Bombay-Kartoffeln: Indischer Genuss für deine Küche!

Bombay-Kartoffeln – ein Hauch von Mumbai in deiner Küche

Bombay-Kartoffeln Rezept - vegan, einfach und schnell

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Hey Leute! Heute möchte ich euch von meiner neuesten kulinarischen Entdeckung erzählen – die unglaublich leckeren Bombay-Kartoffeln! 🥔💥

Ein Hauch von Mumbai: Die Magie der Bombay-Kartoffeln

Ich gebe zu, ich war einmal ein professioneller Koch, deshalb bin ich immer dabei etwas Leckeres auf den Tisch zu zaubern! Und diese Bombay-Kartoffeln haben mich wirklich umgehauen! Das Beste daran ist, dass sie vegan sind und sich super als Hauptgericht oder Beilage eignen.

Diese Kartoffeln sind einfach so vielseitig und voller Geschmack! Die Kombination aus weichen Kartoffelstücken und die reichhaltigen, exotischen Aromen sin einfach unschlagbar. Die Gewürze wie Knoblauch, Kurkuma und Curry verleihen dem Gericht eine unvergleichliche Note, und die Chili gibt dem Ganzen eine angenehme Schärfe.

Ich mag es, die Kartoffeln im Ganzen zu rösten und benutze dafür die kleinen festkochenden Drillinge. Die Aromen vermischen sich, und der Duft, der dabei entsteht, ist einfach unwiderstehlich!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Warum lieben wir Bombay-Kartoffeln? Nun, abgesehen davon, dass sie unglaublich lecker sind, punktet dieses Rezept mit seiner Einfachheit und Vielseitigkeit. Ob als herzhaftes Hauptgericht oder als perfekte Begleitung zu anderen Köstlichkeiten – die knusprigen Kartoffeln, umhüllt von einer Gewürzexplosion, lassen keine kulinarischen Wünsche offen. Und das Beste? Es ist nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan, was es zu einer großartigen Option für alle Geschmäcker und Ernährungsbedürfnisse macht.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Bevor wir uns in die Zubereitung stürzen, werfen wir einen genaueren Blick auf die Hauptakteure dieses Gaumenschmauses:

Kartoffeln: Diese stärkereiche Knolle ist nicht nur eine hervorragende Energiequelle, sondern auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Die enthaltene Stärke sorgt für die cremige Konsistenz, während die Schale dem Gericht eine extra Portion Ballaststoffe verleiht.

Knoblauch: Neben seinem unverkennbaren Aroma bringt Knoblauch auch gesundheitliche Vorteile mit sich. Er unterstützt das Immunsystem und wird in der traditionellen Medizin für seine entzündungshemmenden Eigenschaften geschätzt.

Chilischote: Hier kommt nicht nur Feuer ins Spiel, sondern auch eine Prise Gesundheit. Der in Chilis enthaltene Stoff Capsaicin kann den Stoffwechsel ankurbeln und hat nachweislich positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System.

Kurkuma: Das goldene Gewürz, das nicht nur für die leuchtende Farbe verantwortlich ist, sondern auch für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt ist. Ein echtes Superfood in unserer Bombay-Kartoffel-Rezeptur!

Madras Curry: Diese aromatische Gewürzmischung verleiht unserem Gericht den authentischen Geschmack Südindiens. Curry ist nicht nur lecker, sondern enthält auch Gewürze mit antioxidativen Eigenschaften.

Olivenöl: Hier setzen wir auf natives Olivenöl, das nicht nur eine köstliche Basis für unsere Gewürzmischung bildet, sondern auch gesunde ungesättigte Fettsäuren liefert.

Sojajoghurt: Die vegane Alternative zu Naturjoghurt ist nicht nur leicht verdaulich, sondern enthält auch pflanzliches Eiweiß und Probiotika für eine gesunde Darmflora.

Minze: Neben ihrem erfrischenden Geschmack hat Minze auch verdauungsfördernde Eigenschaften. Sie rundet unseren Joghurt-Dip perfekt ab.

*auch lecker

Masala-Ofenkartoffel-Chips auf Tamarinden-Joghurt – indischer Street Food Genuss für zu Hause!

Indisches Street Food begeistert mit seiner Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Aromen. Ein herausragendes Beispiel ist das Rezept für Masala-Ofenkartoffel-Chips auf Tamarinden-Joghurt, das direkt von der lebhaften Straßenküche inspiriert ist.
zum Rezept …
Masala-Ofenkartoffel-Chips auf Tamarinden-Joghurt

Die Geschichte von Bombay-Kartoffeln! Hinter jedem Rezept verbirgt sich eine Geschichte, und auch die Bombay-Kartoffeln haben ihre eigene, die bis in die lebhaften Straßen Mumbais reicht. Dieses Gericht ist ein Paradebeispiel für die Vielfalt und Kreativität der indischen Küche. Ursprünglich als Streetfood konzipiert, hat es seinen Weg in die Herzen und Küchen weltweit gefunden.

Die belebten Straßen von Mumbai sind berühmt für ihre köstlichen und vielfältigen Snacks. Die Bombay-Kartoffeln sind ein echter Star unter den Streetfood-Klassikern. Ob als schneller Snack für unterwegs oder als festliches Gericht bei Feierlichkeiten – sie sind vielseitig einsetzbar und haben sich zu einem Symbol für die lebhafte Esskultur Mumbais entwickelt.

Wie man die leckeren Bombay-Kartoffeln zubereitet: Schritt für Schritt

Nun aber genug der Vorrede, lassen Sie uns gemeinsam den Zauber Mumbais in die Küche zaubern. Hier sind die Schritte, um die köstlichen Bombay-Kartoffeln zu kreieren:

Schritt 1: Die Kartoffeln vorbereiten
Beginnen Sie damit, die Kartoffeln gründlich zu waschen. Verwenden Sie kleine Kartoffeln wie Drillinge oder Frühkartoffeln für eine zarte Textur. Kochen Sie sie dann in gesalzenem Wasser, bis sie weich sind (ca. 10 bis 15 Minuten). Lassen Sie sie abkühlen und pellen Sie sie vorsichtig.

Schritt 2: Den Ofen vorheizen
Heizen Sie den Backofen auf 200 °C vor, um den Kartoffeln eine knusprige Textur zu verleihen.

Schritt 3: Die Gewürzmischung vorbereiten
Pellen Sie den Knoblauch und hacken Sie ihn fein. Entkernen Sie die rote Chilischote und hacken Sie sie ebenfalls fein. Vermengen Sie den Knoblauch, die Chili, das Madras Curry, die Kurkuma und das Olivenöl zu einer würzigen Mischung.

Schritt 4: Die Kartoffeln würzen und backen
Mischen Sie die gekochten Kartoffeln vorsichtig mit der würzigen Ölmischung und verteilen Sie sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech. Würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Backen Sie die Kartoffeln etwa 25 Minuten lang im vorgeheizten Ofen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Schritt 5: Den Minz-Joghurt-Dip zubereiten
Während die Kartoffeln im Ofen sind, spülen Sie die Minze ab, schütteln Sie sie trocken und hacken Sie sie fein. Rühren Sie die gehackte Minze mit Zitronensaft und Salz unter den Soja- oder Naturjoghurt.

Schritt 6: Servieren und genießen
Nehmen Sie die knusprigen Bombay-Kartoffeln aus dem Ofen und servieren Sie sie heiß mit dem erfrischenden Minz-Joghurt-Dip.

Tauchen Sie ein in die Aromen Mumbais und lassen Sie sich von der Vielseitigkeit dieses einfachen Rezepts überraschen. Die Kombination aus würzigen Kartoffeln und dem erfrischenden Joghurt-Dip macht dieses Gericht zu einem wahren Fest für die Sinne.


Die Bombay-Kartoffeln sind nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine Reise durch die kulinarische Vielfalt Mumbais. Mit diesem einfachen Rezept haben Sie die Möglichkeit, die lebendige Streetfood-Kultur Indiens in Ihrer eigenen Küche zu erleben. Gönnen Sie sich und Ihren Gästen dieses Geschmackserlebnis und lassen Sie sich von den Aromen Mumbais verzaubern. Einfach, köstlich und unvergesslich – die Bombay-Kartoffeln sind ein wahrer Genuss für alle Sinne. Guten Appetit!

Gewürze vorgestellt und beschrieben
Gewürze vorgestellt und beschrieben

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Wahl der Kartoffeln: Verwende kleine Kartoffeln wie Drillinge oder Frühkartoffeln, um die perfekte Textur und Konsistenz zu erzielen. Das Ergebnis: butterzarte Kartoffeln mit einer knusprigen äußeren Schicht.

Der Knoblauch-Chili-Zauber: Die Mischung aus fein gehacktem Knoblauch und entkernter roter Chilischote verleiht den Kartoffeln eine aromatische Würze. Experimentiere mit den Mengen, um die Schärfe deinem persönlichen Geschmack anzupassen.

Das geheime Gewürz: Madras Curry und Kurkuma sind die Geheimzutaten, die den Bombay-Kartoffeln ihre charakteristische Farbe und den unverwechselbaren Geschmack verleihen. Sei mutig beim Würzen, um die Aromen richtig zur Geltung zu bringen.

Backofen-Magie: Bevorzuge native Olivenöl für das Backen, um den Kartoffeln eine knusprige Textur zu verleihen. Achte darauf, die Kartoffeln regelmäßig zu wenden, um eine gleichmäßige Bräunung zu erreichen.

Der perfekte Begleiter: Der Minz-Joghurt-Dip ist der ideale Begleiter zu den Bombay-Kartoffeln. Frische Minze, Zitronensaft und eine Prise Salz verwandeln einfachen Joghurt in eine erfrischende Sauce, die die Aromen perfekt ergänzt.

Bonus Ratschlag

Kochen mit Liebe und Leidenschaft: Ein entscheidender Faktor, der jedes Rezept zu etwas Besonderem macht, ist die Zubereitung mit Liebe und Leidenschaft. Lasse dich von der indischen Küche inspirieren und tanze durch deine Küche, während du die Zutaten miteinander verschmelzen lässt. Hinterlasse deine kulinarische Handschrift und kreiere ein Gericht, das nicht nur den Magen, sondern auch die Seele zufriedenstellt.

Lagern & Aufwärmen

Genuss für mehrere Tage! Für diejenigen, die gerne vorkochen, sind Bombay-Kartoffeln die ideale Wahl. Bewahre sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf und genieße sie bis zu drei Tage lang. Zum Aufwärmen einfach im Backofen bei 180 °C für etwa 10 Minuten erhitzen, um die Knusprigkeit zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Gemüsevariation: Füge deiner Bombay-Kartoffeln-Mischung frisches Gemüse wie Paprika, Zucchini oder Erbsen hinzu, um eine bunte und nahrhafte Mahlzeit zu kreieren.

Protein-Power: Ergänze das Gericht mit gebratenem Tofu oder kichererbsen für eine proteinreiche Variante.

Nussige Note: Streue vor dem Servieren gehackte Nüsse wie Cashews oder Mandeln über die Kartoffeln, um eine zusätzliche Knusprigkeit und Geschmacksnuancen zu erzielen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich normales Olivenöl verwenden?

Ja, du kannst auch normales Olivenöl verwenden, aber natives Olivenöl verleiht den Kartoffeln eine intensivere Aromenpalette.

Kann ich Kartoffeln mit Schale verwenden?

Absolut! Die Schale trägt nicht nur zur Textur bei, sondern enthält auch zusätzliche Nährstoffe.

Kann ich frischen Knoblauch anstelle von Knoblauchpulver verwenden?

Ja, frischer Knoblauch verleiht dem Gericht eine intensivere Knoblauchnote. Passe die Menge nach Geschmack an.

Kann ich den Minz-Joghurt-Dip im Voraus zubereiten?

Ja, der Dip kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Frisch schmeckt er jedoch am besten.

Bombay-Kartoffeln Rezept - vegan, einfach und schnell
Entdecke das exotische Aroma Indiens auf deinem Teller!

Fazit: Ein Stück Mumbai in deiner Küche! Die Zubereitung von Bombay-Kartoffeln mag einfach erscheinen, aber das Ergebnis ist ein Fest der Aromen, das die Sinne begeistert. Mit unseren Tipps und Tricks, dem Bonus-Ratschlag, Hinweisen zur Lagerung und Aufwärmen sowie kreativen Variationen möchten wir dich dazu inspirieren, dieses Rezept zu einem festen Bestandteil deiner kulinarischen Repertoire zu machen. Tauche ein in die Welt der indischen Aromen und erlebe, wie einfach es ist, ein Stück Mumbai in deiner eigenen Küche zu schaffen. Guten Appetit und viel Spaß beim Genießen dieses köstlichen Abenteuers!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Einfach und köstlich: Bombay-Kartoffeln selber machen

Bombay-Kartoffeln Rezept - vegan, einfach und schnell
Dieses einfaches Bombaykartoffeln Rezept steht für eine der beliebtesten indischen Beilagen. Einfach zu kochen, vegan, vegetarisch und preiswert. Genießt die köstlichen Bombay-Kartoffeln als Hauptgericht oder Beilage – ein Geschmackserlebnis wie direkt aus Mumbai! Guten Appetit!
Ari
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 25 Minuten
Koch- /Backzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Beilagen, Gemüserezepte, ofengemüse
Küche indisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

für die Kartoffeln:

Minz-Joghurt-Dip:

  • 250 ml Sojajoghurt - oder Naturjoghurt
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 kl. Bund Minze

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Kartoffeln waschen und mit Schale in gesalzenem Wasser weich kochen (10 bis 15 Minuten). Abgießen, etwas abkühlen lassen und pellen.
  • Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Knoblauch pellen, Chili entkernen und beides fein hacken.
  • Knoblauch, Chili, Curry, Kurkuma mit Olivenöl verrühren. Kartoffeln vorsichtig mit dem Öl mischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen für etwa 25 Minuten knusprig backen.
  • In der Zwischenzeit spülen Sie die Minze ab und schütteln sie trocken. Dann fein hacken und mit Zitronensaft und Salz unter den Joghurt rühren.
  • Kartoffeln heiß mit Minz-Joghurt servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 244kcalCarbohydrates: 41gProtein: 8gFat: 4g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Bombay-Kartoffeln Rezept - vegan, einfach und schnell
Einfach und köstlich: Bombay-Kartoffeln selber machen

Lass dich von der Leichtigkeit der Zubereitung überraschen!

Ehrlich gesagt, es ist eine tolle Möglichkeit, etwas Exotik in den eigenen vier Wänden zu genießen. Diese Bombay-Kartoffeln bringen die lebendige und würzige Note der indischen Küche direkt auf den Teller. Dazu ein paar Fladenbrote oder Reis – und schon fühlt man sich, als ob man in einem indischen Straßencafé sitzt, mitten in Bombay!

Wenn ihr also Lust auf ein Geschmackserlebnis der besonderen Art habt, solltet ihr unbedingt diese Bombay-Kartoffeln ausprobieren. Sie sind ein echter Gaumenschmaus und sorgen mit Sicherheit für Begeisterung bei euren Gästen. Also, nichts wie ran an den Herd und lasst die Geschmacksexplosion beginnen! Guten Appetit! 😋

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen