Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosmarin-Polenta • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosmarin-Polenta

Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Festliches Genusserlebnis: Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta

Ein verlockender Duft von geschmortem Rindfleisch, Apfelwein, und Rosmarin erfüllt die Küche, während die Zubereitung dieses festlichen Gerichts beginnt. Das Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta verspricht nicht nur kulinarischen Hochgenuss, sondern auch eine gelungene Kombination aus herzhaften Aromen und zarten Texturen. Lassen Sie sich von dieser einzigartigen Rezeptkreation auf eine geschmackliche Reise entführen, die Gaumenfreuden und Gemütlichkeit perfekt vereint.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Harmonie der Zutaten macht dieses Gericht zu etwas Besonderem. Das zarte Rindfleisch, geschmort in einer Mischung aus Apfelwein und trockenem Rotwein, verleiht dem Gericht eine tiefe und reiche Geschmacksnote. Die Süße der Preiselbeeren und die Frische des Rosmarins setzen geschmackliche Akzente, die sich perfekt mit der cremigen Rosmarin-Polenta verbinden. Dieses Rezept bietet nicht nur ein festliches Genusserlebnis, sondern auch die Möglichkeit, kulinarische Kreativität in der eigenen Küche zu entfalten.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Rindfleisch: Reich an Proteinen, Eisen und Vitamin B12, unterstützt es die Muskelfunktion und die Blutbildung.

Apfelwein: Enthält Antioxidantien und kann die Verdauung fördern.

Rotwein: Quelle von Polyphenolen, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen können.

Preiselbeeren: Reich an Vitamin C und Antioxidantien, stärken sie das Immunsystem.

Rosmarin: Bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und seinen intensiven Geschmack.

Polenta: Glutenfrei und reich an Ballaststoffen, sättigt es nachhaltig.

Koreanischer Rindfleisch-Eintopf

*auch lecker

Koreanischer Rindfleisch-Eintopf – eine kulinarische Reise durch asiatische Aromen
Koreanischen Rindfleisch-Eintopf ist ein herzhaftes Eintopfrezept mit dem Sie Ihre Gäste mit asiatischen Aromen überraschen können. Einfach gekocht können Sie diese asiatische Gulaschsuppe auch auf einer Party servieren.
Zum Rezept
Koreanischen Rindfleisch-Eintopf
Koreanischen Rindfleisch-Eintopf

Die Geschichte von “Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta”: Dieses Rezept hat eine Geschichte, die weit über die Zutatenliste hinausgeht. Inspiriert von traditionellen Schmorgerichten und der Sehnsucht nach einer festlichen Note, wurde diese Kreation mit Liebe zum Detail entwickelt. Die Verbindung von herzhaftem Rindfleisch und fruchtigen Preiselbeeren spiegelt die Vielfalt kulinarischer Einflüsse wider. Es ist ein Rezept, das nicht nur den Magen, sondern auch die Seele wärmt – eine Hommage an die Freude am Kochen und Genießen.

Wie man “Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Rindfleisch vorbereiten Das Rindfleisch mit Liebe und Sorgfalt würzen, in Olivenöl anbraten und die aromatischen Schalotten und Karotten hinzufügen.

Schritt 2: Schmoren im Ofen Ein leckeres Bad aus Apfelwein, trockenem Rotwein und weiteren köstlichen Zutaten bereiten dem Rindfleisch eine aromatische Wellnesskur im Ofen.

Schritt 3: Rosmarin-Polenta zubereiten Die cremige Beilage aus Polenta, Knoblauch und Rosmarin entfaltet ihre Aromen, während das Rindfleisch schmort.

Schritt 4: Servieren mit Stil Die perfekte Präsentation: Die Polenta auf einem Teller verteilen, das zarte Rindfleisch darüber geben und mit knusprigem Rosmarin garnieren. Ein visuelles und geschmackliches Meisterwerk!


Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta ist nicht nur ein Rezept; es ist eine kulinarische Reise, die Sinne und Geschmacksknospen gleichermaßen verwöhnt. Dieses festliche Gericht vereint Tradition, Kreativität und die Freude am Kochen. Probieren Sie es aus und entdecken Sie die Magie dieses einzigartigen Genusserlebnisses, das Familie und Freunde gleichermaßen begeistern wird. Tauchen Sie ein in die Welt der Aromen und machen Sie jeden Bissen zu einem unvergesslichen Moment.

Tipps & Tricks zum Rezept!

Das Rezept für Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta verspricht nicht nur einen Gaumenschmaus, sondern auch einen Hauch von Festlichkeit in der Küche. Hier sind einige Tipps und Tricks, um sicherzustellen, dass Ihr kulinarisches Abenteuer ein voller Erfolg wird:

Die richtige Fleischauswahl
Bei der Zubereitung dieses Gerichts ist die Fleischauswahl von entscheidender Bedeutung. Wählen Sie hochwertiges Rindfleisch aus, idealerweise aus der Keule oder Schulter. Das Fleisch sollte gut marmoriert sein, um nach dem Schmoren zart und saftig zu werden.

Geduld ist eine Tugend
Ein Schmorgericht benötigt Zeit, um seine Aromen zu entfalten und das Fleisch butterzart zu machen. Gönnen Sie sich die Geduld, das Gericht mindestens 2,5 bis 3 Stunden im Backofen schmoren zu lassen. Dies ermöglicht eine perfekte Verschmelzung der Aromen und eine zarte Konsistenz des Fleisches.

Der perfekte Begleiter: Rosmarin-Polenta
Die cremige Rosmarin-Polenta ist die ideale Begleitung für das aromatische Cranberry-Cider-Schmorfleisch. Achten Sie darauf, die Polenta langsam einzurühren, um Klumpenbildung zu vermeiden. Wenn die Polenta zu dick wird, können Sie sie mit etwas Wasser oder Milch verdünnen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Frisches Rindfleisch, aromatische Kräuter und qualitativ hochwertiger Apfelwein sind Schlüsselelemente dieses Gerichts. Wenn möglich, wählen Sie Bio-Produkte für einen intensiveren Geschmack und eine gesündere Mahlzeit.

Lagern & Aufwärmen

Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta eignet sich hervorragend für die Zubereitung im Voraus. Hier sind einige Tipps zur Lagerung und zum Aufwärmen:

Bewahren Sie überschüssiges Schmorfleisch in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Achten Sie darauf, die Soße separat aufzubewahren, um die Konsistenz des Fleisches zu bewahren. Das Schmorfleisch kann bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Beim Aufwärmen des Gerichts empfiehlt es sich, dies langsam auf dem Herd zu tun. Erhitzen Sie die Soße separat und fügen Sie das Fleisch hinzu, sobald die Soße warm ist. Dadurch bleibt das Fleisch saftig und die Aromen erhalten.

Variationen & Ergänzungen

Möchten Sie dem Cranberry-Cider-Schmorfleisch Rezept eine persönliche Note verleihen oder haben Sie spezielle Vorlieben? Hier sind einige kreative Variationen und Ergänzungen, um das Rezept an Ihren Geschmack anzupassen:

Kartoffelpüree oder Gnocchi
Statt der Rosmarin-Polenta können Sie dieses Gericht auch mit Kartoffelpüree oder Gnocchi servieren. Die cremige Konsistenz der Beilagen harmoniert perfekt mit der reichhaltigen Soße und dem zarten Rindfleisch.

Exotische Gewürze
Experimentieren Sie mit exotischen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander oder Zimt, um dem Schmorfleisch eine überraschende Geschmacksnote zu verleihen. Achten Sie darauf, die Gewürze sparsam zu verwenden, um das Gleichgewicht der Aromen zu bewahren.

Vegetarische Variation
Für eine vegetarische Variante können Sie das Rindfleisch durch Gemüse wie Auberginen, Pilze oder Kichererbsen ersetzen. Passen Sie die Garzeiten entsprechend an, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Gericht einfrieren?
Ja, Sie können überschüssiges Schmorfleisch gut einfrieren. Lagern Sie es in einem luftdichten Behälter und frieren Sie die Soße separat ein. Das Gericht kann bis zu drei Monate eingefroren werden.

Welchen Wein sollte ich verwenden?
Verwenden Sie einen trockenen Rotwein von guter Qualität, um dem Schmorfleisch eine reiche Geschmacksnote zu verleihen. Ein kräftiger Wein wie Merlot oder Cabernet Sauvignon eignet sich besonders gut.

Kann ich die Polenta im Voraus zubereiten?
Ja, Sie können die Rosmarin-Polenta im Voraus zubereiten und bei Bedarf aufwärmen. Fügen Sie bei Bedarf etwas Wasser oder Milch hinzu, um die gewünschte Konsistenz wiederherzustellen.

Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta
Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta

Fazit: Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta ist ein Festmahl, das nicht nur den Gaumen, sondern auch die Sinne verwöhnt. Die Kombination aus zartem Rindfleisch, fruchtigen Preiselbeeren und cremiger Rosmarin-Polenta macht dieses Gericht zu einem unvergesslichen Erlebnis. Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten, experimentieren Sie mit Variationen und nehmen Sie sich die Zeit, um die Aromen vollständig zu entfalten. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Festliches Schmorvergnügen: Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosmarin-Polenta

Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta
Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit unserem Cranberry-Cider-Schmorfleisch! Zart geschmortes Rindfleisch, umhüllt von Apfelwein und frischen Kräutern, serviert auf cremiger Rosmarin-Polenta. Ein Festmahl, das Herzen erwärmt und Gaumen jubeln lässt!
Lina
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 2 Stunden 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 50 Minuten
Gericht Fleisch & Geflügel, Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche amerikanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Cranberry-Cider-Schmorfleisch:

  • 1,5 kg Rindfleisch
  • 2 Esslöffel Olivenöl*
  • 3 Schalotte
  • 5 Karotten
  • 400 ml Apfelwein
  • 250 g Rotwein - trocken
  • 2 Esslöffel Balsamico Essig*
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 kl. Bund Thymian
  • 2 Lorbeerblatt*
  • 200 g Preiselbeeren

Rosmarin-Polenta:

  • 2 Knoblauch
  • 3 Esslöffel Butter
  • 2 Zweige Rosmarin*
  • 250 g Polenta
  • Salz*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Rindfleisch:

  • Heizen Sie Ihren Backofen auf 180°C vor.
  • Schalotten pellen und grob würfeln.
  • Karotten schälen und würfeln.
  • Rindfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einem großen Schmortopf erhitzen und das Rindfleisch von beiden Seiten anbraten. Das Rindfleisch aus dem Topf nehmen und Schalotten und Karotten in den Topf geben. Gemüse etwa 5 Minuten lang schmoren, bis die Schalotten zu karamellisieren beginnen.
  • Geben Sie das Rindfleisch wieder zurück in den Topf. Gießen Sie den Apfelwein, Wein und Balsamico-Essig an. Tomatenmark, Zucker, Thymianzweige und Lorbeerblätter einrühren. Frische Cranberries einstreuen und vorsichtig umrühren.
  • Zugedeckt 2,5 bis 3 Stunden im Backofen schmoren lassen. Ist das Rindfleisch zart nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Servieren die Kräuter entfernen.

Rosmarin-Polenta:

  • Knoblauch pellen und fein hacken.
  • Butter in einem Topf schmelzen. Knoblauch und Rosmarin-Zweige bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten dünsten,, bis der Knoblauch golden und der Rosmarin knusprig ist. Rosmarin aus dem Topf nehmen und beiseite legen.
  • ½ Liter Wasser zugeben und zum Kochen bringen. Polenta langsam einrühren. Rühren Sie bis die Polenta weich und dick ist. (etwa 5 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen. Ist Ihnen die Polenta zu dick, verdünnen Sie sie mit etwas Wasser oder Milch.

Finish und Anrichten:

  • Polenta auf einen vorgewärmten Teller streichen.
  • Rindfleisch mit der Soße über die Polenta geben. Mit knusprigem Rosmarin toppen und genießen!

Notizen

TiPP: Kartoffelpüree oder Gnocchi sind hervorragende Alternativen zur Polenta.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 480kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta
Cranberry-Cider-Schmorfleisch mit Rosemarin-Polenta

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen