Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs: Eine Reise durch die Geschmackslandschaft Asiens

Willkommen, liebe Leserinnen und Leser, zu einem kulinarischen Abenteuer der besonderen Art! Heute entführe ich euch in die Welt der aromatischen Aromen und überraschenden Texturen – und zwar mit einer einfachen und dennoch raffinierten Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs. Dieses Rezept bringt die Aromen Asiens in nur wenigen Minuten auf euren Tisch. Ob ihr Veganer seid oder einfach nur nach einer köstlichen, leicht zuzubereitenden Mahlzeit sucht, diese Aromatische Udon-Pfanne wird euch begeistern!

Unsere aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs ist ein asiatisches Gericht, das hauptsächlich aus Udon-Nudeln, Tofu-Puffs, verschiedenen Gemüse und einer würzigen dunklen Soße besteht. Es wird normalerweise in einer Pfanne zubereitet und kann als vegetarische oder vegane Alternative zu anderen asiatischen Nudelgerichten serviert werden.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Schnelle Zubereitung: Diese Udon-Pfanne ist perfekt für alle, die wenig Zeit zum Kochen haben, aber dennoch nicht auf Genuss verzichten wollen. In nur wenigen Schritten zaubert ihr eine köstliche Mahlzeit auf den Tisch.

Vielfalt der Aromen: Die Kombination aus dunkler Sojasauce, Gemüse, knusprigen Tofu-Puffs und Erdnüssen schafft eine Geschmacksexplosion in eurem Mund. Jeder Bissen ist eine Reise durch die Aromenlandschaft Asiens.

Veganer Genuss: Mit der Verwendung von No-Fischsauce wird dieses Rezept zu einer veganen Köstlichkeit. Auch ohne tierische Produkte müsst ihr nicht auf intensiven Geschmack verzichten.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs
Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Gesundheitliche Aspekte im Blick

Udon-Nudeln: sind dicke, weiche und weiße japanische Nudeln, die aus Weizenmehl und Wasser hergestellt werden. Sie haben eine breite bis runde Form und einen milden Geschmack. Udon-Nudeln werden oft in heißen Suppen oder in Soßen serviert, aber auch als warme oder kalte Beilage. Sie sind sehr beliebt in der japanischen Küche und werden oft in der Region Kanto und Kansai serviert. Udon-Nudeln sind auch in anderen asiatischen Ländern wie Korea und China verbreitet und haben dort auch verschiedene Varianten und Zubereitungsarten.

Sesamöl: ist ein Öl, das aus den Samen der Sesampflanze gewonnen wird. Es hat einen starken, nussigen Geschmack und einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Es wird häufig in der asiatischen Küche verwendet, um Würze und Geschmack in Suppen, Salaten, Saucen und marinierten Gerichten hinzuzufügen. Es wird auch oft zum Braten und Frittieren verwendet, da es einen hohen Rauchpunkt hat und daher gut bei hohen Temperaturen verträgt. Sesamöl kann auch in der Ayurvedischen und traditionellen chinesischen Medizin verwendet werden.

Dunkle Sojasauce: auch bekannt als schwarze Sojasauce oder chinesische Sojasauce, ist eine Art von Sojasauce, die aus fermentierten Sojabohnen hergestellt wird. Im Gegensatz zur hellen Sojasauce hat sie eine dunklere Farbe und einen komplexeren, würzigeren Geschmack. Dunkle Sojasauce enthält oft Zutaten wie Weizen, Reis, Wasser, Salz und Zuckersirup, die ihr eine süßliche Note verleihen. Dunkle Sojasauce wird häufig in asiatischen Gerichten verwendet, um Würze und Geschmack hinzuzufügen, und kann als Würzsoße oder Marinade verwendet werden.

Fischsauce vs. No-Fischsauce: das sind beides Würzmittel, die in vielen asiatischen Küchen verwendet werden.

Fischsauce: auch als “Nam Pla” oder “Nuoc Mam” bekannt, ist eine Würzsoße, die aus fermentiertem Fisch und Salz hergestellt wird. Es hat einen starken und salzigen Geschmack und wird oft in asiatischen Gerichten verwendet, um dem Essen mehr Geschmack und Würze zu verleihen. Deshalb auch gern das Salz Asiens genannt! Es ist in vielen Ländern Südostasiens wie Vietnam, Thailand, Laos, Kambodscha und Indonesien sowie in China und Japan verbreitet.

