Butternut-Kürbis aus dem Backofen – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Butternut-Kürbis aus dem Backofen

Butternut-Kürbis aus dem Backofen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Butternut-Kürbis aus dem Backofen: Eine kulinarische Reise mit Zitronengras-Schmand-Dip

Herzlich willkommen zu einem kulinarischen Abenteuer, das nicht nur Ihre Geschmacksknospen verwöhnen wird, sondern auch Ihre Sinne begeistern wird! Heute entführen wir Sie in die Welt des gebackenen Butternut-Kürbis aus dem Backofen, ein visuelles und kulinarisches Meisterwerk. Begleitet wird dieser Genuss von einem verlockenden Zitronengras-Schmand-Dip, der mit frischem Ingwer und Koriander die perfekte Ergänzung bildet. Sind Sie bereit für eine Reise voller Aromen und Überraschungen?

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Das Besondere an diesem Rezept für den Butternut-Kürbis aus dem Backofen liegt nicht nur in der Einfachheit der Zubereitung, sondern auch in der gelungenen Kombination von traditionellen Aromen und innovativen Elementen. Der gebackene Butternut-Kürbis überzeugt nicht nur durch seine Optik, sondern auch durch sein zartes, aromatisches Fleisch. Der Zitronengras-Schmand-Dip setzt einen erfrischenden Akzent und verleiht diesem Gericht eine einzigartige Note. Ein Rezept, das sich ideal für gemütliche Abende oder festliche Anlässe eignet und Ihre Gäste mit Sicherheit beeindrucken wird.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Bevor wir uns in die Zubereitung vertiefen, werfen wir einen Blick auf die Hauptakteure dieses kulinarischen Erlebnisses – die Zutaten.

Der Butternut-Kürbis, reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wird mit einer köstlichen Marinade aus Knoblauch, Olivenöl und einer Wildkräuter-Mischung verwöhnt. Diese Mischung nicht nur geschmacklich, sondern auch gesundheitlich ein Highlight, da sie eine Vielzahl von wertvollen Kräutern enthält.

Der Zitronengras-Schmand-Dip kombiniert die Frische von Limette und den aromatischen Kick von Ingwer, während Koriander oder Petersilie dem Dip eine herb-würzige Note verleihen. Ein Fest für den Gaumen und die Gesundheit!

*auch lecker

Herbstlicher Superfood: Red Quinoa mit Butternut-Kürbis-Salat
Dieser leckere und nahrhafte Wintersalat ist mit seinen lebendigen Farben die perfekte Ergänzung zu Ihrem Mittag- oder Abendessen. Reich an Antioxidantien, Ballaststoffen und Vitaminen – eine gesunde Mahlzeit für die ganze Familie.
Zum Rezept
Roter Quinoa & Butternut-Kürbis-Salat
Roter Quinoa & Butternut-Kürbis-Salat

Die Geschichte von Butternut-Kürbis aus dem Backofen: Jedes Rezept hat seine eigene Geschichte, und auch der gebackene Butternut-Kürbis aus dem Backofen bildet da keine Ausnahme. Ursprünglich in den Küchen der traditionellen Kochkunst verwurzelt, hat dieses Gericht im Laufe der Zeit eine faszinierende Entwicklung durchgemacht. Von regionalen Spezialitäten bis hin zu internationalen Köstlichkeiten – der Butternut-Kürbis hat sich einen festen Platz in der Welt der kulinarischen Genüsse erobert. Die Verbindung von altbewährten Zubereitungsmethoden und modernen Geschmacksexplosionen macht dieses Rezept zu einem zeitlosen Klassiker.

Wie man „Butternut-Kürbis aus dem Backofen“ zubereitet: Schritt für Schritt

Den Backofen vorheizen: Beginnen Sie damit, Ihren Backofen auf eine Temperatur von 180 Grad vorzuheizen. Dies schafft die perfekte Umgebung für den Butternut-Kürbis, um seine Aromen zu entfalten und eine köstliche Textur zu entwickeln.

Kürbismarinade vorbereiten: Pellen Sie drei Knoblauchzehen und reiben Sie sie fein. Mischen Sie den geriebenen Knoblauch in einer Schüssel mit 4 Esslöffeln Olivenöl und 2 Teelöffeln der getrockneten Kräutermischung. Diese Mischung aus Bärlauch, Holunderblüte, Brennnessel, Schabziegerklee, Salbei, Lauch, Brunnenkresse, Liebstöckel, Thymian, Pfefferminze und Kornblumenblüten verleiht dem Kürbis nicht nur eine würzige Note, sondern bringt auch gesundheitliche Vorteile mit sich.

Kürbis vorbereiten: Waschen Sie die beiden Butternut-Kürbisse gründlich. Halbieren Sie sie und entfernen Sie mit einem Löffel die Kerne. Mit einem kleinen Messer schneiden Sie nun rautenförmige Muster in das Kürbisfleisch. Dies ermöglicht der Marinade, tief in den Kürbis einzudringen und ihm eine reiche Geschmacksnuance zu verleihen.

Kürbis backen: Legen Sie die vorbereiteten Kürbishälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bestreichen Sie sie großzügig mit der vorbereiteten Kürbismarinade und sorgen Sie dafür, dass sie gleichmäßig verteilt ist. Der Kürbis sollte nun für 45 bis 60 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Überprüfen Sie die Garzeit, indem Sie mit einem Messer prüfen, ob das Kürbisfleisch weich ist und sich leicht lösen lässt. Ein Zeichen dafür, dass der Kürbis perfekt gebacken ist.

Dip zubereiten: Während der Kürbis im Ofen gart, haben Sie ausreichend Zeit, den erfrischenden Zitronengras-Schmand-Dip vorzubereiten. Entfernen Sie die äußeren harten Blätter vom Zitronengras und schneiden Sie den Rest in kleine Ringe. Schälen Sie den Ingwer und würfeln Sie ihn fein. In einem Mörser zerkleinern Sie das Zitronengras und den Ingwer zu einer Paste, indem Sie einen Spritzer Olivenöl hinzufügen. Halbieren Sie die Limette und pressen Sie den Saft aus.

Dip fertigstellen: In einer separaten Schüssel verrühren Sie 500 g Schmand mit dem Saft der Limette und einem Esslöffel Honig. Schmecken Sie die Mischung mit etwas Salz ab und rühren Sie die vorbereitete Ingwer-Zitronengras-Paste unter. Für die Kräuternote fügen Sie den fein gehackten Koriander hinzu. Falls Koriander nicht Ihr Favorit ist, können Sie ihn durch glatte Petersilie ersetzen.

Servieren: Wenn der gebackene Butternut-Kürbis aus dem Ofen kommt und goldbraun glänzt, ist es Zeit für das Finale. Richten Sie die Kürbishälften auf einem schönen Servierteller an und begleiten Sie sie mit dem vorbereiteten Zitronengras-Schmand-Dip. Als zusätzliche Empfehlung können Sie einen frischen Blattsalat mit Kirschtomaten und Balsamico-Dressing servieren, um das Geschmackserlebnis zu vervollständigen.


Genießen Sie diese kulinarische Kreation, die nicht nur Ihre Geschmackssinne, sondern auch Ihre Gäste verzaubern wird. Der gebackene Butternut-Kürbis aus dem Backofen mit Zitronengras-Schmand-Dip ist nicht nur ein Festmahl für den Gaumen, sondern auch eine visuelle Freude, die Ihre Tischdekoration bereichern wird. Guten Appetit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Kürbis perfekt vorbereiten:
Damit der Kürbis im Ofen sein volles Aroma entfalten kann, ist die richtige Vorbereitung entscheidend. Waschen Sie den Butternut-Kürbis gründlich, halbieren Sie ihn und entfernen Sie mit einem Löffel die Kerne. Ein kleiner Kniff: Schneiden Sie das Kürbisfleisch rautenförmig ein, um die Marinade besser aufzunehmen.

Aromatische Kürbismarinade:
Die Mischung aus Knoblauch, Olivenöl und getrockneten Kräutern verleiht dem Kürbis eine unwiderstehliche Würze. Experimentieren Sie mit verschiedenen Kräutermischungen, um dem Gericht eine persönliche Note zu verleihen.

Geduld beim Backen:
Geben Sie dem Kürbis ausreichend Zeit im Ofen, damit er die Marinade aufsaugen und schön weich werden kann. Ein guter Indikator ist, wenn sich das Kürbisfleisch leicht herauslösen lässt. So wird Ihr gebackener Butternut-Kürbis besonders zart und aromatisch.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten, insbesondere bei der Auswahl des Olivenöls, Salzes und der Kräuter. Frische, qualitativ hochwertige Produkte machen den geschmacklichen Unterschied aus und verleihen Ihrem Gericht eine besondere Note. Achten Sie auf Bio-Qualität, wenn möglich, um den vollen Genuss und die Gesundheitsvorteile zu gewährleisten.

Lagern & Aufwärmen

Haben Sie einmal zu viel vom gebackenen Butternut-Kürbis aus dem Backofen zubereitet? Kein Problem! Lagern Sie die Reste luftdicht im Kühlschrank, um die Frische zu bewahren. Beim Aufwärmen empfiehlt es sich, den Kürbis kurz im Backofen zu erwärmen, um die Knusprigkeit zu erhalten und den Geschmack zu intensivieren.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Dip-Variationen:
Experimentieren Sie mit dem Zitronengras-Schmand-Dip und passen Sie ihn nach Ihrem Geschmack an. Fügen Sie beispielsweise geriebenen Parmesan hinzu oder verfeinern Sie ihn mit einer Prise Chili für eine leicht pikante Note.

Beilagen-Vielfalt:
Der gebackene Butternut-Kürbis harmoniert nicht nur mit dem Dip, sondern auch mit verschiedenen Beilagen. Servieren Sie ihn mit einem frischen Blattsalat, Kirschtomaten und einem Balsamico-Dressing für eine ausgewogene Mahlzeit.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Dip vorbereiten?
Ja, der Zitronengras-Schmand-Dip lässt sich problemlos im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Dadurch sparen Sie Zeit und können sich ganz auf die Zubereitung des Kürbisses konzentrieren.

Welche Kräuter eignen sich für die Marinade?
Die Kräuterauswahl ist vielfältig. Neben der im Rezept genannten Wildkräuter-Mischung können Sie auch Rosmarin, Oregano oder Thymian verwenden. Frische Kräuter verleihen dem Gericht eine besonders intensive Note.

Kann ich den Kürbis auch grillen?
Absolut! Der Butternut-Kürbis eignet sich hervorragend für den Grill. Bereiten Sie ihn genauso vor wie für den Backofen und grillen Sie ihn bei mittlerer Hitze. Das gibt dem Kürbis eine leicht rauchige Note.

Butternut-Kürbis aus dem Backofen
Butternut-Kürbis aus dem Backofen

Fazit: Der gebackene Butternut-Kürbis aus dem Backofen mit Zitronengras-Schmand-Dip ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch ein einfaches und vielseitiges Herbstgericht. Mit den richtigen Tipps und Tricks wird die Zubereitung zum Kinderspiel, und dank der zahlreichen Variationen können Sie das Rezept immer wieder neu interpretieren. Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten, experimentieren Sie mit den Aromen und genießen Sie die herbstliche Geschmacksvielfalt auf Ihrem Teller. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept für den Butternut-Kürbis aus dem Backofen! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Genussvoller Herbstzauber: Butternut-Kürbis aus dem Backofen mit Zitronengras-Schmand-Dip

Butternutkürbis aus dem Backofen ist nussig und weich im Geschmack und schon richtig lecker. Aber wir setzen noch einen drauf und reichen zu diesem optischen und kulinarischen Genuss einen Zitronengras-Schmand-Dip mit frischem Ingwer und Koriander. Neugierig geworden, dann probiere diese Variation von Kürbis aus dem Rohr?
deli berlin
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Backen, Gemüserezepte, gesunde Rezepte, Hauptgericht, Salat Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche asiatisch, deutsch, fusion
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

für den Ofen-Kürbis:

  • 2 Butternut-Kürbis - ca. 1 kg +-
  • 3 Knoblauchzehe
  • 4 Esslöffel Olivenöl*
  • 1 Teelöffel Fleur de sel*
  • 2 Teelöffel getrocknete Kräuter* - (ich hatte eine Wildkräuter-Mischung aus:
    Bärlauch, Holunderblüte, Brennessel, Schabziegerklee, Salbeiblätter, Lauch, Brunnenkresse, Liebstöckel, Thymian, Pfefferminzblätter, Kornblumenblüten)

für den Zitronengras-Schmand-Dip:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Kürbismarinade:

  • Knoblauch pellen und fein reiben. Dann mit Olivenöl und den getrockneten Kräutern mischen.

Kürbis vorbereiten:

  • Die Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne auskratzen. Mit einem kleinen Messer den Kürbis rautenförmig einschneiden.
  • Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen, großzügig mit der Marinade einstreichen und für 45 bis 60 Minuten in den Backofen geben. Ist des Kürbisfleisch weich und lässt sich gut herauslösen, dann ist der Kürbis fertig.

Dip zubereiten:

  • Während der Kürbis bäckt, haben Sie Zeit den Zitronengras-Schmand-Dip zuzubereiten.
  • Dafür vom Zitronengras die äußeren harten und trocknen Blätter entfernen. Den Rest in sehr kleine Ringe scheiden. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Beide vorbereitete Zutaten in einem Mörser zu einer Paste zerkleinern. Geben Sie dabei einen Spritzer Olivenöl dazu.
  • Limette halbieren und auspressen.
  • Schmand mit Limettensaft und Honig verrühren. Mit etwas Salz abschmecken und die Ingwer-Zitronengras-Paste unterrühren.
  • Koriander abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Menschen, die keinen Koriander mögen können stattdessen auf glatte Petersilie zurück greifen.

Finish und anrichten:

  • Servieren Sie Sie den gebackenen Kürbis mit dem Dip und vielleicht einem frischen Blattsalat mit Kirschtomaten und Balsamico-Dressing.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 521.5kcalCarbohydrates: 29.2gProtein: 9.7gFat: 39.7gSugar: 23.7g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Butternut-Kürbis aus dem Backofen
Butternut-Kürbis aus dem Backofen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen