Kaninchen-Ragout zu Pasta und Co.
zum Speiseplan hinzufügen:
Diese Rezept ist im Speiseplan gespeichert
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Das Rezept wurde deiner Einkaufsliste zugefügt
Rezept drucken
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Ragout vom Kaninchen-Rücken mit Sherry-Rosinen, Feigen, Sellerie, Oliven und Möhren. Serviert zur Pasta Ihrer Wahl mit frischem Basilikum.
Ragout vom Kaninchen-Rücken mit Sherry-Rosinen, Feigen, Sellerie, Oliven und Möhren. Serviert zur Pasta Ihrer Wahl mit frischem Basilikum.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
4Portionen 20Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit
20Minuten
Anleitungen
  1. Gelbe Rosinen im Sherry einlegen, etwas erwärmen und ziehen lassen.
  2. Zwiebeln pellen und in feine Ringe schneiden. Karotten schälen und in 0,5 cm starke, schräge, Scheiben schneiden. Sellerie entfädeln und ebenfalls schräg in 1 cm lange Stücke schneiden. Getrocknete Feigen in schmale Streifen schneiden. Oliven abgießen.
  3. Pflanzenöl in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenrücken darin ringsum kräftig anbraten. Fleisch aus dem Bräter nehmen und Öl abgießen. Olivenöl in den selben Bräter geben und Zwiebeln und Knoblauch darin braten. Sellerie und Möhren dazu geben und weitere 5 Minuten braten. Dann löschen Sie das Ganze mit dem Weißwein ab und lassen es ein wenig einkochen. Geflügelbrühe und Lorbeerblatt dazugeben und alles etwa 20 Minuten kochen lassen bis das Gemüse weich ist.
  4. In der Zwischenzeit schneiden Sie den Kaninchenrücken schräg in 1 cm dicke Scheiben. 5 Minuten vor Ende der Garzeit geben Sie das Kaninchenfleisch zusammen mit den Rosinen, Oliven, Feigen und Limettensaft in den Bräter und lassen alles bei kleiner Hitze warm ziehen. Eventuell mit etwas Speisestärke binden.
  5. Kochen Sie die Pasta Ihrer Wahl nach Packungsanweisung und servieren alles mit frischem Basilikum.Kochen Sie die Pasta Ihrer Wahl nach Packungsanweisung und servieren alles mit frischem Basilikum.