Lachsfilet auf gebratenem Gemüse-Couscous mit Koriander-Joghurt
zum Speiseplan hinzufügen:
Diese Rezept ist im Speiseplan gespeichert
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Das Rezept wurde deiner Einkaufsliste zugefügt
Rezept drucken
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Lachsfilet auf Limonen-Couscous mit gebratenen Zucchini, Thai-Spargel & Kirschtomaten. Fein gewürzt mit Chili und Naturjoghurt mit frischem Koriander. Ein leckeres und gesundes Mittag- oder Abendessen.
Lachsfilet auf Limonen-Couscous mit gebratenen Zucchini, Thai-Spargel & Kirschtomaten. Fein gewürzt mit Chili und Naturjoghurt mit frischem Koriander. Ein leckeres und gesundes Mittag- oder Abendessen.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Personen 10Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
2Personen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Anleitungen
  1. Couscous in eine Schüssel geben. Einen Esslöffel Olivenöl dazu geben. Couscous mit kochendem Wasser übergießen, gerade soviel das der Couscous gut bedeckt ist. Zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich umrühren.
  2. Lachsfilet abspühlen, trocken tupfen und in zwei fingerbreite Streifen schneiden. mit etwas Olivenöl beträufeln und leicht Salzen und Pfeffern.
  3. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Chili halbieren, Kerne und weiße Häutchen entfernen, dann in feine Streifen schneiden. Thai-Spargel vorsichtig waschen, eventuell halbieren (lässt sich so besser braten). Cocktailtomaten waschen und halbieren.
  4. Joghurt leicht salzen, gehackten Koriander unterrühren.
  5. Zwei Pfannen auf den Herd. In jede 2 -3 Esslöffel Olivenöl geben. In einer Pfanne das Lachsfilet von jeder Seite 3 Minuten braten. Deckel auflegen und bei Seite stellen und ziehen lassen. In der Zwischenzeit in der anderen Pfanne alle Gemüse kurz anbraten. Mit Salzen und Pfeffern. Couscous mit zum Gemüse geben und leicht anbraten und erwärmen. Mit Zitronensaft abschmecken.
  6. Couscous-Gemüse auf Tellern anrichten, Den gebratenen Lach darauf setzen und mit einem guten Esslöffel vom Koriander-Joghurt servieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Ich benutze lieber rote Gemüse-Peperoni als Chili. Das macht optisch mehr her und die Schärfe bleibt angenehm mild.

Powered by deli-berlin.com