Original Ribollita ist mit frischem Schinken, aber wir halten uns heute an die vegetarische Variante mit frittiertem Salbei.

Ribollita Suppe aus der Toskana
zum Speiseplan hinzufügen:
Diese Rezept ist im Speiseplan gespeichert
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Das Rezept wurde deiner Einkaufsliste zugefügt
Rezept drucken
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Diese herzhafte und einfach zu kochende Bohnensuppe aus Italien wird am besten aufgewärmt gegessen. Cannellini-Bohnen dient als Grundlage.
Diese herzhafte und einfach zu kochende Bohnensuppe aus Italien wird am besten aufgewärmt gegessen. Cannellini-Bohnen dient als Grundlage.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
4Portionen 15Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit
30Minuten
Anleitungen
  1. Suppengrün, Sellerie, Schalotten und Knoblauch putzen und feine Würfel schneiden.
  2. Schalotten- und Knoblauchwürfel in heißem Olivenöl andünsten. Suppengrün und Stausensellerie dazu und ebenfalls einige Minuten andünsten. Jetzt das Tomatenmark zugeben und etwas ansetzen lassen am Topfboden. Gemüsebrühe aufgießen und alles bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit spülen wir die Cannellinibohnen unter kaltem Wasser ab. Dann zur Suppe geben und kurz mitkochen lassen. Suppe Pürieren, durch ein Sieb streichen und die Schlagsahne einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Salbei in einzelne Blättchen zupfen und separat in Öl braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf der fertigen Suppe verteilen.
Rezept Hinweise

Tipp: Wie schon oben erwähnt ist im Original italienischer gebratener Speck in der Suppe (einfach wie mit dem Salbei verfahren). Am besten isst man frisches Baguette oder Ciabatta dazu. Für mehr Topping auf der Ribollita können Sie Croutons oder gebratenen Radiccio, zusätzlich zum Salbei benutzen. Ein paar Tropfen gute Olivenöl kann auch nicht schaden.

Powered by deli-berlin.com