selbstgemachte Saté aus Rindfleisch, dazu Mango-Koriander-Dip
zum Speiseplan hinzufügen:
Diese Rezept ist im Speiseplan gespeichert
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Das Rezept wurde deiner Einkaufsliste zugefügt
Rezept drucken
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Schnell und mit wenigen Zutaten, machen wir heute Saté-Spieße für den Grill oder Pfanne. Dazu ein fruchtig pikanter Dip aus reifen Mangos, Chili und frischem Koriander. Alles für Ihre Gartenparty oder grillen mit Freunden.
Schnell und mit wenigen Zutaten, machen wir heute Saté-Spieße für den Grill oder Pfanne. Dazu ein fruchtig pikanter Dip aus reifen Mangos, Chili und frischem Koriander. Alles für Ihre Gartenparty oder grillen mit Freunden.
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
6Personen 10Minuten 5Minuten 1Stunde
Portionen Vorbereitung
6Personen 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
5Minuten 1Stunde
Anleitungen
  1. Holzspieße in Wasser einweichen. (nur wenn Sie die Saté grillen möchten, für die Pfanne ist das nicht nötig) Rindfleisch von Sehnen und Fett (Roastbeef) befreien und in dünne Streifen schneiden. Auf die Spieße stecken und mit der Teriyakisauce mindestens 1 Stunde marinieren.
  2. Für den Dip, Mango schälen und in Würfel schneiden. Chili halbieren und entkernen. Koriander mit Stängel hacken. Alles zusammen mit dem Joghurt pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Grill oder Pfanne erhitzen und die Satéspieße kurz und kräftig grillen(braten). Salzen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen. Mit dem Mango-Koriander-Dip servieren.Grill oder Pfanne erhitzen und die Satéspieße kurz und kräftig grillen(braten). Salzen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen.
Mit dem Mango-Koriander-Dip servieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Idealer Snack für Grillpartys und mit verschiedenen Saucen der Renner bei Ihren Gästen.

Powered by deli-berlin.com