No-Fischsauce: ist eine vegetarische oder vegane Alternative zur Fischsauce. Es wird oft aus Sojabohnenpaste, Wasser, Salz und Zutaten wie Zwiebeln, Knoblauch, Pilze und andere fermentierte Zutaten hergestellt. Es hat einen ähnlichen Geschmack wie Fischsauce, aber es ist weniger salzig und hat einen etwas milderen Geschmack. Es wird oft von Vegetariern und Veganern verwendet, um ihren Gerichten mehr Würze und Geschmack zu verleihen.

Entscheiden Sie selbst, ob Fischsauce und No-Fischsauce den Geschmack in Ihrem Essen geben soll. Veganer nehmen auf alle Fälle die pflanzlicher Variante der Fischsauce.

Gemüse in der Udon-Pfanne: Ich habe mich für etwas Spitzkohl, Karotten und Lauchzwiebeln entschieden. Diese werden vorher etwas weichschmort und mit den Nudeln in der Sauce geschwenkt. Natürlich dürfen die Klassiker wie Knoblauch, Zwiebeln und ein paar Sojasprossen (Mungbohnen-Sprossen) nicht fehlen.

Was sind Tofu-Puffs? Tofu-Puffs, auch bekannt als Tofu-Knödel oder Tofu-Bällchen, sind kleine Kugeln aus Tofu, die in Öl frittiert werden. Sie haben eine knusprige Außenhülle und eine weiche, saftige Innenstruktur. Tofu-Puffs werden oft in asiatischen Suppen und Currys verwendet und können auch als Beilage oder Snack serviert werden. Sie werden aus gewürfelten Tofu gemacht und gebunden mit einem bisschen Stärkemehl und dann frittiert. Sie haben eine angenehme Textur und einen milden Tofu-Geschmack. Wie man Tofu-Puffs ganz einfach selber macht zeigen wir dir HIER!

*auch lecker

Tofu Puffs – Gepuffter Tofu, ganz einfach selber machen!

Sie sind Innen fluffig und Außen knusprig und goldbraun. Tofu-Puffs sind eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Snacks und können mit verschiedenen Gewürzen und Saucen gewürzt werden, um sie noch schmackhafter zu machen. Sie eignen sich hervorragend als Snack zwischendurch oder als Zutat in verschiedenen Gerichten.
Tofu-Puffs sind ganz einfach zu hause selbst herzustellen, solange man ein paar einfache Schritte befolgt.
zum Rezept …
Wie man "Tofu-Puffs" ganz einfach selber macht

Die Geschichte von “Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs”. Die Ursprünge dieses Rezepts reichen tief in die asiatische Kochtradition. Die Udon-Nudeln haben ihren Ursprung in Japan und werden seit Jahrhunderten für ihre Vielseitigkeit und Sättigung geschätzt. Die dunkle Soja-Sauce hingegen ist eine Hommage an die reiche kulinarische Geschichte Chinas. Die Kombination dieser Elemente in einer einzigen Pfanne ist eine moderne Fusion, die die besten Aromen Asiens vereint.

Wann und wozu genießen? Ein kulinarisches Abenteuer wartet auf Sie mit unserer aromatischen Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs. Perfekt für einen gemütlichen Abend unter der Woche, wenn Sie nach einer einfachen, dennoch geschmackvollen Mahlzeit suchen. Diese Udon-Pfanne eignet sich auch hervorragend für gesellige Abende mit Freunden oder als beeindruckendes Gericht für ein vegetarisches Festessen. Genießen Sie sie warm und frisch zubereitet, um die Aromen voll zur Geltung zu bringen.

Wie man “Aromatische Udon-Pfanne” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Zutaten vorbereiten
Beginnt mit der Auswahl der Udon-Nudeln eurer Wahl. Frische, gefrorene oder getrocknete – alle sind erlaubt. Schneidet das Gemüse, hackt die Erdnüsse grob und bereitet die Tofu-Puffs vor.

Schritt 2: Tofu-Puffs anbraten
Erhitzt das neutrale Pflanzenöl in einem Wok und bratet die Tofu-Puffs knusprig an. Falls ihr selbstgemachte Tofu-Puffs verwendet, überspringt diesen Schritt.

Schritt 3: Gemüse anbraten
In derselben Pfanne werden Zwiebeln, Knoblauch und das vorbereitete Gemüse angebraten, bis sie weich sind. Dieser Schritt verleiht der Pfanne eine aromatische Basis.

Schritt 4: Soße zubereiten
In einer Schüssel mischt ihr Reisweinessig, Sesamöl, Fischsauce (oder No-Fischsauce), dunkle Sojasauce, braunen Zucker, Chilipulver und Speisestärke zu einer homogenen Soße.

Schritt 5: Alles kombinieren
Sobald das Gemüse weich ist, gebt ihr die Udon-Nudeln, Erdnüsse und die angebratenen Tofu-Puffs dazu. Rührt die Soße unter, bis alles gut miteinander kombiniert ist.

Schritt 6: Topping vorbereiten und servieren
Hackt Frühlingszwiebeln, Koriander, und Erdnüsse grob für das Topping. Verteilt die Udon-Pfanne auf Servierschalen und streut die Kräuter und Nüsse darüber.


Die Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch ein Spiegel der kulturellen Vielfalt Asiens. Mit diesem Rezept könnt ihr in nur wenigen Minuten die Magie der asiatischen Küche in eure eigenen vier Wände bringen. Ganz gleich, ob ihr Veganer seid oder einfach nur gutes Essen liebt – diese Udon-Pfanne wird euren Geschmackssinn auf eine unvergessliche Reise mitnehmen. Probiert es aus und lasst euch von den Aromen Asiens verzaubern!

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs
Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Wahl der Udon-Nudeln: Die Verwendung von frischen vakuumierten Udon verleiht diesem Gericht eine authentische Textur und Geschmack. Beachten Sie die Tipps am Ende des Rezepts für unterschiedliche Zubereitungsarten von Udon-Nudeln, um das Beste aus Ihrem Gericht herauszuholen.

Tofu-Puffs selbst machen: Falls Sie die Zeit und Lust haben, können Sie Tofu-Puffs auch selbst herstellen. Sie werden mit einer extra Portion Knusprigkeit belohnt. Eine einfache Anleitung finden Sie auf unserem Blog.

Das Geheimnis der dunklen Sojasauce: Die dunkle Sojasauce in der Sauce verleiht dem Gericht eine reiche Farbe und Tiefe im Geschmack. Verwenden Sie hochwertige dunkle Sojasauce, um das beste Ergebnis zu erzielen. Auch für Veganer geeignet, wenn Sie die No-Fischsauce verwenden.

Bonus Ratschlag

Wok oder Pfanne?

Ein Wok eignet sich ideal für dieses Rezept, da er eine größere Oberfläche bietet und die Hitze gleichmäßig verteilt. Falls Sie keinen Wok besitzen, kann eine tiefe Pfanne ebenfalls gute Ergebnisse liefern. Wichtig ist, die Zutaten schnell und heiß zu braten, um die Aromen zu intensivieren.

Lagern & Aufwärmen

Überraschend bleibt diese Udon-Pfanne auch am nächsten Tag köstlich. Bewahren Sie Reste in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Zum Aufwärmen einfach kurz in der Pfanne oder im Wok erhitzen, um die Knusprigkeit der Tofu-Puffs zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Gemüsevielfalt: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten. Brokkoli, Karotten oder Pilze passen hervorragend zu dieser Udon-Pfanne. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie Ihr eigenes, individuelles Gericht.

Proteinzufuhr: Für eine proteinreichere Variante können Sie Seitan oder Tempeh anstelle von Tofu verwenden. Dies verleiht der Pfanne eine zusätzliche geschmackliche Nuance.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich die Udon-Nudeln vorbereiten?

Ja, Udon-Nudeln können im Voraus zubereitet werden. Lagern Sie sie jedoch separat und geben Sie sie erst beim Endschritt des Rezepts hinzu, um optimale Frische zu gewährleisten.

Wie crunchy bleiben die Tofu-Puffs?

Die Knusprigkeit der Tofu-Puffs bleibt am besten erhalten, wenn sie kurz vor dem Servieren in die Pfanne gegeben werden.

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs
Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

Fazit: Diese aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs vereint mühelose Zubereitung mit intensivem Geschmack. Perfekt für alle, die einen Hauch asiatischer Küche in ihrem Zuhause erleben möchten. Experimentieren Sie mit den Zutaten, passen Sie das Rezept an Ihre Vorlieben an und erleben Sie kulinarische Freude in Ihrer eigenen Küche. Gönnen Sie sich diese Geschmacksexplosion und lassen Sie sich von den Aromen Asiens verzaubern!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs
Udon-Nudeln mit einer intensiv schmeckenden dunklen Sojasauce, die in wenigen Minuten auf dem Tisch steht. Asiatisch Kochen kann so einfach und lecker sein, wie in diesem Rezept für die aromatische Nudelpfanne mit Gemüse, Tofu-Puffs, Sprossen und Erdnüssen. Mit No-Fischsauce ist es auch bestens für Veganer geeignet.
DELi
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- /Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Pasta & Nudeln
Küche asiatisch, japanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zutaten für die Nudelpfanne:

  • 400 g Udon Nudeln*
  • ¼ Spitzkohl
  • 1-2 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Mungobohnensprossen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3-4 Esslöffel Erdnüsse - ungesalzen
  • 2 Esslöffel neutrales Pflanzenöl*
  • Tofu-Puffs >>

Zutaten für die dunkle Soja-Soße:

Topping:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Zutaten vorbereiten:

  • Für dieses Rezept habe ich frische vakuumierte Udon verwendet. Die gibt es im Asiamarkt oder in gut sortierten Supermarkt.
  • Unten im Rezept-Tip finden sie mehr Informationen zu den unterschiedlichen Arten der Udon-Nudeln und wie Sie sie vorbereiten können.
  • Spitzkohl putzen, Strunk entfernen und in schmale Streifen schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch pellen. Zwiebeln in kleine Keile scheiden und Knoblauch fein hacken oder reiben.
  • Sprossen putzen und waschen.
  • Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.
  • Erdnüsse grob hacken.

jetzt wird gekocht:

  • Pflanzenöl in einem Wok oder tiefen Pfanne erhitzen. Tofu-Puffs kurz darin knusprig anbraten, es sei den du hast sie gerade selbst gemacht. Tofu-Puffs aus der Pfanne nehmen und beiseite.
  • In der gleichen Pfanne, die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Knoblauch und das vorbereitete Gemüse in der Pfanne etwa 10 Minuten weich schmoren.
  • Unterdessen mischt Du alle Zutaten der Soße.
  • Sind die Gemüse weich, gibt's du die Udon, Erdnüsse und Tofu Puffs dazu. Rühre die Sauce unter, so dass alles gut mit der Sauce kombiniert ist.

Für das Topping:

  • Frühlingszwiebeln und Koriander grob hacken. Ebenso die Erdnüsse.

Anrichten und Servieren:

  • Verteilen Sie die Udon-Pfanne auf Servierschalen und Streuen die Kräuter und Nüsse darüber.
  • Guten Appetit!

Notizen

Unterschiedliche Udon-Nudeln:

vakuumierte Udon: weichen Sie die Udon-Nudeln in etwas heißem Wasser ein. Oder kochen Sie diese gemäß den Packungsanweisungen zu. Im Wasser lassen sich die Nudeln vorsichtig trennen.
gefrorenes Udon: gefrorene Udon können Sie in der Mikrowelle auftauen. Dazu in eine geeignete Schüssel geben, abdecken und etwa für 60 Sekunden in die Mikrowelle, bis Sie sie trennen können. Wenn Sie keine Mikrowelle haben, können Sie die Nudeln auch in einen Topf mit kochendem Wasser geben. Lassen Sie die Nudeln nicht zu lange darauf, damit sie noch Biss haben.
getrocknete Udon: bereiten sie einfach nach Packungsangaben zu. Abgießen und beiseite stellen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 519kcalCarbohydrates: 61gProtein: 30gFat: 14g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs
Aromatische Udon-Pfanne mit Tofu-Puffs

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 3 votes (3 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen