gebratener Gewürzlachs mit Teriyaki-Spinat
zum Speiseplan hinzufügen:
Diese Rezept ist im Speiseplan gespeichert
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Das Rezept wurde deiner Einkaufsliste zugefügt
Rezept drucken
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Reich an Eiweiß und Eisen. Mit leckeren Kokos-Kartoffelstampf
Reich an Eiweiß und Eisen. Mit leckeren Kokos-Kartoffelstampf
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 30Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Yum BigOven - Rezept speichern oder zur Einkaufsliste hinzufügen
Anleitungen
Fisch vorbereiten
  1. Ofen vorheizen, Elektoherd: 200 °C / Umluft 175 °C / Gas: Stufe 2.
  2. Lachs abspülen, trocken tupfen, in Portionen Ihrer Wahl schneiden und in eine ofenfeste Form legen (z.B. Gratin-Schale). Kräuter waschen, trocken tupfen, hacken. Knoblauch schälen und hacken. Kräuter und Knoblauch zusammen mit dem Abrieb der Zitrone und der weichen Butter mischen.
  3. Butter in Flocken auf dem Fisch verteilen. Etwas mit Salz und Pfeffer würzen.
Kartoffeln
  1. Kartoffel schälen, kleine Stücke schneiden, auf dem Herd im Salzwasser zum kochen bringen und etwa 20 Minuten kochen.
  2. In der Zwischenzeit auch schon den Lachs in den Ofen schieben. Der Lachs ist nach 15-20 Minuten fertig
  3. Kartoffeln abgießen und mit der Kokosmilch stampfen. Bei Bedarf nachträglich noch etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Warm stellen.
Teriyaki-Spinat
  1. Für den Spinat benötigen wir lediglich nur 5-6 Minuten. Das sollten Sie beachten, das Ihr Spinat nicht zu früh fertig wird und dann womöglich seine schöne grüne Farbe verliert.
  2. Spinat waschen und trocken schleudern. Ingwer schälen, in dünne Scheiben und dann in sehr feine Streifen schneiden.
  3. Sesamsaat in einer heißen Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun rösten. Rausnehmen und bei Seite stellen. In der gleichen Pfanne können wir nun das Öl erhitzen und den Ingwer kurz anbraten. Den Spinat dazu geben und zusammen fallen lassen. Maximal 2-3 Minuten unter schwenken braten. Jetzt mit der Teriyaki-Sauce ablöschen und mit Pfeffer würzen. Salz nach bedarf.
  4. Alles auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den Spinat mit dem Sesam bestreuen und nach Lust und Laune garnieren (restliche Kräuter, Zitronenscheiben...)