Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon

Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Umami-Reiche Japanische Weißfisch-Suppe mit Udon: Ein Schnelles und Herzhaftes Wohlfühlessen!

Willkommen zurück, liebe Leserinnen und Leser! Heute entführe ich euch in die Welt der köstlichen Aromen und einfachen Zubereitung mit meiner persönlichen Lieblingssuppe: Die umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon. Schnell, herzhaft und so vielseitig, dass ihr euer Lieblingsgemüse hinzufügen könnt. Lasst uns gemeinsam eintauchen in die kulinarische Magie Japans!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Diese Suppe ist wie eine warme Umarmung für die Seele. Die reiche Umami-Note, kombiniert mit zarten Fischstücken, knusprigem Gemüse und seidigen Udon-Nudeln, macht jedes Löffeln zu einem Fest für die Sinne. Dabei könnt ihr eure persönlichen Vorlieben einbringen – sei es mit Fisch, Ei oder in der veganen Variante mit Tofu. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten, und das Ergebnis ist ein Geschmackserlebnis, das euch immer wieder zurückkehren lässt.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Kombu (oder Konbu): Diese Alge ist die Grundlage für die herzhafte Brühe und bringt eine Fülle von Mineralien und Umami-Geschmack mit.

Bonitoflocken: Die Fischflocken verleihen der Brühe eine tiefe und vielschichtige Note.

Gemüse nach Belieben: Von Mangold über Pak Choi bis hin zu Napa-Kohl – wählt euer Lieblingsgemüse für den optimalen Geschmack und eine Extraportion Gesundheit.

Fisch (oder Tofu für die Veggie-Variante): Kabeljau oder ein anderer weißer Fisch sorgt für die Proteinzufuhr und macht die Suppe besonders sättigend.

Udon-Nudeln: Die dicken, weichen Nudeln fangen die Brühe perfekt ein und verleihen dem Gericht eine angenehme Textur.

Sojasauce, Orangenschale, Sesamöl und Koriander: Diese Zutaten setzen Akzente und verleihen der Suppe eine besondere Raffinesse.

*auch lecker

Ramen-Eier „Ajitsuke Tamago“ – ein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse

Sie heißen in Japan "Ajitsuke Tamago" und sind in fast jeder Ramen-Schüssel zu finden. Hier das super einfache Rezept für ultimative Ramen-Eier…
zum Rezept …

Die Geschichte von „Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon“: Die Ursprünge dieser Suppe reichen tief in die japanische Küche und ihre Liebe zur Umami-Geschmacksrichtung. Dashi, die Basis der Brühe, ist ein Allround-Talent in der japanischen Kulinarik und wird hier mit frischem Gemüse, Fisch und Nudeln zu einer wohltuenden Symphonie vereint. Diese Suppe ist nicht nur ein Rezept, sondern ein Stück japanischer Esskultur auf eurem Teller.

Wie man „Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon“ zubereitet: Schritt für Schritt

Brühe kochen: Ein genussvoller Auftakt, bei dem Kombu und Bonitoflocken ihre Magie entfalten. Die Brühe wird zum Herzstück des Gerichts, geschmacklich unvergleichlich und mit einem Hauch von Umami.

Gemüse vorbereiten: Hier dürft ihr kreativ sein und euer Lieblingsgemüse wählen. Die frischen Aromen bringen nicht nur Geschmack, sondern auch eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen auf den Teller.

Fisch (oder Tofu): In einer Pfanne bekommt der Fisch eine knusprige Textur, die die zarten Udon-Nudeln perfekt ergänzt. Für die veganen Genießer bietet sich Tofu als köstliche Alternative an.

Finish und Anrichten: Mit Orangenschale, Zwiebeln und einem Hauch von Sesamöl wird die Suppe zu einem Festmahl für die Sinne. Der perfekte Abschluss: Korianderblättchen, die Frische und eine Prise Exotik bringen.

Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon
Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon

Diese umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon ist nicht nur ein Gericht, sondern eine Reise durch die Aromen Japans. Probiert es aus und lasst euch von der Magie dieser einfachen, aber raffinierten Suppe verzaubern. Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Kunst der Dashi-Brühe: Die Basis dieser Umami-reichen japanischen Weißfisch-Suppe ist eine köstliche Dashi-Brühe. Verwenden Sie entweder Kombu-Algen oder Shiitake-Pilze, um die Brühe mit Geschmack zu durchtränken. Wussten Sie, dass die weißen Stellen auf dem Kombu normal sind und den Sud sogar geschmacksintensiver machen? Lassen Sie die Algen etwa 15 Minuten köcheln und fügen Sie dann Bonitoflocken hinzu. Lassen Sie die Brühe weitere 10 Minuten ziehen, um den vollen Geschmack zu entfalten. Durch ein Sieb geben, leicht köcheln lassen und nach Geschmack mit Sojasauce würzen.

Gemüsevielfalt: Bleiben Sie kreativ mit dem Gemüse! Schneiden Sie es in mundgerechte Stücke und bereiten Sie eine bunte Mischung vor. Denken Sie daran, das feinere Gemüse etwas länger zurückzuhalten, um die Textur in der Suppe zu bewahren.

Perfekt gebratener Fisch: Die Zubereitung des Fisches ist entscheidend. Spülen und tupfen Sie den Fisch trocken, schneiden Sie ihn in Würfel und braten Sie ihn nur von einer Seite, bis er außen weiß und innen noch leicht rosa und glasig ist. Dies verleiht der Suppe eine exquisite Textur und ein einzigartiges Aroma.

Die Magie von Sesamöl und Orangenschale: Nachdem das Gemüse weich und die Udon-Nudeln erwärmt sind, setzen Sie das i-Tüpfelchen auf Ihre Suppe. Legen Sie dünn geschnittene Orangenschalen in die Brühe und lassen Sie sie etwa eine Minute ziehen. Entfernen Sie sie dann und lassen Sie die vorbereiteten Zwiebelkeile in der Brühe weich werden. Geben Sie dem Ganzen den letzten Schliff, indem Sie ein paar Tropfen Sesamöl über die Suppe träufeln. Dies verleiht der Umami-reichen Suppe eine subtile süße Note und einen Hauch von Raffinesse.

Extra Tip

Ein Wort zum Gemüse!
Grundsätzlich ist alles Grün welches Ihnen schmeckt in dieser Suppe zum genießen erlaubt. Sie können Pak Choi, Mangold, Blatt-Spinat, Chinakohl oder was auch immer Sie wollen benutzen. Nehmen Sie was gut aussieht und werfen sie es in den Topf.

Lagern & Aufwärmen

Damit Sie diese köstliche Suppe auch zu einem späteren Zeitpunkt genießen können, ist die richtige Lagerung entscheidend. Bewahren Sie Reste im Kühlschrank auf, idealerweise in luftdichten Behältern, um den Geschmack zu bewahren. Beim Aufwärmen empfehlen wir, die Suppe langsam zu erhitzen, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung sicherzustellen.

Variationen & Ergänzungen

Vegane Alternative mit Tofu:
Für eine vegane Version dieser Suppe ersetzen Sie den Fisch einfach durch würzigen Tofu. Braten Sie den Tofu genauso perfekt wie den Fisch, um die gleiche Textur und Geschmacksvielfalt zu erreichen.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten:
Die Vielfalt des Gemüses in dieser Suppe ist grenzenlos. Probieren Sie verschiedene Kombinationen aus, je nach Jahreszeit und persönlichem Geschmack. Von knackigem Pak Choi bis zum milden Napa-Kohl – die Möglichkeiten sind endlos.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Welchen Fisch kann ich verwenden?

Sie können jeden weiß-fleischigen Fisch verwenden. Wählen Sie aber nach Möglichkeit einen Fisch mit mildem Geschmack, so können Sie vermeiden, dass der Fisch die delikate Brühe dominiert. Kabeljau eignet sich hervorragend für diese Fisch-Suppe.

Was ist eigentlich Kombu?

Kombu ist Seetang, der in der japanischen Küche weit verbreitet ist. Meißt ist Kombu dunkelbraun bis schwarz. Wir kaufen Kombu beim asiatischen Lebensmittelgeschäft um die Ecke. Auch können Sie diesen Seetang bei Amazon bestellen. Wenn Sie keine Kombu zu kaufen bekommen, können Sie auch Wakame, Dulse oder wie in der Beschreibung genannt getrocknete Shiitake-Pilze benutzen.

Kann ich die Brühe im Voraus zubereiten?

Ja, die Dashi-Brühe kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dadurch sparen Sie Zeit bei der eigentlichen Zubereitung der Suppe.

Gibt es eine glutenfreie Option?

Selbstverständlich! Wählen Sie glutenfreie Sojasauce und Udon-Nudeln, um das Rezept an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon
Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon

Fazit: Die Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon ist mehr als nur eine Mahlzeit – sie ist eine kulinarische Umarmung. Von der herzhaften Dashi-Brühe bis zum perfekt gebratenen Fisch bietet dieses Rezept eine Fusion köstlicher Aromen und Texturen. Experimentieren Sie mit Gemüsevariationen, probieren Sie die vegane Option mit Tofu und erleben Sie die Vielseitigkeit dieser beruhigenden Suppe. Ganz gleich, ob Sie ein erfahrener Koch oder ein Neuling in der Küche sind, dieses Rezept wird Sie mit einem Lächeln auf dem Gesicht und einem warmen Bauch zurücklassen. Gönnen Sie sich diese umami-reiche Erfahrung und tauchen Sie ein in die Welt der japanischen Aromen – Ihre Geschmacksknospen werden es Ihnen danken!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Umami-Reiche Japanische Weißfisch-Suppe mit Udon: Ein Umarmung in einer Schale

Eine Suppe, wie eine warme Umarmung. In wenigen Minuten zubereitet. Ob mit Fisch, Ei oder sogar vegan mit Tofu. Dashi, als Basis für viele Gerichte.
deli berlin
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Fisch & Meeresfrüchte, Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche japanisch
Portionen 4 Port.

Zutaten
  

Für die Brühe:

Gemüse nach belieben zum Beispiel (KANN):

  • Mangold
  • Pak Choi
  • Löwenzahn
  • Napa-Kohl
  • Blattspinat
  • Erbsen
  • Wasserspinat
  • Wildspargel
  • Lauchzwiebeln

Fisch (Veganer können den Fisch mit Tofu ersetzen):

  • Kabeljau-Filet oder anderer weißer Fisch
  • Pflanzenöl zum Braten

sonst noch (MUSS):

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Brühe kochen:

  • Kombu (oder auch Konbu genannt) nicht abwaschen! Die weißen Stellen sind normal und bringen Geschmack in unseren Sud. Also Algen mit 800 ml kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Etwa 15 Minuten leise köcheln lassen.
  • Bonitoflocken in den Topf zu dem Kombu geben und die Hitze reduzieren. Brühe 10 Minuten mehr ziehen als köcheln lassen, denn wir benötigen nur den Geschmack aus den Bonitoflocken.
  • Brühe jetzt durch ein Sieb geben. Zurück in den Topf geben, leicht köcheln lassen und mit Sojasauce nach Ihren Geschmack würzen.

Gemüse vorbereiten:

  • Waschen Sie das Gemüse ihrer Wahl und schneiden es in mundgerechte Stücke.
  • Zwiebel pellen und in Keile schneiden.

Fisch:

  • Fisch abspülen und trocken tupfen. In nicht zu kleine Würfel schneiden.
  • Pflanzenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen.
  • Fischfilet in die heiße Pfanne geben und nur von einer Seite braten. Das dauert etwa 5 Minuten, bis der Fisch an den Seiten weiß und oben etwas rosa und glasig ist. Fertig. Hitze ausschalten und Fisch in der Pfanne kurz ruhen lassen.
  • Fisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Finish und anrichten:

  • Schneiden Sie die Orangenschale dünn von der Frucht. Legen sie in die Brühe und lassen sie etwa eine Minute ziehen. Herausnehmen.
  • Vorbereitete Zwiebelkeile in der Brühe ziehen lassen bis sie weich sind.
  • Dann das Gemüse (ggf. noch ein paar Shiitake) in die Brühe geben und dabei das feinere Gemüse noch zurückhalten. Unter rühren weich kochen lassen.
  • Udon-Nudeln in der Brühe erwärmen.
  • Ist das Gemüse nach Ihrem Geschmack, teilen Sie die Suppe auf Schalen auf.
  • Geben Sie den Fisch mit der gebratenen Seite nach oben in jede Schale.
  • Zum Schluss einige Tropfen vom Sesamöl auf die Suppe nieseln lassen, gezupfte Korianderblättchen verteilen und sofort servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 456kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon
Umami-reiche japanische Weißfisch-Suppe mit Udon

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen