aromen des Spargels zu bewahren und ein zartes, geschmackvolles Ergebnis zu erzielen.

Die Blutorangenhollandaise ist eine moderne Variation der klassischen Hollandaise-Soße. Die Verwendung von Blutorangensaft verleiht ihr einen einzigartigen und erfrischenden Geschmack, der wunderbar mit dem Spargel harmoniert. Hollandaise-Soße selbst hat eine lange Geschichte in der französischen Küche und wurde erstmals im 17. Jahrhundert erwähnt.

Insgesamt ist „Frischer Spargel in Pergament gegart“ ein Gericht, das die Tradition und Raffinesse der europäischen Küche einfängt und gleichzeitig die Gesundheitsvorteile des Spargels nutzt. Es ist eine perfekte Option für ein schmackhaftes, leichtes Abendessen oder ein elegantes Essen für besondere Anlässe.

frischer Spargel in Pergament gegart, mit Blutorangen-Hollandaise
frischer Spargel in Pergament gegart, mit Blutorangen-Hollandaise

Dieses Rezept für „Frischer Spargel in Pergament gegart“ vereint köstlichen Spargel mit einer erfrischenden Blutorangen-Hollandaise und frischem Kerbel. Es ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine gesunde Wahl. Der Spargel ist reich an Nährstoffen und Ballaststoffen, während die Zubereitung im Pergamentpapier seine Aromen bewahrt und die Blutorangen-Hollandaise einen fruchtigen Akzent setzt. Die Geschichte des Spargels und die französische Tradition des Pergamentgarens verleihen diesem Gericht eine besondere Note. Probieren Sie es aus und genießen Sie ein kulinarisches Erlebnis, das Gesundheit und Geschmack perfekt miteinander verbindet.

Frischer Spargel in Pergament mit Blutorangenhollandaise

In unserem Rezept für ‚Frischer Spargel in Pergament mit Blutorangenhollandaise‘ vereinen wir die zarten Aromen des frischen Spargels mit einer verlockenden Blutorangenhollandaise und frischem Kerbel. Dieses Gericht ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine hervorragende Wahl für alle, die auf ihre Gesundheit achten. Der Spargel wird in Pergamentpapier zubereitet, um seinen vollen Geschmack zu bewahren, und die Blutorangenhollandaise verleiht dem Ganzen eine angenehme Frische. Lassen Sie sich von diesem Gericht begeistern und genießen Sie ein kulinarisches Erlebnis, das Gesundheit und Geschmack perfekt miteinander verbindet.
Lina
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Beilagen, Gemüserezepte
Küche deutsch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Spargel

  • 2 kg Spargel weiß und frisch
  • 4 Esslöffel Butter
  • Zucker braun
  • Zitronensaft oder Zitronenscheiben (bio)
  • Meersalz*
  • kl. Bund Kerbel
  • Pergamentpapier Butterbrotpapier am besten von der Rolle

Blutorangen-Hollandaise

  • 250 g Butter
  • 3 Eier
  • 4 Esslöffel Weißwein
  • 1 Saft einer Blutorange oder Orange
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Spargel schälen und die Enden abschneiden. Portionsweise auf fertig zugeschnittenen Bögen Pergamentpapier legen. Mit je einem Löffel Butter, Prise Meersalz und einem Spritzer Zitronensaft würzen. Zum Schluß noch ein wenig braunen Zucker dazu und das Päckchen verschließen. Bitte so verschließen das der austretende Saft nicht auslaufen kann. (Meine Methode: beide langen Seiten oben zusammen nehmen und umknicken, zu tackern – die offenen Enden aufrollen und ebenfalls einmal tackern)
  • Backofen etwa 140 °C vorheizen und die Päckchen darin 20 Minuten (Umluft) oder 35 Minuten (mit Ober- und Unterhitze) garen. Die Garzeit ist auch abhängig von Ihrem Gerät, bitte prüfen und gegebenenfalls noch ein paar Minuten länger garen. Der Spargel sollte noch einen schönen Biss haben, denn dann hat er den besten Eigengeschmack.
  • So lange der Spargel bäckt, bereiten wir die Blutorangenhollandaise zu.
  • Dazu die Butter schmelzen und aufkochen lassen. Während die Butter wieder etwas abkühlt, Blutorange auspressen, Eier trennen. Eigelb in einer Schüssel (Metallschüssel) über heißem Wasserbad 3 Minuten schaumig schlagen (Schneebesen). Vom Wasserbad nehmen und die Butter in einen feinen Strahl unter die Eier schlagen. Zum Schluss den gepressten Blutorangensaft unterrühren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  • Blutorangen-Hollandaise zum Spargel reichen und mit gezupften Kerbel servieren.

Notizen

TiPP: Am besten passen junge Kartoffeln oder Drillinge dazu, die Sie wie kanarische Kartoffel oder mit etwas Rosmarin-Öl zubereitet haben.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 195kcalCarbohydrates: 18gProtein: 14gFat: 8g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen