Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney

Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney: Eine Geschmacksexplosion im Auberginen-Bun

Willkommen zurück, Foodies! Heute nehme ich euch mit auf eine kulinarische Reise, die euren Gaumen in Verzückung versetzen wird. Taucht ein in die Welt der Aromen mit meinem neuesten Kreation: dem Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney im saftigen Auberginen-Bun. Diese Fusion aus Rindfleisch, Garnelen und fruchtigem Chutney wird eure Geschmacksknospen auf eine Achterbahnfahrt schicken!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Liebe steckt in den Details, und dieser Burger ist voll davon! Von der perfekten Mischung aus Surf and Turf bis hin zur außergewöhnlichen Kombination mit dem süß-sauren Nektarinen-Chutney und dem Low-Carb Auberginen-Bun – hier wird jede Komponente zu einem harmonischen Geschmackserlebnis beitragen. Dieser Burger ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine visuelle Freude!

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Nektarinen-Chutney: Beginnen wir mit dem Star des Begleitspiels – dem Nektarinen-Chutney. Nektarinen sind nicht nur unglaublich lecker, sondern auch reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Antioxidantien. Dieses Chutney verleiht dem Burger eine fruchtige Frische und eine angenehme Säure, die perfekt mit den anderen Aromen harmoniert.

Surf and Turf Füllung: Die Kombination von saftigem Rinderhackfleisch und Black Tiger Garnelen bringt die perfekte Balance zwischen Fleischigkeit und Meeresgeschmack. Rinderhackfleisch ist eine hervorragende Proteinquelle, während Garnelen mit Omega-3-Fettsäuren glänzen, die gut für Herz und Gehirn sind.

Low Carb Buns: Statt herkömmlicher Burgerbrötchen verwenden wir großzügige Scheiben gegrillter Auberginen. Diese Low-Carb Option ist nicht nur leichter, sondern verleiht dem Burger auch eine einzigartige Note. Auberginen sind reich an Ballaststoffen und enthalten wenig Kalorien, was sie zu einer gesunden Alternative macht.

*auch lecker

Der perfekte Begleiter für jede Grillparty: Selbstgemachtes Nektarinen-Chutney mit Ingwer und Tomate

Auf der Suche nach einem delikaten Begleiter für deine nächste Grillparty? Suche nicht weiter! Unser selbstgemachtes Nektarinen-Chutney mit Ingwer und Tomate ist die perfekte Wahl, um deine Gäste zu beeindrucken und deine Gerichte aufzupeppen.
zum Rezept …

Die Geschichte von Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney! Die Idee hinter diesem Rezept ist eine Hommage an die Vielfalt der Aromen und Texturen. Die Kombination von Land und Meer in einem Burger ist eine Reise durch kulinarische Welten. Die Inspiration für das Nektarinen-Chutney kam mir während einer Reise durch einen örtlichen Markt, als ich von der saftigen Frische der Nektarinen verführt wurde.

Wie man „Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney“ zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Nektarinen-Chutney
Beginnt euer kulinarisches Abenteuer, indem ihr das Nektarinen-Chutney nach meinem separaten Rezept zubereitet. Die Mischung aus Nektarinen, Gewürzen und einem Hauch von Säure wird eure Sinne erwecken.

Schritt 2: Auberginen-Buns
Schneidet die Aubergine in großzügige Scheiben und grillt sie, bis sie zart und leicht geröstet sind. Ein Hauch von Salz verleiht den Buns den letzten Schliff.

Schritt 3: Surf and Turf Füllung
Würzt das Rinderhackfleisch mit Szechuan-Pfeffer und formt zwei köstliche Patties. Bratet sie in Pflanzenöl oder auf dem Grill, bis sie perfekt gegart sind. Die Garnelen kommen ebenfalls in die Pfanne und erhalten eine goldene Bräune.

Schritt 4: Zusammenstellen
Baue euren Burger mit Liebe auf! Beginnt mit einer gegrillten Auberginenscheibe, legt darauf ein Salatblatt und bedeckt es großzügig mit dem Nektarinen-Chutney. Das Rinderpatty kommt darauf, gefolgt von einer weiteren Schicht Chutney und den saftigen Garnelen. Toppt alles mit einem weiteren Salatblatt und einer gegrillten Auberginenscheibe.

Ihr seid nun bereit für den ersten Bissen in euer selbstgemachtes Meisterwerk!


In diesem Rezept verschmelzen Land und Meer zu einem kulinarischen Meisterwerk. Der Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney im Auberginen-Bun ist nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch ein Fest für die Augen. Probiert es aus und lasst euch von den harmonischen Aromen verzaubern! Guten Appetit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

1. Perfekte Patties: Die Kunst eines großartigen Burgers beginnt bei den Patties. Verwendet hochwertiges Rinderhackfleisch und würzt es mit einer Prise Szechuan-Pfeffer für eine unvergleichliche Geschmacksexplosion. Formt die Patties gleichmäßig, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig garen.

2. Garnelen-Extravaganz: Gebt euren Surf and Turf Burgern eine königliche Note, indem ihr saftige Black Tiger Garnelen verwendet. Achtet darauf, sie kurz und kräftig anzubraten, um ihre natürliche Süße und Zartheit zu bewahren.

3. Der Clou: Nektarinen-Chutney: Das Herzstück dieses Rezepts ist das Nektarinen-Chutney. Schaut in unserem separaten Rezept nach, wie ihr dieses süß-saure Meisterwerk in nur 25-30 Minuten zaubert. Es wird eure Geschmacksnerven auf eine Reise schicken!

Bonus Ratschlag

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Überzeugt euch davon, dass die Garnelen und das Rinderhackfleisch aus nachhaltigen Quellen stammen. Frische Zutaten machen den Unterschied, und ein bewusster Einkauf sorgt für ein ethisch einwandfreies Genusserlebnis.

Lagern & Aufwärmen

Falls euch die himmlischen Burger einmal zu viel werden sollten (was wir kaum glauben können), könnt ihr die Patties und das Chutney separat im Kühlschrank aufbewahren. Beim Aufwärmen empfehlen wir, die Patties in einer Pfanne leicht anzubraten, um die Textur und den Geschmack zu bewahren. Das Chutney kann problemlos in der Mikrowelle oder auf dem Herd erwärmt werden.

Variationen & Ergänzungen

1. Veggie-Style: Für unsere vegetarischen Freunde bieten wir eine fleischlose Variante an. Ersetzt das Rinderhackfleisch durch einen pflanzlichen Patty und die Garnelen durch gegrillten Tofu. Das Ergebnis ist ebenso geschmackvoll wie unsere Originalkreation!

2. Kreative Buns: Experimentiert mit verschiedenen Brotalternativen, wenn Auberginen nicht euer Ding sind. Probiert es mit Blattsalat als Wrap oder einem Low Carb Vollkornbrot für eine extra Portion Ballaststoffe.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Chutney im Voraus zubereiten?

Absolut! Das Nektarinen-Chutney hält sich im Kühlschrank problemlos für mehrere Tage. Bereitet es einfach im Voraus vor, um Zeit zu sparen.

Kann ich andere Meeresfrüchte verwenden?

Selbstverständlich! Experimentiert mit Muscheln, Jakobsmuscheln oder sogar Krabben, um euren Surf and Turf Burger zu personalisieren.

Gibt es eine vegane Option?

Natürlich! Tauscht das Rinderhackfleisch gegen einen veganen Patty aus und wählt eine pflanzliche Alternative für die Garnelen.

Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney
Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney

Fazit: Der Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney ist mehr als nur ein Burger. Es ist eine Symphonie der Sinne, eine kulinarische Reise, die die Grenzen zwischen Land und Meer verschwimmen lässt. Mit sorgfältig ausgewählten Zutaten, einer Prise Kreativität und einer Portion Liebe könnt ihr dieses Meisterwerk in eurer eigenen Küche zaubern. Egal, ob ihr Fleischliebhaber, Vegetarier oder Veganer seid, dieser Burger hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Wir hoffen, dass ihr genauso viel Freude beim Zubereiten und Genießen habt wie wir. Teilt eure Kreationen gerne auf Social Media und markiert uns – wir können es kaum erwarten, eure Surf and Turf Abenteuer zu sehen! Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney: Eine Fusion der Geschmackswelten

Heute entführen wir euch in die Welt der Aromen, in der sich die herzhafte Kraft von Rindfleisch und die delikate Meeresnote von Garnelen zu einem Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney vereinen.
deli berlin
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht BBQ & Grillen, Fleisch & Geflügel
Küche American
Portionen 2 Burger

Zutaten
  

Nektarinen-Chutney:

Füllung:

  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 Teelöffel Salz*
  • ½ Teelöffel Szechuan-Pfeffer*
  • 8 Black Tiger Garnelen
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • Römersalat

Low Carb Buns:

  • 1 Aubergine - groß
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • Salz*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Das Rezept für das leckere Nektarinen-Chutney findet Ihr HIER. Dauer etwa 25 – 30 Minuten.
  • Die Aubergine waschen, trocknen und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Auberginenscheiben auf dem Grill oder in einer Grillpfanne, bei mittlerer Hitze, von beiden Seiten braten bis sie gar sind. Die Aubergine darf dabei auch eine schöne Röstung bekommen. Fertig gebratene Auberginen salzen.
  • Das Rinderhackfleisch mit Szechuan-Pfeffer würzen und zu zwei schönen Patties formen.
  • Die Patties von beiden Seiten in Pflanzenöl braten, oder auf dem Grill grillen. Sind Sie fertig gegart, salzen.
  • Die Garnelen in der gleichen Pfanne ebenfalls von beiden Seiten anbraten.

Anrichten:

  • Wenn Ihr den Burger zusammensetzt startet Ihr mit einer gegrillten Auberginenscheibe. Darauf legt Ihr ein Salatblatt, auf dem Ihr eine gute Portion vom Nektarinen-Chutney gebt. Auf das Chutney kommt der Patty, auf den wiederum wieder etwas vom Nektarinen-Chutney zusammen mit den Garnelen. Getoppt wird zum Schluss wieder mit einem Blatt Salat und einer gegrillten Aubergine.

Nährwerte pro Portion

Serving: 100gCalories: 235kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney
Surf and Turf Burger mit Nektarinen-Chutney

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen