Aloo Gobi - ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Aloo Gobi – ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

indisches Aloo Gobi - ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Die köstliche Reise in die Welt des Ayurveda: Aloo Gobi, das indische Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Die indische Küche ist bekannt für ihre Vielfalt und ihre erstaunlichen Geschmackskombinationen. In der Fülle der indischen Gerichte sticht Aloo Gobi, ein ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry, als wahre Gaumenfreude hervor. Dieses Gericht ist nicht nur köstlich, sondern auch einfach zuzubereiten, und es vereint die Aromen und Gewürze Indiens auf eine wunderbare Weise. Ob Sie ein erfahrener Koch oder ein Neuling in der indischen Küche sind, dieses Rezept wird Ihnen sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Die Geschichte von Aloo Gobi

Aloo Gobi, auch als „Alu Gobhi“ geschrieben, ist ein klassisches nordindisches Gericht, das in vielen indischen Haushalten regelmäßig auf den Tisch kommt. Der Name setzt sich aus zwei Hauptzutaten zusammen: „Aloo“ für Kartoffeln und „Gobi“ für Blumenkohl. Diese beiden Gemüsesorten bilden die Grundlage für dieses köstliche Curry. Die Kombination von Kartoffeln und Blumenkohl in einer würzigen Sauce ist nicht nur geschmacklich herausragend, sondern bietet auch eine ausgewogene Mischung aus Kohlenhydraten, Proteinen und Gemüse.

Die Wurzeln von Aloo Gobi reichen in die Tiefen der indischen Geschichte zurück. Currygerichte sind in der indischen Kultur fest verwurzelt und haben eine lange Tradition. Aloo Gobi wurde über die Jahrhunderte hinweg von Generation zu Generation weitergegeben und hat sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil der indischen Küche entwickelt. Heute ist es nicht nur in Indien, sondern auch in vielen anderen Teilen der Welt ein beliebtes Gericht, das von Menschen aller Nationalitäten genossen wird.

*auch lecker

Ayurvedisches „Mitti Handi Dal“ – Sinnesreise durch die Aromen Indiens
In der kulinarischen Welt gibt es Gerichte, die nicht nur den Magen füllen, sondern auch die Sinne verzaubern. Das ayurvedische "Mitti Handi Dal" ist ein solches Gericht – ein dicker Eintopf aus gelben Straucherbsen, der nicht nur in Indien an jeder Ecke zu finden ist, sondern auch zu den Grundnahrungsmitteln gehört.
Zum Rezept

Die Kunst der Zubereitung

Aloo Gobi mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, aber in Wirklichkeit ist es ein relativ einfaches Gericht, das Sie schnell und unkompliziert zu Hause zubereiten können. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie das perfekte Aloo Gobi-Curry zaubern können:

Schritt 1: Die Vorbereitung

  • Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in mundgerechte Würfel.
  • Teilen Sie den Blumenkohl in einzelne Röschen, waschen Sie sie gründlich und lassen Sie sie gut abtropfen.
  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein würfeln, um die aromatische Basis für das Curry vorzubereiten.

Schritt 2: Das Anbraten

  • Erhitzen Sie Ghee oder Pflanzenöl in einer Pfanne und rösten Sie den Blumenkohl kurz an, bis er leicht gebräunt ist.
  • Fügen Sie die Kartoffelwürfel hinzu und braten Sie sie goldbraun an.
  • Geben Sie die gehackten Zwiebeln und Cumin (Kreuzkümmel) hinzu und rösten Sie sie kurz an.
  • Jetzt ist es Zeit, den Ingwer und Knoblauch hinzuzufügen und etwa 30 Sekunden mitzubraten.

Schritt 3: Die Würze

  • Fügen Sie die gehackten Tomaten, Wasser und die restlichen Gewürze hinzu, darunter Kurkuma, Salz, Garam Masala, gemahlener Koriander und Chilipulver.
  • Lassen Sie das Curry bei mittlerer Hitze etwa 30 bis 40 Minuten köcheln. Währenddessen gelegentlich umrühren und bei Bedarf Wasser nachfüllen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
  • Schmecken Sie das Curry mit Salz und Pfeffer ab, um den Geschmack zu perfektionieren.

Schritt 4: Das Finale

  • Wenn das Curry fertig ist und etwas abgekühlt ist, schneiden Sie die Tintenfische in attraktive Stücke und legen Sie sie auf eine Servierplatte.
  • Servieren Sie das Aloo Gobi-Curry mit einer großzügigen Portion der scharfen Limetten-Vinaigrette und garnieren Sie es mit frischem Koriander.

Die Vielseitigkeit von Aloo Gobi

indisches Aloo Gobi - ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry
indisches Aloo Gobi – ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Aloo Gobi ist nicht nur lecker, sondern auch äußerst vielseitig. Es passt hervorragend zu Chapati, Roti, Naan oder Reis und kann sowohl als Hauptgericht als auch als Beilage genossen werden. Die Kombination von Kartoffeln und Blumenkohl macht es zu einer sättigenden Mahlzeit, die sowohl Vegetarier als auch Fleischliebhaber gleichermaßen anspricht. Die reiche Gewürzmischung verleiht diesem Gericht eine unvergleichliche Tiefe und Würze, die jeden Bissen zu einem wahren Geschmackserlebnis macht.

Ein weiterer großer Vorteil von Aloo Gobi ist seine Anpassungsfähigkeit an persönliche Vorlieben und Diätbeschränkungen. Wenn Sie beispielsweise eine vegane Version bevorzugen, können Sie Ghee durch Pflanzenöl ersetzen und sicherstellen, dass alle verwendeten Gewürze vegan sind. Das Curry behält seinen köstlichen Geschmack und seine Authentizität bei, während es Ihren Ernährungspräferenzen entspricht.

Die Gesundheitsvorteile von Aloo Gobi

Abgesehen von seinem hervorragenden Geschmack bietet Aloo Gobi auch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Die Hauptzutaten, Kartoffeln und Blumenkohl, sind reich an Nährstoffen und liefern essentielle Vitamine und Mineralstoffe. Kartoffeln sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, Vitamin B6 und Ballaststoffe, während Blumenkohl reich an Antioxidantien wie Vitamin C und Vitamin K ist.

Darüber hinaus sind die in Aloo Gobi verwendeten Gewürze wie Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander nicht nur für ihren Geschmack bekannt, sondern auch für ihre gesundheitlichen Vorteile. Kurkuma beispielsweise enthält Curcumin, ein starkes Antioxidans und entzündungshemmendes Mittel, das in der ayurvedischen Medizin hoch geschätzt wird.

*auch lecker

Ayurvedisches Okra-Papaya-Curry: Eine Explosion exotischer Aromen für Gaumen und Seele
Heute entführen wir euch in die Welt der ayurvedischen Küche mit einem verlockenden Rezept für Okra-Papaya-Curry. Diese harmonische Fusion von exotischen Aromen und gesunden Zutaten wird euch sicherlich in ihren Bann ziehen.
Zum Rezept

Die Ayurveda-Philosophie

Ayurveda, die uralte indische Heilkunst, legt großen Wert auf eine ausgewogene Ernährung und die Verwendung von Gewürzen und Kräutern, um Körper und Geist zu stärken. Aloo Gobi passt perfekt in diese Philosophie, da es nicht nur köstlich ist, sondern auch viele ayurvedische Prinzipien erfüllt.

Die Mischung aus verschiedenen Gewürzen und Kräutern in Aloo Gobi trägt zur Harmonie der sechs Geschmacksrichtungen bei, die in der Ayurveda-Lehre als wichtig angesehen werden. Diese Geschmacksrichtungen sind süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb. Aloo Gobi enthält Elemente aller Geschmacksrichtungen, was dazu beiträgt, die Doshas, die bioenergetischen Prinzipien im Ayurveda, auszugleichen.

Aloo Gobi ist mehr als nur ein einfaches Kartoffel-Blumenkohl-Curry. Es ist ein Fenster in die vielfältige und köstliche Welt der indischen Küche, die durch ihre Gewürze, Aromen und Geschmackskombinationen besticht. Dieses ayurvedische Gericht bietet nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen. Mit seiner Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit ist es ein Gericht, das Sie immer wieder genießen werden.

Warum also nicht Ihre Kochkünste erweitern und sich auf eine kulinarische Reise begeben? Probieren Sie Aloo Gobi aus, und tauchen Sie ein in die Welt der indischen Aromen und Ayurveda-Gesundheit. Ihr Gaumen und Ihr Körper werden es Ihnen danken.

Aloo Gobi – ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Ayurveda Rezept für das indische Kartoffel-Blumenkohl-Curry "Aloo Gobi". Aloo Gobi ist ein Blumenkohl-Curry mit Kartoffeln – indisch aromatisch – Low-Carb – mit vielen tollen Gewürze wird der Blumenkohl zum Gaumenschmaus.
Ari
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Ayurvedische Gerichte, Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche indisch
Portionen 4 Port.

Zutaten
  

Für das Curry:

  • 600 g Blumenkohl
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebel
  • 400 g Dosentomaten* in Stücke
  • 1 Ingwer daumengroß
  • 1 Knoblauchzehe

Zum Würzen brauchen Sie:

Zum Garnieren & Servieren:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Blumenkohl in einzelne Röschen zerteilen, waschen und gut abtropfen lassen.
  • Zwiebeln und Knoblauch pellen und fein würfeln. Ingwer schälen und ebenfalls fein würfeln.
  • Ghee in einer Pfanne erhitzen, den Blumenkohl darin kurz anrösten. Die Kartoffelwürfel dazu geben und goldbraun anbraten.
  • Fein gehackte Zwiebeln und Cumin hineingeben und kurz anrösten.
  • Ingwer und Knoblauch hinzufügen und etwa 30 Sekunden mit braten.
  • Jetzt die gehackten Tomaten, 150 ml Wasser und restlichen Gewürze dazugeben. Bei mittlerer Hitze etwa 30 bis 40 Minuten kochen lassen. Gelegentlich vorsichtig umrühren und bei Bedarf Wasser nachfüllen.
  • Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit Korianderblätter garnieren.

Notizen

TiPP: Zu Aloo Gobi passt ganz gut zu Chapati, Roti, Naan oder Reis.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 188kcalCarbohydrates: 21gProtein: 7gFat: 5g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

2 Kommentare zu „Aloo Gobi – ayurvedisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry“

    1. Hallo Magda, danke für den Tip. Das ist definitiv zuviel, da hast Du recht. Ist sicherlich ein Tippfehler meinerseits. Ich hab das auch gleich mal überarbeitet. Danke für den Hinweis. VG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen