Carbonade flamande - flämisches Biergulasch • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Carbonade flamande – flämisches Biergulasch

Carbonade flamande - flämisches Biergulasch

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Kennst Du schon Carbonade flamande, auch bekannt als flämisches Biergulasch? Hierbei handelt es sich um ein traditionelles Gericht aus der belgischen Region Flandern. Es ist eine herzhafte Fleischschmorgericht, das normalerweise Rindfleisch verwendet und in Bier geschmort wird, wodurch es einen reichen und tiefen Geschmack erhält.

Die Zubereitung von Carbonade flamande beinhaltet normalerweise die folgenden Schritte (Rezept ohne Brot):

Zutaten vorbereiten: Die Hauptzutaten sind Rindfleisch, Zwiebeln, Bier, Brühe, Senf und Gewürze wie Thymian und Lorbeerblätter.

Fleisch anbraten: Das Rindfleisch wird in einer Pfanne oder einem Bräter angebraten, um es zu bräunen und Aromen zu entwickeln.

Zwiebeln braten: Die Zwiebeln werden in derselben Pfanne oder Bräter angebraten, bis sie karamellisiert sind und eine goldbraune Farbe haben.

Bier und Brühe hinzufügen: Das Fleisch und die Zwiebeln werden mit Bier und Rinderbrühe abgelöscht. Dieses Bier-Bouillon-Gemisch bildet die Grundlage für das Schmoren.

Gewürze hinzufügen: Thymian, Lorbeerblätter, Senf und andere Gewürze werden hinzugefügt, um dem Gericht Geschmack zu verleihen.

Schmoren: Die Mischung wird bei niedriger Hitze geschmort, bis das Fleisch zart und durchgegart ist. Dies kann einige Stunden dauern, um die besten Aromen zu entwickeln.

Servieren: Carbonade flamande wird oft mit Beilagen wie Pommes Frites, Kartoffelpüree oder Brot serviert. Die reichhaltige Soße aus Bier, Zwiebeln und Gewürzen ist ein charakteristisches Merkmal dieses Gerichts.

Die Verwendung von Bier in diesem Gericht verleiht ihm eine einzigartige Note und trägt zur Entwicklung eines komplexen Geschmacksprofils bei. Carbonade flamande ist ein klassisches Beispiel für die traditionelle flämische Küche und wird oft in Belgien und darüber hinaus genossen.

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Carbonade flamande – flämisches Biergulasch

Carbonade flamande - flämisches Biergulasch
Flämisches Biergulasch ist ein traditionelles belgisches Schmorfleisch-Gericht mit Rindfleisch. Gekocht mit würzigem Dunkelbier und Gewürzbrot.
Lina
4.2 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 3 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden 20 Minuten
Gericht Fleisch & Geflügel
Küche belgisch, französisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 kg Rindfleisch - mager
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Lorbeerblatt*
  • 1 kl. Bund Thymian
  • 1 Liter dunkles Bier - bevorzugt belgisches Bier, oder eben Schwarzbier
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 4 Zwiebel
  • 250 g Speck
  • 6 Scheiben Gewürzbrot (Pain d’epices) - Rezept Pain d’epices oder ersatzweise Schwarzbrot
  • 3 Esslöffel Senf*
  • 30 g Butter
  • Salz*
  • Pfeffer*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Schneiden Sie das Fleisch in Würfel von 2 bis 3 Zentimeter. Zwiebeln pellen und grob würfeln. Speck in Würfel schneiden.
  • Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Hitze erhöhen und den Speck anbraten. Sobald der Speck gut ist, alles (bis auf das Fett vom ausgelassenen Speck) aus dem Topf entfernen und bei Seite stellen.
  • Maximale Hitze einschalten und das Fleisch auf allen Seiten kräftig anbraten. Zucker zum Fleisch geben und leicht karamellisieren lassen. Mit dem Bier und Brühe ablöschen. Hitze reduzieren.
  • Zwiebeln und Speck zurück in den Topf. Leicht salzen. Lorbeer und Thymian dazu geben.
  • Gewürzbrot mit dem Senf bestreichen und in den Topf auf das Fleisch legen. Alles, bei geschlossenem Topf, 2 Stunden leise köcheln lassen. Kräuter entfernen und eine weitere 30 Minuten kochen lassen.
  • Sollte nach 2,5 Stunden die Soße zu flüssig sein, lassen Sie es noch weitere 30 Minuten bei leicht geöffneten Deckel weiterkochen. Die Soße sollte zum Schluss schön sämig sein durch das aufgelöste Gewürzbrot. Öfter kontrollieren und gelegentlich umrühren, damit das Ganze nicht am Boden anbrennt.

Notizen

Tipp: Am besten gelingt Carbonade flamande in einem Edelstahlbräter oder noch besser in einem emaillierten Gusseisen-Topf.
Vorkochen: Das Ideal ist, am vorigen Tag oder zwei Tage zuvor (es ist noch besser) mit dem Kochen zu beginnen.
  • Tag 1: 1 1/2 bis 2 Stunden kochen lassen, abkühlen und im Kühlschrank über Nacht lagern (zu diesem Zeitpunkt sollte die Sauce noch sehr flüssig sein)
  • Tag 2: entfernen Sie das Fett auf der Oberfläche (Fett vom Speck) und dann auf kleiner Stufe Ihres Herdes noch etwa 1 Stunde kochen lassen, Deckel öffnen in Abhängigkeit von der Dicke der Sauce.
Beilage: Pommes frites oder “Stoemp” (Püree aus Kartoffeln und Möhren). Zu trinken gibt es natürlich ein gutes Dunkles Bier dazu.
Rezept Pain d’epices Frühstücksbrot!

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 590kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Inspiration für ein weiteres Rezept

4.20 from 5 votes (5 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen