mit Curry Gebackener-Fenchelsalat • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

mit Curry Gebackener-Fenchelsalat

curry gebackener Fenchelsalat

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Verführerischer Genuss: mit Curry Gebackener-Fenchelsalat mit Knuspriger Raffinesse in 30 Minuten

In der Welt der kulinarischen Entdeckungen gibt es immer wieder Gerichte, die selbst die skeptischsten Gaumen überraschen. Ein solches Geschmackserlebnis erwartet Sie mit unserem Rezept für einen mit Curry gebackenen Fenchelsalat. Der Gedanke an Fenchel mag vielleicht Zweifel wecken, aber wir versprechen Ihnen, dass dieser Salat nicht nur die Fenchelangst überwindet, sondern auch Ihre Geschmacksknospen auf eine köstliche Reise schickt. In nur 30 Minuten zaubern Sie einen zarten Fenchelsalat, der durch den Ofen seinen einzigartigen Charakter entfaltet und mit einem cremigen grünen Tahini-Dressing harmoniert. Begleiten Sie uns durch die Welt dieses unwiderstehlichen Salats, der nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker ist.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht diesen Curry-Gebackenen Fenchelsalat so besonders? Die Antwort liegt nicht nur in der erfrischenden Kombination von Fenchel, roter Paprika und Kichererbsen, sondern auch in der überraschenden Wärme, die der Curry-Geschmack dem Gericht verleiht. Die Knusprigkeit des gebackenen Fenchels trifft auf die Cremigkeit des grünen Tahini-Dressings, und das Ergebnis ist ein Geschmacksexplosion, die Ihre Sinne begeistern wird. Die Zubereitungszeit von nur 30 Minuten macht diesen Salat außerdem zu einem perfekten Kandidaten für die schnelle, gesunde Küche.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Fenchel:
Fenchel ist nicht nur geschmacklich interessant, sondern auch gesundheitsfördernd. Reich an Vitamin C, Kalium und Ballaststoffen, unterstützt Fenchel die Verdauung und stärkt das Immunsystem.

Kichererbsen:
Die Kichererbsen in diesem Rezept sind nicht nur eine köstliche Ergänzung, sondern auch eine Quelle von pflanzlichem Eiweiß, Ballaststoffen und verschiedenen Mineralstoffen.

Tahini:
Das grüne Tahini-Dressing, das diesen Salat umhüllt, besteht aus Tahini, einer Paste aus gemahlenen Sesamsamen. Tahini liefert gesunde Fette, Proteine und wichtige Mineralstoffe.

Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan

*auch lecker

Herbstlicher Hochgenuss: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini
Tauchen Sie ein in den Geschmack des Herbstes! Unser Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini-Dressing vereint herzhafte Aromen und gesunde Zutaten zu einem Fest für die Sinne. Entdecken Sie die perfekte Balance zwischen Genuss und Wohlbefinden.
Zum Rezept
Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan
Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini – vegan

Die Geschichte von “Mit Curry Gebackener-Fenchelsalat”
Die Inspiration für diesen einzigartigen Salat entspringt der Sehnsucht nach einer kreativen Fusion von Aromen. Die Kombination von Fenchel, Curry, und Tahini entstand aus dem Wunsch, einen Salat zu kreieren, der nicht nur gesund ist, sondern auch die Sinne anspricht. Dieser Salat ist das Ergebnis einer kulinarischen Reise, die nach dem perfekten Gleichgewicht zwischen Frische, Würze und Knusprigkeit suchte.

Wie man “Mit Curry Gebackenen-Fenchelsalat” zubereitet: Schritt für Schritt

Fenchelangst? Ab jetzt ist diese überwunden. Probieren Sie diesen unwiderstehlichen Salat. Fertig in nur 30 Minuten!

Schritt 1: Fenchelvorbereitung
Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Fenchel waschen, in dünne Streifen schneiden und mit Curry, Avocadoöl und Meersalz vermengen. Gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und etwa 20 Minuten backen, bis der Fenchel goldbraun und knusprig ist.

Schritt 2: Dressingzauberei
Während der Fenchel im Ofen köchelt, das grüne Tahini-Dressing vorbereiten. Alle Zutaten in einem Mixer zu einer cremigen Konsistenz mixen. Die frische Note von Koriander rundet das Dressing perfekt ab.

Schritt 3: Salatzusammenstellung
Paprika in Ringe schneiden, Kichererbsen abspülen und bei Bedarf rösten. Blattsalate waschen und trocken schleudern. Den Salat auf einer Platte anrichten, mit gebackenem Fenchel, roter Paprika und Kichererbsen belegen. Optional können Nüsse, Avocados, Zitronenscheiben oder andere Beilagen hinzugefügt werden.

Schritt 4: Genießen
Den Curry-Gebackenen Fenchelsalat am besten frisch und lauwarm servieren. Reste können bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, um auch an den folgenden Tagen ein köstliches Geschmackserlebnis zu garantieren.

Veganer mit Curry Gebackener-Fenchelsalat
Fenchel frisch aus dem Ofen

In diesem Rezept verschmelzen Aromen zu einem wahren Geschmackserlebnis. Der mit Curry gebackene Fenchelsalat bietet nicht nur eine geschmackliche Überraschung, sondern auch eine gesunde Alternative, die einfach zuzubereiten ist. Tauchen Sie ein in die Welt dieses Salats und lassen Sie sich von der Fusion von Frische, Würze und Knusprigkeit verführen. Machen Sie sich bereit für eine kulinarische Entdeckungsreise, die Ihre Vorstellung von Fenchel für immer verändern wird!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Fenchel meistern:
Fenchel mag auf den ersten Blick einschüchternd wirken, aber keine Sorge – mit den richtigen Tipps wird er zu Ihrem neuen Lieblingsgemüse. Beim Schneiden des Fenchels ist ein scharfes Messer oder ein Gemüsehobel Ihr bester Freund. Dünne Streifen sorgen für die perfekte Konsistenz. Verwenden Sie Avocadoöl, um dem Fenchel eine zarte Textur zu verleihen, und verpassen Sie nicht den Hauch von Curry für das gewisse Etwas.

Backkunst im Blick:
Damit der Fenchel seine knusprige Perfektion erreicht, ist das richtige Timing im Backofen entscheidend. Bei 190 °C wird der Fenchel in etwa 20 Minuten goldbraun und angenehm knusprig. Achten Sie darauf, dass die Ränder leicht knusprig sind, um die volle Geschmackspalette zu entfalten.

Dressing-Genuss:
Ein gutes Dressing ist das A und O eines jeden Salats. Unser grünes Tahini-Dressing ist cremig, würzig und voller Aromen. Der Trick? Die Kombination aus Tahini, Olivenöl, Wasser, Knoblauch, Koriander oder Petersilie und dem erfrischenden Saft einer halben Zitrone. Ein kurzer Mix im Mixer genügt, und schon haben Sie ein Dressing, das Ihren Curry-Gebackenen Fenchelsalat in eine wahre Geschmacksexplosion verwandelt.

Extra Tip

Frisch und Laufwarm:
Der Curry-Gebackene Fenchelsalat entfaltet sein volles Aroma am besten, wenn er frisch und lauwarm serviert wird. Die knusprige Textur des Fenchels und die Frische des Dressings kommen so optimal zur Geltung. Genießen Sie jeden Bissen und erleben Sie die Harmonie der Aromen auf Ihrer Zunge.

Lagern & Aufwärmen

Reste mit Bedacht:
Falls Sie nicht den gesamten Salat auf einmal genießen können, kein Problem. Decken Sie die Reste gut ab und lagern Sie sie im Kühlschrank. So bleibt der Salat bis zu 4 Tage frisch.

Beim erneuten Aufwärmen empfehlen wir, den Salat kurz zu erwärmen, um die Knusprigkeit des Fenchels zu bewahren. Ein kurzer Gang in die Mikrowelle oder eine schnelle Runde auf dem Herd genügen.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Ergänzungen:
Experimentieren Sie mit zusätzlichen Zutaten, um Ihren Curry-Gebackenen Fenchelsalat zu personalisieren. Nüsse, Avocado, Zitronenscheiben, gekochte Eier, Tofu oder Hühnchen – die Möglichkeiten sind endlos. Entdecken Sie neue Geschmackskombinationen und machen Sie den Salat zu einer vollwertigen Mahlzeit nach Ihrem Geschmack.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Dressing im Voraus zubereiten?
Ja, das Dressing können Sie problemlos im Voraus vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Geben Sie ihm vor dem Servieren eine schnelle Durchmischung, um die Konsistenz wiederherzustellen.

Kann ich den Salat einfrieren?
Wir empfehlen nicht, den Curry-Gebackenen Fenchelsalat einzufrieren, da die Konsistenz des Fenchels nach dem Auftauen leiden könnte. Frische Zubereitung ist hier die beste Wahl.

Welche Nüsse eignen sich am besten als Ergänzung?
Walnüsse, Mandeln oder Pinienkerne sind ideale Begleiter für diesen Salat. Toasten Sie sie leicht vorher, um ihr Aroma zu intensivieren.

Veganer mit Curry Gebackener-Fenchelsalat
Veganer mit Curry Gebackener-Fenchelsalat

Fazit: Der Curry-Gebackene Fenchelsalat ist nicht nur eine Gaumenfreude, sondern auch ein echtes Highlight für jeden, der Fenchel bisher gemieden hat. Die Kombination aus knusprigem, gebackenem Fenchel, frischem Blattsalat und dem würzigen Tahini-Dressing macht diesen Salat zu einer geschmacklichen Sensation. Mit den hier geteilten Tipps und Variationen können Sie das Rezept nach Ihren Vorlieben anpassen und immer wieder neu entdecken. Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit dieses Salats überraschen und genießen Sie gesunde Köstlichkeit in nur 30 Minuten!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Unwiderstehlich lecker: Curry-Gebackener-Fenchelsalat in 30 Minuten!

curry gebackener Fenchelsalat
Entdecken Sie die harmonische Goldene Fusion von knusprig gebackenem Fenchel, saftiger roter Paprika und einem cremigen grünen Tahini-Dressing. Unser Curry-Gebackener Fenchelsalat ist nicht nur schnell zubereitet, sondern auch ein Festmahl für die Sinne.
Ari
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Beilagen, Gemüserezepte, gesunde Rezepte, Hauptgericht, Salat Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche mediterran
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für den Fenchel brauchen Sie:

Für den Salat:

  • Blattsalat - gemischter Blattsalat, Grünkohl, Spinat usw.
  • 1 rote Paprika
  • Kichererbsen - Dose

Für das grüne Tahinidressing:

optionale Zutaten:

  • Nüsse
  • Avocados*
  • Zitronenscheiben
  • gekochtes Ei
  • Tofu, Hühnchen….

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Backofen auf 190 ° C vorheizen.
  • Fenchel waschen, Stiele entfernen und mit einem Messer oder Gemüsehobel un dünne streifen schneiden/hobeln. Fenchel in einer Schüssel mit Currypulver, Avocadoöl und Meersalz bestreuen und mischen. Gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  • Backen Sie den Fenchel etwa 20 Minuten lang oder bis er weich, goldbraun und die Ränder leicht knusprig sind. Beiseite legen.
  • In der Zwischenzeit bereiten Sie das Dressing vor. Dafür einfach alle Zutaten in einem Mixer zu einem cremigen Dressing mixen. Schneiden Sie den Koriander vorher grob klein.
  • Paprika waschen und in dünne Ringe schneiden, dabei Kerne und Trennhäutchen entfernen.
  • Kichererbsen abgießen und abspülen. Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie die Kichererbsen auch mit etwas Olivenöl benetzen und mit Curry oder Chili würzen und im Backofen bei 180 °C etwa 40 Minuten knusprig backen.
  • Blattsalate waschen und trocken schleudern. Grob schneiden oder zupfen.
  • Zum Servieren Blattsalat auf einer Platte oder Teller anrichten. Mit roten Paprika, geröstetem Fenchel, Kichererbsen und weiteren optionalen Beilagen belegen.
  • Mit Dressing an der Seite servieren.

Notizen

TiPP: Den Salat am besten frisch und lauwarm genießen. Reste können Sie aber zugedeckt bis zu 4 Tage im Kühlschrank lagen. 

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 192kcalCarbohydrates: 15gProtein: 5.7gFat: 13.6gSaturated Fat: 1.8gSugar: 6.2g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Veganer mit Curry Gebackener-Fenchelsalat
Veganer mit Curry Gebackener-Fenchelsalat

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 3 votes (3 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen