gebackene Teriyaki-Auberginen - vegan • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

gebackene Teriyaki-Auberginen – vegan

gebackene Teriyaki-Auberginen - vegan

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Vegane Gebackene Teriyaki-Auberginen – Ein Geschmackserlebnis aus dem Ofen in nur 30 Minuten!

Herzlich willkommen in der köstlichen Welt der veganen Küche! Heute entführen wir dich auf eine kulinarische Reise nach Japan, wo wir aromatische Teriyaki-Auberginen zubereiten. Dieses einfache und dennoch beeindruckende Rezept bringt die Aromen der asiatischen Küche direkt in deine Küche. Schnell, lecker und rein pflanzlich – diese gebackenen Auberginen sind nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch ein visuelles Highlight. Begleite mich auf diesem Abenteuer, während wir die köstlichen Details dieses Gerichts erkunden!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Warum lieben Menschen dieses Rezept so sehr? Nun, zum einen ist die Zubereitung ein Kinderspiel, und in nur 30 Minuten steht eine wahrhaft köstliche Mahlzeit auf dem Tisch. Die Kombination aus zarten japanischen Auberginen, aromatischer Teriyaki-Marinade und knusprig geröstetem Sesam macht dieses Gericht unwiderstehlich. Diese vegane Option ist nicht nur für Liebhaber der pflanzlichen Küche geeignet, sondern überzeugt auch eingefleischte Fleischliebhaber. Die Karamellisierung der Auberginen verleiht dem Gericht eine süße Note, während die Teriyaki-Marinade für die perfekte Balance aus süß und salzig sorgt.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Auberginen: Diese violette Schönheit ist nicht nur unglaublich vielseitig, sondern auch ernährungsphysiologisch wertvoll. Auberginen sind reich an Ballaststoffen und enthalten Antioxidantien, die zur Förderung der Herzgesundheit beitragen.

Teriyaki-Marinade: Die Kombination aus Sojasauce, Mirin, Knoblauch und Ingwer verleiht diesem Gericht nicht nur seinen charakteristischen Geschmack, sondern bringt auch gesundheitliche Vorteile mit sich. Sojasauce ist reich an Proteinen und Aminosäuren, während Ingwer entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

Sesamöl und Sesam: Sesamöl ist nicht nur eine aromatische Ergänzung, sondern auch reich an ungesättigten Fettsäuren. Die gerösteten Sesamsamen sorgen nicht nur für eine knusprige Textur, sondern liefern auch wertvolle Nährstoffe wie Eisen und Magnesium.

*auch lecker

Genusszeit: Panierte Auberginen Schnitzel auf Curry-Bohnen-Püree

Probieren Sie unser köstliches Auberginen Schnitzel auf Curry-Bohnen-Püree: Eine perfekte Kombination aus knuspriger Aubergine und cremigem Bohnen-Püree, die Ihre Geschmacksknospen verzaubert. Ein kulinarisches Highlight, das Sie nicht verpassen sollten!
zum Rezept …
Auberginen Schnitzel auf Curry-Bohnen-Püree

Die Geschichte von “Vegane Gebackene Teriyaki-Auberginen”! Die Ursprünge dieses Rezepts reichen tief in die japanische Küche, wo die Kunst der Teriyaki-Zubereitung eine lange Tradition hat. Teriyaki bezieht sich auf eine Zubereitungsmethode, bei der Lebensmittel in einer süßen und salzigen Sauce mariniert und dann gegrillt oder gebacken werden. Diese Methode wurde in Japan entwickelt, um den natürlichen Geschmack der Lebensmittel zu betonen, und hat sich seitdem zu einem globalen kulinarischen Phänomen entwickelt.

Unsere vegane Variante dieser traditionellen Zubereitungsmethode vereint die Authentizität der japanischen Küche mit modernen Ernährungstrends. Die Entscheidung für japanische Auberginen verleiht dem Gericht eine zarte Textur, während die Teriyaki-Marinade die perfekte Balance zwischen süß und salzig erreicht. Es ist eine Hommage an die kulinarische Vielfalt und die Faszination für pflanzliche Genüsse.

Wie man “Vegane Gebackene Teriyaki-Auberginen” zubereitet: Schritt für Schritt

Teriyaki-Marinade:
Beginnen wir mit der Herzstück dieses Gerichts – der Teriyaki-Marinade. Schäle zunächst Knoblauch und Ingwer, bevor du sie fein reibst oder hackst. Alle Zutaten kommen in einen kleinen Topf und werden bei mittlerer Hitze 3 bis 4 Minuten lang gekocht, bis die Marinade leicht reduziert ist. Dieser Schritt ist entscheidend, um die Aromen zu intensivieren und eine perfekte Konsistenz zu erreichen.

Gebackene Auberginen:

  1. Heize deinen Backofen auf 200 °C vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Schneide die Auberginen der Länge nach in Hälften und mache kreuzweise Einschnitte, ohne die Haut zu durchschneiden.
  3. Lege die Auberginen auf das vorbereitete Backblech und pinsle sie mit Sesamöl ein. Backe sie für etwa 10 Minuten in der obersten Schiene des Ofens, bis sich die Einschnitte öffnen.
  4. Gieße die vorbereitete Teriyaki-Marinade über die geöffneten Einschnitte und pinsle sie ein.
  5. Backe die Auberginen weitere 10 Minuten. Pinsle sie erneut mit der Marinade ein und backe sie für weitere 10 Minuten, bis sie weich und karamellisiert sind. Wenn dein Ofen eine Grillfunktion hat, kannst du diese für eine extra knusprige Textur einschalten.

Während die Auberginen im Ofen garen, bereite die frischen Zutaten vor. Schneide die Frühlingszwiebeln in feine Ringe, hacke den Koriander grob und schneide die Chilischote (optional) fein. Röste den Sesam in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun.

Wenn die Auberginen fertig sind, serviere sie mit einer großzügigen Portion Sesam, Chili, Frühlingszwiebeln und Koriander. Das Ergebnis ist ein farbenfrohes, duftendes Kunstwerk auf dem Teller, das nicht nur die Geschmacksknospen, sondern auch die Augen erfreut.


Mit den veganen gebackenen Teriyaki-Auberginen bringen wir die Aromen der japanischen Küche auf deinen Tisch. Die Kombination aus zarten Auberginen, aromatischer Teriyaki-Marinade und frischen Kräutern macht dieses Gericht zu einem wahren Fest für die Sinne. Einfach zuzubereiten, gesund und köstlich – probiere es aus und lass dich von der Vielfalt der veganen Küche überraschen! Guten Appetit!

Wissenswerte über Japanische Auberginen
Wissenswerte über Japanische Auberginen

Tipps & Tricks zum Rezept!

Sorgfältiges Schneiden der Auberginen: Beim Schneiden der Auberginen ist Präzision entscheidend. Achten Sie darauf, die Auberginen kreuzweise einzuschneiden, ohne die Haut zu durchtrennen. Dies ermöglicht eine bessere Aufnahme der Teriyaki-Marinade und eine gleichmäßige Garung.

Teriyaki-Marinade perfektionieren: Um die besten Aromen zu erzielen, lassen Sie die Teriyaki-Marinade auf dem Herd leicht reduzieren. Dies intensiviert den Geschmack und verleiht den Auberginen eine unwiderstehliche Karamellisierung.

Sesam als Finish: Das Rösten von Sesam in einer Pfanne verleiht dem Gericht eine knusprige Textur und verstärkt das nussige Aroma. Streuen Sie den gerösteten Sesam großzügig über die fertigen Auberginen, um einen zusätzlichen Geschmackskick zu erhalten.

Bonus Ratschlag

Möchten Sie die Intensität der Teriyaki-Geschmacksrichtung steigern? Lassen Sie die Auberginen vor dem Backen für etwa 15 Minuten in der Teriyaki-Marinade einweichen. Dadurch dringen die Aromen tiefer in das Gemüse ein und sorgen für eine noch geschmacksintensivere Mahlzeit.

Lagern & Aufwärmen

Diese Teriyaki-Auberginen eignen sich hervorragend für die Meal Prep. Nach dem Abkühlen können Sie sie in luftdichten Behältern im Kühlschrank aufbewahren. Zum Aufwärmen empfehlen wir, die Auberginen kurz in einem vorgeheizten Ofen zu backen, um die knusprige Textur zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Tofu-Topper: Fügen Sie vor dem Backen kleine Tofuwürfel hinzu, um eine zusätzliche Proteinquelle und eine angenehme Textur zu erhalten.

Gemüsevielfalt: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten wie Zucchini, Paprika oder Pilzen, um dem Gericht eine bunte Note zu verleihen.

Reisbegleitung: Servieren Sie die Teriyaki-Auberginen über einer Schüssel mit duftendem Jasminreis für eine vollständige und sättigende Mahlzeit.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich die Teriyaki-Marinade im Voraus zubereiten?

Absolut! Bereiten Sie die Marinade im Voraus vor und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf. So sparen Sie Zeit bei der Zubereitung.

Wie intensiv ist der Geschmack der Teriyaki-Auberginen?

Die Auberginen absorbieren die Teriyaki-Aromen gut, bieten aber dennoch einen ausgewogenen Geschmack. Für eine intensivere Note empfehlen wir die Bonus-Ratschlag-Option.

Kann ich die Teriyaki-Auberginen einfrieren?

Ja, Sie können die Auberginen einfrieren. Stellen Sie sicher, dass sie vollständig abgekühlt sind, bevor Sie sie in Gefrierbeutel geben, um die Frische zu bewahren.

gebackene Teriyaki-Auberginen - vegan
gebackene Teriyaki-Auberginen – vegan

Fazit: Die veganen gebackenen Teriyaki-Auberginen sind nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch eine einfache und schnelle Möglichkeit, die Aromen der japanischen Küche zu Hause zu genießen. Mit unseren Tipps und Tricks, Bonus-Ratschlägen, Lagerungshinweisen, Variationen und schnellen Antworten auf mögliche Fragen sind Sie bestens gerüstet, um dieses Gericht zu perfektionieren. Lassen Sie sich von der Magie der Teriyaki-Aromen verführen und bringen Sie eine köstliche Portion Japan auf Ihren Tisch!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Vegane Gebackene Teriyaki-Auberginen: Ein Japanisches Geschmackserlebnis

gebackene Teriyaki-Auberginen - vegan
Ein kulinarischer Ausflug nach Japan steht heute auf dem Programm, und zwar mit einem köstlichen veganen Gericht: Gebackene Teriyaki-Auberginen. Dieses Gericht kombiniert die zarte Textur von Auberginen mit der umami-reichen Teriyaki-Marinade, die in nur 30 Minuten zubereitet ist.
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 5 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Beilagen, ofengemüse
Küche japanisch
Portionen 4 als Beilage

Zutaten
  

für die Auberginen:

  • 2-3 japanische Auberginen - oder 2 Auberginen
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • weißen Sesam - geröstet
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 1 kl. Bund Koriander*
  • 1 rote Chilischote - optional

Teriyaki Marinade:

  • 50 ml Sojasauce*
  • 50 ml Mirin*
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stk. frischen Ingwer - walnussgroß

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Teriyaki Marinade:

  • Knoblauch und Ingwer schälen. Auf der feinen Seite Ihrer Küchenreibe reiben oder fein hacken.
  • Alle Zutaten in einem kleinen Topf geben und 3 bis 4 Minuten köcheln lassen, bis sie leicht reduziert ist.

Gebackene Auberginen:

  • Backofen auf 200 ° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Halbieren Sie die Auberginen der Länge nach. Schneiden Sie das Fleisch dann kreuzweise ohne durch die Haut zu schneiden.
  • Auberginen auf das Backblech legen und mit dem Sesamöl einpinseln. Für etwa 10 Minuten im Backofen in der obersten Schiene backen. Nun sollten sich die Einschnitte öffnen.
  • Die Marinade über geöffneten Einschnitte der Aubergine geben und einpinseln.
  • Weitere 10 Minuten in der Obersten Schien backen. Danach noch einmal mit der Teriyaki-Marinade bepinseln und für weiter 10 Minuten backen, bis die Auberginen weich und karamellisiert sind. (haben Sie eine Grillfunktion in Ihrem Backofen, können Sie diese zuschalten)
  • In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln und Koriander abspülen und trocken schütteln. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und Koriander grob hacken.
  • Chili entkernen und fein schneiden. (optional)
  • Sesam in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun rösten.
  • Fertige Auberginen mit Sesam, Chili, Frühlingszwiebeln und Koriander bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 159kcalCarbohydrates: 22gProtein: 7gFat: 6g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

gebackene Teriyaki-Auberginen - vegan
gebackene Teriyaki-Auberginen – vegan

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen